Bean Burger – vegan und selbstgemacht

Ich lieber verschiedene Burger-Variationen!
Heute machen wir Bean Burger. Es gibt sie in verschiedenen Variationen und sie sind besonders in England, Mexiko und den USA beliebt, als vegetarische Alternative zu Hamburgern.
In dieser veganen Variante belegen wir die Burger zusätzlich mit frischen Avocado-Scheiben und Zwiebeln. Herzhaft-lecker, zum rein beissen!

Zutaten für 4 Bean Burger:

Patties:
400g Kidneybohnen (Dose)
1 geh. EL Eiersatz, verrührt mit 3 EL Wasser
1 EL asiatische, süße Chili Sauce
1 Msp Chili
1/2 TL Salz
1/4 TL Pfeffer
1 geh. EL Koriander, frisch gehackt
1 EL Zitronensaft, frisch gepresst
1 TL Tahini
4-5 Handvoll Paniermehl
Öl
2 geh. EL Sesam

4 Burger Buns

1 Zwiebel, in Ringen
1 Tomate, in Scheiben
1/2 Avocado in Scheiben
Salat
Ketchup
Mayonnaise

Zubereitung:

Patties:
Die Kidneybohnen gut abtropfen lassen und leicht pürieren, sie können ruhig noch etwas stückig sein.
Mit dem Eiersatz, der Chili Sauce, Chili, Salz, Pfeffer, Koriander, Zitronensaft und dem Tahini verkneten. Nach Bedarf Paniermehl einkneten bis eine feste Masse entsteht.
Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Burger bei mittlerer Hitze darin braten bis sie knusprig sind.

Die Burger Buns aufschneiden und goldbraun toasten.
Die unteren Hälften mit Mayonnaise bestreichen, die Avocado und Tomatenscheiben darauf verteilen und die gebratenen Patties darauf legen. Die Zwiebelringe darauf verteilen und mit Salatblättern bedecken. Die Deckel der Burger Buns mit Ketchup bestreichen und den Bean Burger zuklappen und servieren.

Guten Appetit!

recipe image
Rezept:
Bean Burger - vegan und selbstgemacht
Veröffentlicht am:
Zubereitungszeit:
Kochzeit:
Zeit insgesamt:
Durchschnitt:
51star1star1star1star1star Based on 7 Review(s)