Kimchi-Pfannkuchen sind eine köstliche koreanische Spezialität. Hier in meinem Rezept natürlich vegan und mit einem aromatischen Dip. Kimchi-Pfannkuchen, auch Kimchijeon, Kimchi Pancakes oder Kimchi-Buchimgae genannt, vereinen die Würzigkeit von Kimchi mit der knusprigen, aber weichen Textur von Pfannkuchen. Das macht sie zu einem phantastischem Snack, bei dem Dir das Wasser im Munde zusammen läuft!

Die Zubereitung von der koreanischen Pfannkuchen mit Kimchi ist sehr einfach. Zunächst werden Kimchi, Lauchzwiebeln und die restlichen Zutaten zu einem Teig angerührt. Der Teig wird dann in einer Pfanne mit Öl gebraten, bis er goldbraun und knusprig ist.

Koreanische Pfannkuchen werden traditionell mit Dip als Snack, Vorspeise oder Beilage genossen. Sie sind eine beliebte Wahl in der koreanischen Küche und inzwischen auch weltweit.

Kimchi-Pfannkuchen sind eine köstliche koreanische Spezialität. Hier in meinem Rezept natürlich vegan und mit einem aromatischen Dip.
Kimchi-Pfannkuchen sind eine köstliche koreanische Spezialität. Hier in meinem Rezept natürlich vegan und mit einem aromatischen Dip.

Kimchi-Pfannkuchen sind schnell und einfach zubereitet

Koreanische Pfannkuchen sind ein großartiger Snack, denn:

  • Sie schmecken ganz fantastisch!
  • Sie bringen Abwechselung auf den Tisch!
  • Und sie sind ganz schnell und einfach zubereitet!

Wenn Du nicht erst noch ein Kimchi ansetzten musst, sondern welches da hast oder gekauftes verwendest, hast Du mit diesem Rezept im Handumdrehen einen tollen, schnnellen und einfachen Snack auf den Tisch gezaubert.

Du musst nur das Kimchi und ein paar Lauchzwiebeln klein schneiden, einen Teig anrühren und die koreanischen Pfannkuchen in der Pfanne braten.
Optional kannst Du noch den leckeren Limetten-Sojasaucen-Dip aus diesem Rezept dazu anrühren.

Kimchi-Pfannkuchen, auch Kimchijeon, Kimchi Pancakes oder Kimchi-Buchimgae genannt, vereinen die Würzigkeit von Kimchi mit der knusprigen, aber weichen Textur von Pfannkuchen.
Kimchi-Pfannkuchen vereinen die Würze und das Saftige von Kimchi mit der knusprigen, aber weichen Textur von Pfannkuchen.

Koreanisches Pfannkuchen Rezept mit selbstgemachtem Kimchi

Du kannst für dieses Rezept jedes Kimchi verwenden. Also auch gekauftes.

Ich bevorzuge es jedoch mein Kimchi selber zu machen. Das ist nicht nur sehr viel preisgünstiger, man kann das Kimchi außerdem so fermentieren wie man es mag. Pur esse ich gerne etwas mildere, aber dafür sehr scharfe Kimchi. Wenn ich Kimchi als Zutat für Rezepte wie dieses verwende, nehme ich lieber kräftigere, die länger fermentieren durften, aber die nur eine milde Schärfe aufweisen.

Auch in den Zutaten ist man mit selbstgemachtem Kimchi flexibel, wodurch man eine größere Geschmacksvielfalt hat. Bei den Kimchi-Pfannkuchen für die Fotos dieses Rezepts habe ich zum Beispiel meinen Bärlauch-Kimchi genommen.

Hier zwei Kimchi-Rezepte zum Ausprobieren:

Koreanisches Pfannkuchen Rezept mit selbstgemachtem Bärlauch-Kimchi
Koreanisches Pfannkuchen Rezept mit selbstgemachtem Bärlauch-Kimchi

Kimchi-Pfannkuchen vegan

Da Kimchi-Pfannkuchen eigentlich mit Ei gemacht werden, sind sie erstmal nicht vegan. Wie bei anderen Pfannkuchenrezepten jedoch auch, lässt sich das Ei leicht ersetzen oder sogar ganz weg lassen.
Mit meinem Rezept sind die veganen Kimchi-Pfannkuchen nicht vom Orignial mit Ei zu unterscheiden. Und dabei vollkommen frei von tierischen Bestandteilen.

Vegane Kimchi-Pfannkuchen
Vegane Kimchi-Pfannkuchen

Kimchi-Pfannkuchen Dip: welche Sauce passt zu Kimchijeon?

Kimchi-Pfannkuchen werden oft mit einer würzigen Sojasauce-Dip-Sauce serviert, die aus Sojasauce und verschiedenen weiteren Zutaten wie Limettensaft, Sesamöl, Essig, Knoblauch, Chili-Flocken oder grünen Chilis gewürzt ist. Dieser Kimchi-Pfannkuchen-Dip verleiht den Pfannkuchen zusätzliche Aromen und hebt ihre herzhaften Noten hervor.

Es eignen sich viele Saucen gut als Dip zu koreanischen Pfannkuchen. Vor allem passen natürlich koreanische und andere asiatische Saucen zum Geschmacksprofil der Kimchi-Pfannkuchen, aber Du kannst sie auch mit ganz anderen Dips probieren.

In diesem Rezept habe ich einen leckeren, einfachen Dip aus Limettensaft, Sojasauce und Gewürzen hinzugefügt. Wenn Du es jedoch eilig hast, kannst Du auch einfach nur Sojasauce nehmen oder einen fertigen Dip aus dem Asiamarkt verwenden.

Kimchi-Pfannkuchen werden oft mit einer würzigen Sojasauce-Dip-Sauce serviert
Kimchi-Pfannkuchen werden oft mit einer würzigen Sojasauce-Dip-Sauce serviert

Die Zubereitung von Kimchi-Pfannkuchen in Bildern:

1. Die Zutaten für die Kimchi-Pfannkuchen, hier mit Bärlauch-Kimchi.
1. Die Zutaten für die Kimchi-Pfannkuchen, hier mit Bärlauch-Kimchi.
2. Lauchzwiebeln und Kimchi sind fein geschnitten.
2. Lauchzwiebeln und Kimchi sind fein geschnitten.
3. Der Teig für die koreanischen Pfannkuchen ist angerührt.
3. Der Teig für die koreanischen Pfannkuchen ist angerührt.
4. Der Kimchi-Pfannkuchen-Teig ist angerührt und bereit zum Braten.
4. Der Kimchi-Pfannkuchen-Teig ist angerührt und bereit zum Braten.
5. Kimchi-Pfannkuchen in der Pfanne knusprig braten.
5. Kimchi-Pfannkuchen in der Pfanne knusprig braten.
Kimchi-Pfannkuchen frisch serviert - ein knuspriger, koreanischer Snack
Kimchi-Pfannkuchen frisch serviert – ein knuspriger, koreanischer Snack

Zutaten für 8 herzhafte Kimchi-Pfannkuchen:

Kimchi-Pfannkuchenteig:

250 g Kimchi oder Bärlauch-Kimchi
2 EL Kimchi-Sud
1 geh. EL Kichererbsenmehl
100 ml Wasser
3 EL Sojasauce
1 TL Seesamöl
1 TL Rohrzucker
1/2 TL Salz
140 g Mehl
2 EL Noriflocken (oder klein gerupfte Sushiblätter)
2 Lauchzwiebeln, in feinen Ringen

Öl zum Braten

Dip:

1 Limette, der Saft
1 EL Zucker
4 EL Sojasauce
1 Knoblauchzehe, gepresst
1/2 TL Chiliflocken
2 TL Reisessig (Sushiessig)

Zubereitung:

Kimchi-Pfannkuchen:

  1. Den Kimchi fein schneiden.
  2. Das Kichererbsenmehl gründlich mit dem Wasser verrühren.
  3. Nun auch die Kimchiflüssigkeit, Sojasauce, Sesamöl, Rohrzucker und Salz in das angerührte Kichererbsenmehl einrühren.
  4. Das Mehl gründlich mit einem Schneebesen mit der Flüssigkeit verrühren.
  5. Zum Schluss auch das klein geschnittene Kimchi, die Lauchzwiebelringe und die Noriflocken einrühren.
  6. Etwas Öl in einer Pfanne auf mittlerer Hitze erhitzen.
  7. 1/8 der Kimchi-Pfannkuchenmasse hinein geben. Das entprichgt ungefähr einem grpßzügig gehäuften Esslöffel. Mit dem Löffel kannst Du dann auch einen runden Pfannkuchen in der Pfanne formen.
  8. Einige Minuten braten, bis der Kimchi-Pfannkuchenteig auf der Oberseite nicht mehr oder kaum noch flüssig ist.
  9. Wenden und von der Unterseite ausbacken. Beide Seiten sollten leicht bräunlich und knusprig sein. Ggf. noch ein Mal wenden.

Dip:

  1. Alle Zutaten für den Dip verrühren.

Die gebratenen Kimchi-Pfannkuchen mit dem Dip servieren.

Guten Appetit!

Hat Dir dieses Rezept gefallen?

Wenn Du mir einen Kaffee spendieren möchtest, damit ich auch weiterhin Rezepte entwickeln, kochen und fotografieren kann, um sie auf dailyvegan.de zu veröffentlichen, kannst Du mir gerne eine kleine Paypal-Spende zukommen lassen.
Ich bitte Dich das aber nur zu tun, wenn Du selber so viel Geld hast, dass es auf Deinem Konto nicht auffällt. Wenn Du wenig Geld hast, möchte ich, dass Du Dir lieber selbst etwas gönnst.

Print Friendly, PDF & Email
recipe image
Name:
Kimchi-Pfannkuchen - ein knuspriger, koreanischer Snack
Author:
Published on:
Prep time:
Cook Time:
Total time:
Average rating:
51star1star1star1star1star Based on 11 Review(s)