Burger Hawaii – mit gegrillter Ananas

*DROOL*
Es ist mal wieder Burgerzeit! Heute ein saftiger Burger Hawaii mit gegrillter Ananas!
Deftig, herzhaft, juicy, vegan! Einfach geil!

Zutaten für 6 Burger Hawaii:

Patties:
1 1/2 TS (Tasse/Cup) Seitan-Fix
4 EL Kichererbsenmehl
3 EL Hefeflocken
1 TL Zwiebelpulver
1/2 TL Knoblauchgranulat
1/2 TL Koriander, gemahlen
1/2 TL Paprikapulver, edelsüß

1 1/2 TS Brühe
1/2 TL Liquid Smoke
4 EL Tomatenmark
2 EL Sojasauce
3 EL Olivenöl
2 Knoblauchzehen, gepresst

Würze zum Einreiben der Patties:
1 TL Paprikapulver, edelsüß
2 TL Salz
1 TL Rohrzucker
1/2 TL Knoblauchgranulat
1/2 TL Pfeffer
1 TL Senfpulver (wenn du keins hast, kannst Du Senfkörner mit dem Mörser mahlen)
1 PR Cayennepfeffer
1 PR Chilipulver
1/2 TL Kreuzkümmel

80 ml BBQ-Sauce
1/2 EL Ahornsirup
1 EL Cognac oder billigerer Weinbrand
6 EL Rotwein
1/4 TL Liquid Smoke

gegrillte Ananas:
6 Scheiben Ananas (wenn möglich frisch, aus der Dose geht notfalls auch, dann den Rohrzucker weg lassen)
1 EL Cognac
1 TL Rohrzucker
1 PR Zimt

6 Scheiben veganer Schinken
6 Scheiben veganer Cheddar
6 EL vegane Mayonnaise
6 Blätter grüner Blattsalat
6 Burgerbrötchen
optional: vegane Sriracha Mayo

Zubereitung:

Für die Patties alle trockenen Zutaten miteinander vermengen und alle nassen miteinander verrühren.
Beides zu einem Teig verkneten, diesen 10 Minuten stehen lassen. Damit der Teg in sechs Patties geschnitten werden kann einen hohen Zylinder oder ein Rechteck formen, das gut in sechs Scheiben teilbar ist. Den Teig nach dem Formen locker in Alufolie einwickeln.
Einen Topf mit Wasser zum Kochen bringen, den Seitan in der Alufolie in einen Dunstaufsatz legen und für 30 Minuten dünsten.
Aus der Folie nehmen und abkühlen lassen.

Den Ofen auf 200° vorheizen.
Den erkalteten Seitan in sechs gleich dicke Scheiben schneiden, diese notfalls noch vorsichtig etwas zurecht formen.
Die Gewürze zum Einreiben miteinander vermischen. Die Seitan Patties damit beidseitig einreiben.
In ein feuerfestes Gefäß oder auf ein Backblech mit Backpapier legen und 25 Minuten backen, dabei ein Mal wenden.

Die BBQ-Sauce mit dem Liquid Smoke, dem Cognac, Rotwein und dem Ahornsirup verrühren und die Patties großzügig damit bestreichen. Die übrige Marinade aufbewaren.
Einen Grill oder eine Grillpfanne erhitzen und die Patties von beiden Seiten knusprig braten.

Den Ofen auf 220° vorheizen.

Die Ananasscheiben mit dem Cognac beträufeln und mit dem Rohrzucker und Zimt bestäuben. In der noch heißen Grillpfanne oder auf dem Grill von beiden Seiten gut anbraten.

Die 6 Patties auf ein Backblech mit Backppier legen, die 6 veganen Schinkenscheiben darauf verteilen, mit den gegrillten Ananasringen belegen und die veganen Cheddarscheiben darüber geben.
Für 5-10 Minuten im Ofen backen, bis der Käse schön schmilzt.

Während dessen die Burgerbrötchen aufschneiden und toasten.
Von oben und unten mit Mayo bestreichen, einen Kleks von der Pattie Marinade dazu geben, optional für diejenigen, die es scharf mögen auch noch Sriracha Mayo darauf geben und die unteren Hälften mit Salat und den Patties aus dem Ofen belegen, die Hawaii Burger zuklappen und rein beißen.

Guten Appetit!

recipe image
Rezept:
Burger Hawaii - mit gegrillter Ananas
Veröffentlicht am:
Zubereitungszeit:
Kochzeit:
Zeit insgesamt:
Durchschnitt:
51star1star1star1star1star Based on 3 Review(s)