Vegan Mad Rib Burger, rauchig, saftig, BBQ!

Burger -Jieper? Heute gibt es meinen rauchig-saftigen Vegan Mad Rib Burger mit hausgemachter Honey-Mustard-Sauce.
In letzter Zeit sah ich dauernd irgendwo die nervige Werbung für ein ähnliches, aber natürlich unveganes Produkt einer ebenso nervigen Fast Food Kette, bei der ich eh nie essen würde, auch wenn sie vegane Burger hätten. Ich sah mir das Foto davon an und dachte: das kann ich doch auch in vegan machen und leckerer! Da ich ohnehin schon gerne vegane Spare Ribs mache, war der Weg zu diesem Burger ein kleiner Spaziergang, bei dem ein echt geiles Fast Food heraus kam!

Zutaten für 4 Mad Rib Burger:

Ribs:
1 1/2 TS (Tasse/Cup) Seitan-Fix
4 EL Kichererbsenmehl
3 EL Hefeflocken
1 TL Zwiebelpulver
1/2 TL Knoblauchgranulat
1/2 TL Koriander, gemahlen
1/2 TL süße Paprika, gemahlen

1 1/2 TS Brühe
1/2 TL Liquid Smoke
4 EL Tomatenmark
1 EL Sojasauce
2 EL Tahini
2 EL Olivenöl

Würze zum Einreiben der Spare Ribs:
1 TL Paprika edelsüß
2 TL Salz
1 TL Rohrzucker
1/2 TL Knoblauchgranulat
1/2 TL Pfeffer
1 TL Senfpulver (wenn du keins hast, kannst Du Senfkörner mit dem Mörser mahlen)
1 PR Cayennepfeffer
1 PR Chilipulver
1/2 TL Kreuzkümmel

150 ml BBQ-Sauce
1 EL Ahornsirup
1/4 TS Malzbier
1/2 TL Liquid Smoke

Karamellisierte Zwiebeln:
2 Zwiebeln, in Ringen
1 EL Öl
2 EL Alsan
1 EL Ahornsirup
4 EL Rotwein

Honey-Mustard-Sauce:
4 EL Vegane Mayonnaise
1/2 TL Dijon-Senf
1/2 TL süßer Senf
1/2 TL Essig
1 TL Löwenzahnhonig oder Agavendicksaft

4 Burger Brötchen
4 Blätter grüner Salat
8 Scheiben Tomate

Zubereitung:

Ribs:
Das Seitan-Fix, Kichererbsenmehl, Hefeflocken, Zwiebelpulver, Knoblauchpulver, Koriander und Paprika-Pulver miteinander vermengen.
Die Brühe mit dem Liquid Smoke, Tomatenmark, Sojasoße, Tahini und Olivenöl verrühren.
Beides zu einem Teig verkneten, dieser soll später in 4 Patties geschnitten werden, also ein runder, hoher Zylinder oder ein Rechteck, das in vier Scheiben geschnitten werden kann, wäre ideal. Den Teig nach dem Formen locker in Alufolie einwickeln.
Einen Topf mit Wasser zum Kochen bringen, den Seitan in der Alufolie in einen Dunstaufsatz legen und für 40 Minuten dünsten.
Aus der Folie nehmen und abkühlen lassen.

Den Ofen auf 200° vorheizen.
Den Seitan in vier gleich dicke Scheiben schneiden.
Die Gewürze zum Einreiben miteinander vermischen. Die Seitan Spare Ribs damit beidseitig einreiben.
In ein feuerfestes Gefäß oder auf ein Backblech legen und 25 Minuten backen, dabei ein Mal wenden.

Die BBQ-Sauce mit dem Liquid Smoke, dem Malzbier und dem Ahornsirup verrühren und die Spare Ribs großzügig damit bestreichen.
Einen Grill oder eine Grillpfanne erhitzen und die Spare Ribs von beiden Seiten knusprig braten.
Danach noch ein Mal großzügig mit der BBQ-Sauce einpinseln.

Karamellisierte Zwiebeln:
Das Öl und das Alsan in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin glasig braten. Den Ahornsirup dazu geben und rühren bis die Zwiebeln goldbraun karamellisiert sind. Den Rotwein dazu geben und verdampfen lassen.

Die Burger Brötchen aufschneiden und toasten.
Die vegane Mayonnaise mit dem Senf, süßen Senf, Essig und veganem Löwenzahnhonig zu einer Honey-Mustard-Sauce verrühren.

Auf die Unterseiten der Brötchen etwas von der Patty-Marinade streichen, ein Salatblatt und jeweils einen Rib-Patty legen. Die karamellisierten Zwiebeln darauf verteilen.
Mit den Tomaten und dem Salat belegen. Die Oberhälften mit der Honey-Mustard-Sauce bestreichen und die veganen Mad Rib Burger zuklappen.

Guten Appetit!

recipe image
Rezept:
Vegan Mad Rib Burger, rauchig, saftig, geil!
Veröffentlicht am:
Zubereitungszeit:
Kochzeit:
Zeit insgesamt:
Durchschnitt:
51star1star1star1star1star Based on 13 Review(s)