Vegeburger mit Creamy Mustard Dressing

Wir Ihr wisst, liebe ich es diverseste Burgervarianten zu veganisieren. Von klassischen Hamburgern, über Mad Rib Burger, Bloody Cheese Burger, Pulled Pork Burger bis hin zu Hamburger Fischbrötchen.
Aber ich liebe auch den klassischen, englischen Vegeburger! Früher gab es Vegeburger für 1-2 Pounds an jedem englischen Imbisswagen. Daran mag BSE schuld gewesen sein, aber mich hat es als Vegetarier-Teenie damal sehr gefreut. Da ich sehr gerne Burger esse, wollte ich sie auch zu Hause machen und so habe ich schon sehr früh dieses Rezept dafür entwickelt. Es dürfte eines meiner ältesten sein, von Spaghettisaucen, Pfannkuchen usw. ein Mal abgesehen.
Hier also mein ganz klassischer, englischer Vegeburger mit leckeren Nuss-Gemüsepatties und einem Creamy Mustard Dressing als Sauce.
Die Zutaten für diese Burger findest Du in jedem Supermarkt, sie beinhalten keine speziellen, veganen Zutaten. Ich habe ihn schließlich schon gemacht, längst bevor ich Seitan, Sojagranulat oder Eiersatz kannte. Der gemüsig-nussige Geschmack der Patties hat etwas ganz Besonderes in der Burgerlandschaft und diese Vegeburger schmecken einfach immer wieder gut.

Zutaten für 8 Vegeburger:

Patties:
2 EL Olivenöl
2 kleine bis mittelgroße Zwiebeln, fein gehackt
1 Knoblauchzehe, gepresst
2 Stangen Sellerie, fein gehackt
1 Karotte, gerieben
1 EL 8-Kräuter-Mix (TK)
2 EL Mehl
215 ml Wasser
1 EL Brühepulver
2 EL Sojasauce
1-2 handvoll Paniermehl
450 g Nuss-Mix, grob bis fein gemahlen
Salz
Pfeffer

Öl

Creamy Mustard Dressing:
1 EL Dijon-Senf
200 ml vegane Mayonnaise
2 TL Agavendicksaft oder noch besser Löwenzahnhonig
1 EL Schnittlauch in Ringen
1/2 TL Salz
1/4 TL Pfeffer

8 Burger-Brötchen
8 Salatblätter
8 Tomatenscheiben
2-3 eingelegte saure Gurken, in Scheiben
8 EL Röstzwiebeln

Zubereitung:

Patties:
Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln und den Knoblauch darin glasig braten. Sellerie und Möhre dazu geben, 5 Minuten köcheln lassen, dann die Kräuter einrühren.
Das Mehl einrühren und 2 Minuten köcheln lassen. Nach und nach das Wasser dazu geben, dabei ständig umrühren, bis alles eindickt.
Brühepulver und Sojasauce einrühren. Die gemahlenen Nüsse dazu geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Die Masse abkühlen lassen, dann das Paniermehl einkneten, so dass die Masse gut formbar ist. Acht Burger daraus formen.
Öl in einer Pfanne erhitzen und die Burger-Bouletten darin knusprig braten.

Creamy Mustard Dressing:
Dijon-Senf mit der Mayonnaise verrühren, danach die anderen Zutaten einrühren.

Die Patties aufschneiden und leicht antoasten, großzügig mit dem Creamy Mustard Dressing bestreichen, mit Salatblättern, Tomatenscheiben, eingelegten Gurkenscheiben, Röstzwiebeln und den gebratenen Pattes belegen und zuklappen.

Guten Appetit!

Tipp:

Wenn Du die Burger-Bouletten nur leicht anbrätst, lassen sie sich prima einfrieren und zu einem späteren Zeitpunkt fertig braten.

recipe image
Rezept:
Vegeburger mit Creamy Mustard Dressing
Autor:
Veröffentlicht am:
Zubereitungszeit:
Kochzeit:
Zeit insgesamt:
Durchschnitt:
51star1star1star1star1star Based on 7 Review(s)