Archive of ‘Vorspeise’ category

Rote Beete Meringue, gef├╝llt mit Erbscreme an gr├╝nem Spargel mit Hollandaisesph├Ąren

Ich habe wieder im Bereich der Molekularküche experimentiert. Heraus gekommen sind dieses Mal herzhafte, vegane Rote Beete Meringue, gefüllt mit Erbscreme an grünem Spargel mit Hollandaisesphären.

Meine Rote Beete Meringue sind, wie meine süßen veganen Baisers, ebenfalls aus Aquafaba. Ich habe bisher nur chemische, unvegane Rezepte für herzhafte Meringue gesehen, wenn diese denn überhaupt exisitieren. Es hat einige Versuche mit Temperaturen, Backzeiten, Mengen und Zutaten gebraucht, bis es mir gelungen ist gefüllte, vegane, herzhafte Meringue zu backen. Aber es hat sich gelohnt!

Mit diesem Gericht ergibt sich eine traumhafte Kombination aus krossen, herzhaften Rote Beete Meringue, gefüllt mit einer säuerlichen Erbscreme mit Zitronenmelisse. Die perfekte Beilage zu einem Klassiker mal anders: grüner Spargel mit Hollandaisesphären. Klassische Hollandaise, aber als kalte Sphären, mit spannender Konsistenz, zu heiß gedünstetem Spargel.
Eine Vorspeise, die einem das Wasser im Munde zusammen laufen lässt, perfekt vor einem deftigen Hauptgang.

...Rezept anzeigen...

Balsamico & Sriracha Perlen auf veganem Mozzarella

Balsamico Perlen waren vor einiger Zeit mein erster Versuch im Bereich der Molekularküche. Ich experimentiere derzeit gerne damit, vor allem, um Elemente davon bei meinen Gerichten als kleines Glanzstück hinzu zu fügen. Ihr könnt Euch also schon auf ein paar weitere, tolle Rezepte freuen.
Das führt teilweise zu sehr ungewöhnlichem, fantastischem Essen, aber auch dazu nicht satt zu werden. Dafür ergeben sich fancy und ultraleckere Vorspeisen. So wie diese hier: Balsamico & Sriracha Perlen auf selbstgemachtem, veganem Mozzarella, sowie Cherry Tomaten und Basilikum. Ein Häppchen mit perfektem Umami!

Die Spherifikation in kaltem Öl ist eine der einfachen Praktiken aus der Molekularküche. Hier zeige ich Euch, wie man damit ganz einfach mit Hausmitteln tolle Effekte und himmlischen Genuss erzeugen kann!

...Rezept anzeigen...

Brennnessel-Maultaschensuppe aus der Natur

Ich habe das schöne, sommerliche Wetter genutzt, um hinaus in die Natur zu fahren. Dort habe ich die ersten Frühlingskräuter gesammelt. Unter anderen frische, junge Brennnesseln.
Damit ich mich nicht daran verbrenne, habe ich dicke Gummihandschuhe beim Ernten angezogen und dann die Blätter mit einer Schere abgeschnitten.
Junge Brennnesseln haben nicht nur einen herrlich aromatischen Geschmack, sondern sind als Frühjahrsgemüse auch reich an Flavonoiden, Mineralstoffen wie Magnesium, Kalzium und Silizium, Vitamin A und C (ca. zweimal mehr Vitamin C als Orangen), sowie Eisen. Außerdem hat die getrocknete Brennnessel einen Eiweißanteil von etwa 30 Prozent.
Ausgesprochen lecker finde ich Brennnesseln als Füllung von Maultaschen, insbesondere in meiner köstlichen Brennnessel-Maultaschensuppe.

...Rezept anzeigen...

Westafrikanischer Erdnusseintopf mit Puff Puffs

Ich liebe Nigerianische Puff Puffs, seit ich sie vor Jahren das erste Mal auf einem Filmfestival gegessen habe. Bekannte von mir machen sie auch öfters und endlich habe ich mich selbst ran gewagt. Am liebsten esse ich sie mit westafrikanischem Erdnusseintopf, also gibt es diesen gleich dazu!

Wer Puff Puffs noch nicht kennt: es sind frittierte Teigbällchen, die man herzhaft oder süß essen kann.
Ich mache dazu eine Gemüsepfanne mit cremiger Erdnusssauce, Du kannst sie aber auch einfach mit Puderzucker bestreuen und süß genießen.

...Rezept anzeigen...

Frisch aus dem Wald: Hexeneier

Ich habe heute den sonnigen Sonntag im Wald verbracht. Ruhe, Vogelgezwitscher, Rehe gucken und Pilze sammeln. Wunderschön!
Jetzt, Anfang September, ist die Zeit der Hexeneier, die später zu Stinkmorcheln und damit ungenießbar werden. Das Innere der Hexeneier kann man jedoch sogar roh essen oder, wie ich es gemacht habe anbraten. Hexeneier haben einen leicht Rettich-artigen Geschmack, weswegen ich sie immer einzeln brate und nicht als Mischpilze verwende.
Eigentlich kann man diesen Beitrag kaum als Rezept bezeichnen. Ich bin jedoch immer wieder begeistert und fasziniert davon, was die Natur uns Tolles zu bieten hat und was wir einfach finden und einsammeln können. Deshalb wollte ich Euch meinen leckeren Hexeneier-Fund nicht vorenthalten.

Bitte sammelt und esst nur Pilze, die Ihr zu 100% bestimmen könnt. Das Hexenei ist sehr leicht erkennbar, spätestens wenn man es aufschneidet. Eine gänzlich ungeübte Person könnte sie jedoch mit jungen Grünen Knollenblätterpilzen verwechseln, was tödlich wäre.

...Rezept anzeigen...

Pilz und Tofu Spie├če mit Erdnussso├če

Hier meine einfachen und einfach leckeren Pilz und Tofu Spieße mit Erdnussoße.
Die Pilze und der Tofu werden besonders schmackhaft durch eine auf dunkler Sojasauce basierenden Marinade. Einmal aufgespießt kommen sie für wenige Minuten in die heiße Grillpfanne.
Serviert werden sie dann mit einer tollen Erdnusssoße zum Dippen, die ganz flink mit heißem Wasser zusammen gerührt wird.

...Rezept anzeigen...

Doppelt gegrillter Tofu in Chilisauce

Mjamm Mjamm! Danach schlecken sich alle die Finger! Doppelt gegrillter Tofu in feuriger Chilisauce!
Durch das doppelte Grillen in der Grillpfanne wird der Tofu schön kross, bissfest und leicht karamellisiert.
Dazu bereiten wir eine leckere, asiatisch angehauchte Chilisauce zu, in der wir den Tofu anschließend braten.
Ich empfehle als Beilage dünne Rettich-Scheiben oder anderes, frisches Gemüse, am besten roh.

...Rezept anzeigen...

1 2 3 5