Zwiebelkuchen mal anders! Meine herbstliche Upside-Down Schalottentarte mit Apfel ist eine wahre Gaumenfreude! Die Schalotten und Äpfel sind voller Röstaromen und dann in schmackhaftem Aceto Balsamico geschwenkt. Dadurch wird das Zwiebelaroma besonders hervor gehoben. So ist meine Upside-Down Schalottentarte voller Würze und Umami.

Jetzt im Frühherbst fängt die goldene Erntezeit an. Zwiebeln gibt es zwar ganzjährig, aber Schalotten, die frisch aus dem Boden kommen, sind immer besonders aromatisch. Freunde von mir haben eine alte Streuobstwiese, von der ich vor ein paar Tagen schon die ersten Äpfel bekommen habe. Daher war es naheliegend beides zu kombinieren.

Meine köstliche Apfel-Zwiebel-Tarte ist ganz einfach zubereitet, denn sie wird kinderleicht mit fertigem Blätterteig gebacken. Dadurch wird sie zur perfekten Feierabendtarte! Und weil sie Upside-Down ist, sie also mit dem Teig nach oben gebacken wird, wird der Blätterteig auch besonders lecker und kross.
Außerdem ist so eine Apfel-Zwiebel-Tarte besonders preiswert, denn man ist schon mit 2-3€ für die Zutaten dabei. Eine köstliche, vegane Low-Budget Mahlzeit, die auch für den kleinen Geldbeutel schont.

Ich sabbel zu viel: lecker Apfel-Zwiebelkuchen! Schnell nachbacken! 😉
Hier ist das Rezept:

Zutaten für 4 Portionen Upside-Down Schalottentarte:

12 Schalotten, halbiert
1 Apfel, geschält und gewürfelt
3 Zweige Thymian
2 Zweige Rosmarin
1 EL Rohrzucker
2 EL Aceto Balsamico
Albaöl
Vegane Butter oder Margarine
Salz
Pfeffer

1 Rolle veganer Blätterteig (Kühlregal)

Zubereitung:

Den Backofen auf 200° Ober- und Unterhitze vorheizen.

Eine mittelgroße, feuerfeste Pfanne mit dem Pfannenrand auf den Blätterteig legen und um den Rand herum schneiden. Dadurch habt Ihr einen runden Blätterteig, welcher der Pfannengröße entspricht.

Etwas Albaöl mit veganer Butter in einer Pfanne erhitzen. Die halbierten Schalotten hinein geben und auf mittlerer Hitze anbraten. Die Zwiebeln sollen dabei glasig und leicht weich werden. Dann auch die Kräuterzweige hinzu geben und kurz einrühren. Nach einigen Minuten auch die Apfelwürfel in der heißen Pfanne verteilen und erneut einige Minuten anbraten. Danach können die Strünke der Kräuter wieder entfernt werden.

Dann den Rohrzucker einrühren und die Apfelwürfel und Schalotten kurz damit karamellisieren. Anschließend mit dem Balsamicoesig ablöschen. Zum Schluss noch reichlich salzen, pfeffern und kurz weiter braten.

Die Pfanne vom Herd nehmen und 10-15 Minuten abkühlen lassen. Den Blätterteig auf die gebratenen Zwiebeln und Apfelwürfel geben. Den Rand dabei etwas in die Pfanne rein drücken, so dass die Zwiebeln und die Apfelwürfel unter einer dichten Teighaube sind. Mit einer Gabel mehrfach einstechen, damit die Luft entweichen kann.

Für 15 Minuten im Ofen backen. Vorsichtig aus der Form stürzen und genießen.

Ich habe zum Schluss noch etwas vegane Sour Creme und Dill auf die Upside-Down Schalottentarte gegeben.

Guten Appetit!

Hat Dir dieses Rezept gefallen?

Wenn Du mir einen Kaffee spendieren möchtest, damit ich auch weiterhin Rezepte entwickeln, kochen und fotografieren kann, um sie auf dailyvegan.de zu veröffentlichen, kannst Du mir gerne eine kleine Paypal-Spende zukommen lassen.
Ich bitte Dich das aber nur zu tun, wenn Du selber so viel Geld hast, dass es auf Deinem Konto nicht auffällt. Wenn Du wenig Geld hast, möchte ich, dass Du Dir lieber selbst etwas gönnst.

Print Friendly, PDF & Email
recipe image
Name:
Upside-Down Schalottentarte mit Apfel und Blätterteig
Author:
Published on:
Prep time:
Cook Time:
Total time:
Average rating:
51star1star1star1star1star Based on 5 Review(s)