Die goldene Apfelzeit ist angebrochen. Überall kann man gerade reife Früchte an den Bäumen sehen!
Ich habe das Glück Zugang zu einer alten Streuobstwiese zu haben, auf der viele alte Sorten wachsen. Die Früchte von dort sind zwar kleiner und nicht immer perfekt, aber ihr Aroma ist ein Traum! Mehr Vitamine und gute Inhaltsstoffe, als neue Zuchtsorten, haben sie ebenfalls.
Heute habe ich meinen köstlichen Apfelstrudel gebacken. Mit fertigem Blätterteig, kinderleicht und flink gemacht. Mit Zimt und Rosinen, saftig und lecker.

Zutaten für 1 Apfelstrudel:

1 Rolle Blätterteig

Füllung:
350 g Äpfel
1 geh. EL Rosinen
1 EL Aprikosenmarmelade
2 TL Vanillezucker
1 TL Zitronenschalenabrieb (Bio)
1 EL Zitronensaft
2 Stück veganer Zwieback, zerbröselt
2 EL Rohrzucker
1 TL Zimt

Zum Bestreichen:
1 EL Sojasahne
50 g Aprikosenmarmelade

Zubereitung:

Äpfel schälen, entkernen und würfeln.

Blätterteig ausrollen und längs halbieren. Dabei sollte eine Hälfte etwa 2 cm breiter sein.

Alle Zutaten für die Füllung miteinander vermischen.

Den Backofen auf 200° Ober- und Unterhitze vorheizen.

Den schmaleren Streifen Blätterteig auf ein Backblech mit Backpapier legen.
Gleichmäßig die Füllung darauf verteilen. Dabei einen Rand von etwa zwei Zentimetern frei lassen.
Die Teigränder mit Wasser bestreichen.

Die zweite Teighälfte der Länge nach zusammen klappen. Im Abstand von etwa einem Zentimeter etwa drei Zentimer tief einschneiden. Beim Aufklappen soll ein Rand von etwa einem Zentimeter entstehen, dazwischen sollte die Teigplatte gleichmäßige Schnitte aufweisen.
Den Teig auf die Teighälfte mit der Füllung legen. Die Ränder fest andrücken.

Aprikosenmarmelade leicht erwärmen, so dass sie etwas flüssiger wird. Mit der Sojasahne verrühren und den Apfelstrudel damit bepinseln.
Ca. 15 Minuten auf mittlerer Schiene backen.

Vor dem Anschneiden leicht oder vollständig auskühlen lassen.
Der Apfelstrudel schmeckt besonders gut mit veganer Schlagsahne oder Vanilleeis!

Guten Appetit!

Hat Dir dieses Rezept gefallen?

Wenn Du mir einen Kaffee spendieren möchtest, damit ich auch weiterhin Rezepte entwickeln, kochen und fotografieren kann, um sie auf dailyvegan.de zu veröffentlichen, kannst Du mir gerne eine kleine Paypal-Spende zukommen lassen.
Ich bitte Dich das aber nur zu tun, wenn Du selber so viel Geld hast, dass es auf Deinem Konto nicht auffällt. Wenn Du wenig Geld hast, möchte ich, dass Du Dir lieber selbst etwas gönnst.

Print Friendly, PDF & Email
recipe image
Name:
Apfelstrudel: luftig, kinderleicht, mit Rosinen und Zimt
Author:
Published on:
Prep time:
Cook Time:
Total time:
Average rating:
51star1star1star1star1star Based on 2 Review(s)