Spätsommer, draußen sitzen, Kuchen essen!
Am besten mit Früchten der Saison und cremig lecker. Wie mein Zwetschen-Mohn-Käsekuchen! Mit einem knusprigem Mürbeteigboden, einer saftig-aromatischen und extra dicken Mohnschicht, getoppt von einer köstlichen Käsekuchenhaube mit frisch geernteten Zwetschen.

Ich liebe ja schon Zwetschenkuchen (Zwetschgenkuchen, Pfaumenkuchen), Mohnkuchen und Käsekuchen, aber diese Kombination: einfach nur WOW!

Zutaten für eine 26 cm Springform:

Teig:
180 g Mehl
50 g Speisestärke
1 EL Eiersatz (oder Kichererbsenmehl oder Sojamehl), verrührt mit 3 EL Wasser
90 g Puderzucker
130 g Alsan
1/2 Pkg Backpulver

Mohnfüllung:
500 ml Sojamilch
250 ml Wasser
120 g Zucker
1 Pkg Vanillezucker
1 PR Salz
90 g Grieß (Weichweizen)
1/2 Pkg Puddingpulver Vanille
300 g Mohn
120 g Alsan, Zimmertemperatur
1 EL Amaretto
1 EL Rum
100 ml vegane Sahne (ich habe Schlagfix genommen)
6 EL Eiersatz (oder Kichererbsen- oder Sojamehl), verrührt mit 6 EL Wasser

Käsehaube:
300 g veganer Quark
2 Pkg Vanille-Puddingpulver
250 ml vegane Sahne (ich habe Schlagfix genommen)
50 g Puderzucker
1 Pkg Vanillezucker

300 g Zwetschen, entkernt und halbiert
2 EL Zucker zum Bestreuen der Zwetschen

Zubereitung:

Teig:
Das Alsan leicht erwärmen, so dass es weich wird.
Mehl, Stärke und Backpulver vermengen. Den Eiersatz, das Alsan und Puderzucker einkneten. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und für 60 Minuten in den Kühlschrank legen.
Eine Springform mit Backpapier auslegen und den Teig auf den Boden der Form drücken, ohne Rand.

Mohnfüllung:
Sojamilch, Wasser, Salz, Vanillezucker und Zucker in einem großen Topf aufkochen. Den Mohn mit einem Mörser oder in einer Küchenmaschine zerkleinern oder gleich gemahlenen kaufen. Grieß, Puddingpulver und Mohn mischen nach und nach unter die Milch rühren. Ungefähr 2 Minuten köcheln lassen. Den Topf vom Herd nehmen und das Alsan unterrühren bis es sich aufgelöst hat. Anschließend Ameretto und Rum einrühren. Die Mohnfüllung vollständig erkalten lassen.
Vegane Sahne (unaufgeschlagen) mit dem Eiersatz verrühren und unter die Mohnmasse heben, das geht am besten mit einem Knethaken.
Die Mohnmasse gleichmässig auf dem Teig verstreichen.

Den Ofen auf 175° Umluft vorheizen.

Käsehaube:
Puddingpulver, Puderzucker, Vanillezucker, Quark und Sahne unter Rühren zu einem Pudding aufkochen. Sofort nach dem Aufköcheln noch heiß gleichmäßig und vorsichtig über die Mohnfüllung gießen. Die Puddingmasse mit einem Löffel glatt streichen.
Zwetschenhälften mit der Haut nach unten auf dem Kuchen verteilen und jeweils mit etwas Zucker bestreuen.

Auf mittlerer Schiene für ca. 70 Minuten backen.

Den Zwetschen-Mohn-Käsekuchen vor dem Anschneiden für mindestens 4 Stunden im Kühlschrank auskühlen lassen.

Guten Appetit!

Tipp:

Dieser Kuchen schmeckt auch ohne Obst sehr gut oder alternativ mit Kirschen, Äpfeln oder Beeren.

Hat Dir dieses Rezept gefallen?

Wenn Du mir einen Kaffee spendieren möchtest, damit ich auch weiterhin Rezepte entwickeln, kochen und fotografieren kann, um sie auf dailyvegan.de zu veröffentlichen, kannst Du mir gerne eine kleine Paypal-Spende zukommen lassen.
Ich bitte Dich das aber nur zu tun, wenn Du selber so viel Geld hast, dass es auf Deinem Konto nicht auffällt. Wenn Du wenig Geld hast, möchte ich, dass Du Dir lieber selbst etwas gönnst.

Print Friendly, PDF & Email
recipe image
Name:
Zwetschen-Mohn-Käsekuchen, traumhafter Spätsommerkuchen
Author:
Published on:
Prep time:
Cook Time:
Total time:
Average rating:
41star1star1star1stargray Based on 42 Review(s)