Zu sagen, dass man beim Pilze sammeln nur 4 der über 20 Exemplare geerntet hat, davon drei Gerichte gekocht, einiges verschenkt und noch einen Vorrat eingefroren hat, klingt ganz schön bescheuert. Außer, es handelt sich um Riesenboviste! Der Gigant unter den Pilzen wird oft Fußball-groß selten findet man auch deutlich größere Exemplare, so wie wir am Wochenende einen fanden, der 7,5 Kilo auf die Waage brachte.
Neben Riesenbovistschnitzeln und Riesenbovistgulasch habe ich aus dieser Ernte Riesenbovist Grillsteaks gezaubert. Unglaublich zartes, weißes Pilzfleisch, würzig lecker mariniert. Dazu nur ein paar Kartoffeln, die ich nach dem Garen auch kurz mitgegrillt habe. Ganz einfach und besonders lecker!

Riesenboviste sind Pilze, die im Herbst manchmal auf Weiden, Wiesen und an Waldrändern vorkommen. Auch wenn sie relativ leicht zu bestimmen sind, solltest Du immer nur Pize sammeln und essen, die Du 100% kennst. Pilzvergiftungen können lebensbedrohlich oder tödlich sein.

Zutaten für 4 Riesenbovist Grillsteaks:

4 Scheiben Riesenbovist, ca. 1 cm dick

Marinade:

1 EL Tahini
2 EL veganer Fichtenspitzenhonig (alternativ Ahornsirup)
1 EL vegane Teriyaki-Soße
3 EL Ketchup
1 EL Aceto Balsamico
1 TL süßer Senf
1/2 TL Liquid Smoke
1 Knoblauchzehe, gepresst
½ TL Salz
1 EL Paprikapulver, scharf
1 EL Paprikapulver, süß
2 PR Cayenne-Pfeffer
2 PR Pfeffer
1 TS Öl

Zubereitung:

Alle Zutaten für die Marinade mit dem Schneebesen verrühren. Die Riesenbovistscheiben darin wenden und 1 Stunde marinieren. Alle 20 Minuten erneut in der Marinade wenden. Du kannst die Pilzsteaks auch über Nacht oder etwas länger in der Marinade zeihen lassen, so kann Du sie gut vorbereiten.

Eine Grillpfanne erhitzen und die Steaks beidseitig darin anbraten. Grill oder Pfanne sollten dabei nicht zu heiß sein, damit die Steaks auch von innen durchgaren.
Am besten schmecken die Riesenbovist Grillsteaks natürlich auf einem richtigen Grill, aber wir hatten leider tagsüber keine Zeit und abends war es uns schon zu kühl.

Guten Appetit!

Tipp:

Meine Riesenbovist Grillsteaks schmecken auch ganz phantastisch mit selbstgemachter Aioli, Tomatenbutter oder Avocadodip.

Hat Dir dieses Rezept gefallen?

Wenn Du mir einen Kaffee spendieren möchtest, damit ich auch weiterhin Rezepte entwickeln, kochen und fotografieren kann, um sie auf dailyvegan.de zu veröffentlichen, kannst Du mir gerne eine kleine Paypal-Spende zukommen lassen.
Ich bitte Dich das aber nur zu tun, wenn Du selber so viel Geld hast, dass es auf Deinem Konto nicht auffällt. Wenn Du wenig Geld hast, möchte ich, dass Du Dir lieber selbst etwas gönnst.

Print Friendly, PDF & Email
recipe image
Name:
Riesenbovist Grillsteaks, einfach und ganz besonders köstlich!
Author:
Published on:
Prep time:
Cook Time:
Total time:
Average rating:
51star1star1star1star1star Based on 3 Review(s)