Posts Tagged ‘Seitan’

Gef├╝llter festlicher Weizenbraten mit gebratenen Quetschkartoffeln auf Schalottenp├╝ree an Beeren- und Ingwerkaviar

Welch traumhaftes Festtagsessen! Mein mit nussigen Maronen, säuerlichen Boskop-Äpfeln und fruchtigen Preiselbeeren gefüllter Weizenbraten. Das umrundende Vleisch aus Seitan habe ich saisonal passend würzig angemacht, ummantelt von einer knusprigen, veganen Schinkenkruste. Dazu krosse, mit Kräutern gebratene Quetschkartoffeln aus dem Ofen auf deftigem Schalottenpüree. Mein selbstgemachter Beeren- und Ingwerkaviar gibt in Form von hübschen Perlen noch einen besonderen, dekorativen und geschmacklichen Kick.
Perfekt für das vegane Weihnachtsmenu und andere saisonale Festlichkeiten!

...Rezept anzeigen...

Seitansteaks auf rauchiger Whiskeycreme mit Zitronenkaviar und Johannisbeer-Zwiebel-Kompott an Fenchelsalat

Ein Festival der Geschmäcker: Seitansteaks auf rauchiger Whiskeycreme mit Zitronenkaviar und Johannisbeer-Zwiebel-Kompott an Fenchelsalat.
Die herzhaften, saftigen, wahnsinnig zarten Steaks harmonieren wunderbar mit der leicht bitteren, rauchigen Whiskeycreme. Als passender Kontrast süß-saures Johannisbeer-Zwiebel-Kompott mit scharfe Note. Dazu säuerlicher Zitronenkaviar und frischer Fenchelsalat mit Birnen und Datteln. Ein Hochgenuss, der das Zubereiten vieler, verschiedener Komponenten sofort rechtfertigt!

...Rezept anzeigen...

Vegane Bananenbl├╝ten-Entenbrust mit Polentaherzen auf Pfeffer-Beerensauce

Oops I did it again!
Vorletzte Woche der BackVisch aus Bananenblüten, jetzt vegane Entenbrust mit krosser Haut! Innen schön fett und saftig, herrlich gewürzt, dazu Polentaherzen, angerichtet auf einer köstlich säuerlichen Pfeffer-Beerensauce.
Damit das Vleisch der Bananenblüten-Entenbrust etwas fester und zusammenhängender wird als es die Bananenblüten hergeben, füge ich hier noch lecker gewürzten Seitan hinzu, der gibt der Ente nicht nur die richtige Konsistenz, sondern auch ihren echten Geschmack.
Zitat vom Tisch: „Das ist das beste vegane Geflügel, dass ich je gegessen habe“ und selbst der Allesesser war begeistert und will sich jetzt auch Bananenblüten kaufen um zuhause auch meine Rezepte damit zu kochen.

...Rezept anzeigen...

Seitan-Roast mit englischer Mint Sauce an Yorkshire Pudding

Bei dieser Variante von Roast mit Mint Sauce und Yorkshire Pudding werden an den Festtagen die Augen ganz groß am Tisch!
Heute gibt es mein Rezept für einen englischen Klassiker, der perfekt für einen winterlichen Festschmaus ist: Seitan-Roast mit Mint-Sauce und Yorkshire Pudding.
Normalerweise wird Mint-Sauce zu Lamm oder würzigem Lamm-Roast gereicht, daher habe ich einen besonders zarten und saftigen Seitan-Roast kreiert, der im Ofen würzig durchschmort und dann schön dampfend, in dünnen Scheiben, auf die Teller kommt.
Als Beilage herzige Yorkshires, das sind kleine Teigküchlein, die zu vielen Gerichten passen und eine tolle Abwechselung zu Kartoffeln und Co. darstellen.

...Rezept anzeigen...

Vegane, knusprige, chinesische Ente an trocken frittierten Bohnen

Ich muss wohl einen Vogel haben!
Und dieser Vogel riecht so gut! Meine vegane, knusprige, chinesische Ente an trocken frittierten Bohnen!
Die Ente wird im Ofen gebacken, mit echter ‚Haut‘! Innen ist sie schön fett und saftig, außen umgeben von einer krossen Knusperhaut!
Ihre Konsistenz und ihr Geschmack gleichen der typischen, chinesischen, gerösteten Ente. Mein Freund und ich fanden sie so organisch, dass wir uns ab und zu noch mal einreden mussten, dass sie wirklich vegan ist.
Dazu gibt es trocken frittierte Bohnen als Beilage, das Rezept kommt aus der Sichuan Region im Westen Chinas.

Die Zubereitung der Ente ist nicht wirklich schwer, erfordert aber etwas Zeit und Geduld und ein paar Zutaten aus dem Asialaden. Dafür wirst Du mit einem veganen Essen der Extraklasse belohnt!
Da es im Buddhismus immer wieder vegane Fastenzeiten oder Mönche gibt, gibt es in der chinesischen Küche seit Jahrhunderten Fleischersatzprodukte aus Seiten und anderen Zutaten. Ich habe für die Entenhaut und die Lasur veschiedene chinesische Rezepte ausprobiert und zusammengewürfelt und muss sagen, ich bin begeistert. Für die Füllung weiche ich von der klassischen Seitanversion, die man auch von den TK-Produkten aus dem Asialaden kennt, ab und mische Jackfruit und Seitan, sowie auch schon in meinem Rezept für vegane Hähnchenkeulen. Natürlich angepasst an den Geschmack und die Konsistenz einer chinesischen, gebratenen Ente.

...Rezept anzeigen...

Seitan-Hokaido-CousCous-Pfanne

Endlich fängt die Kürbissaison wieder an! (Naja, fast, aber schon aus dem Gewächshaus…) Daher hier das Rezept für meine feurig-scharfe Seitan-Hokaido-CousCous-Pfanne.
Das Seitan-Geschnetzelte kannst Du auch schon 2-3 Tage vorher zubereiten und im Kühlschrank lagern oder auf Vorrat einfrieren.
Das Essen selbst lässt sich dann ganz bequem in einer einzelnen großen, tiefen Pfanne zubereiten.

...Rezept anzeigen...

1 2 3