Für meinen köstlichen, süß-sauren, samtigen Bratapfel-Käsekuchen verwende ich sehr kleine, selbstgepflückte Äpfel. Dadurch wird der Kuchen nicht zu mächtig. Außerdem sind alte, kleine Apfelsorten aromatischer. Wusstest Du auch ,dass sie zusätzlich auch viel vitaminreicher sind, als die großen, hochgezüchteten Sorten aus dem Supermarkt?

Zur Zeit sind überall die Äpfel reif, am Wochenende habe ich ungefähr 7 Kilo einer kleinen, säuerlichen Sorte gepflückt.
Acht Stück davon sind jetzt in diesem leckeren Kuchen gelandet. Die Äpfel sind mit Rum-Rosinen und Marzipan gefüllt, liegen auf einem lockeren, süßen Mürbeteig und werden in einer veganen Käsefüllung weich gebacken.

Zutaten für eine 26 cm Springform:

Teig:

180 g Mehl
50 g Speisestärke
1 EL Kichererbsenmehl (oder Eiersatz oder Sojamehl), verrührt mit 3 EL Wasser
90 g Puderzucker
130 g Alsan
1/2 Pkg Backpulver

Bratäpfel:

50 g Rosinen
50 ml Rum
8 kleine Äpfel
50 g Marzipan Rohmasse

Käsekuchenfüllung:

600 g veganer Quark
3 Pkg Vanille-Puddingpulver
500 ml vegane Sahne (ich habe Schlagfix genommen)
90 g Puderzucker
1 Pkg Vanillezucker

Zubereitung:

Die Rosinen in dem Rum einlegen und 1 Stunde ziehen lassen.

Das Alsan leicht erwärmen, so dass es weich wird.
Mehl, Stärke und Backpulver vermengen. Den Eiersatz, das Alsan und Puderzucker einkneten. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und für 60 Minuten in den Kühlschrank legen.
Eine Springform mit Backpapier auslegen und den Teig auf den Boden der Form drücken, ohne Rand.

Den Ofen auf 175° Umlufthitze vorheizen.

Rosinen abgießen und leicht ausdrücken. Das Marzipan, 1/2 TL Zimt und die Rosinen vermengen.
Äpfel schälen und die Kerngehäuse entfernen. Mit der Marzipanmasse füllen.
Die Äpfel gelichmässig, am Rand, auf dem Kuchen verteilen.
Puddingpulver, Puderzucker, Vanillezucker, Quark und Sahne unter Rühren zu einem Pudding aufkochen. Sofort nach dem Aufköcheln noch heiß gleichmäßig über die Äpfel gießen. Die Puddingmasse mit einem Löffel glatt streichen, dabei auch über jeden Apfel etwas Puddingmasse geben.

Auf mittlerer Schiene bei Umluft für ca. 70 Minuten backen.

Den Bratapfel-Käsekuchen vor dem Anschneiden für mindestens 4 Stunden im Kühlschrank auskühlen lassen.

Guten Appetit!

Mehr vegane Apfelkuchenrezepte?

Probiere meinen Apple Pie – gedeckter Apfelkuchen mit cremiger Füllung, Apfelstreuselkäsekuchen mit Schokokeksboden oder Versunkener Apfelkuchen mit Amaretto und Marzipan.

Hat Dir dieses Rezept gefallen?

Wenn Du mir einen Kaffee spendieren möchtest, damit ich auch weiterhin Rezepte entwickeln, kochen und fotografieren kann, um sie auf dailyvegan.de zu veröffentlichen, kannst Du mir gerne eine kleine Paypal-Spende zukommen lassen.
Ich bitte Dich das aber nur zu tun, wenn Du selber so viel Geld hast, dass es auf Deinem Konto nicht auffällt. Wenn Du wenig Geld hast, möchte ich, dass Du Dir lieber selbst etwas gönnst.

Print Friendly, PDF & Email
recipe image
Name:
Bratapfel-Käsekuchen - einfach, vegan, lecker
Author:
Published on:
Prep time:
Cook Time:
Total time:
Average rating:
51star1star1star1star1star Based on 24 Review(s)