Chorizo: eine würzige, feste, körnige, Wurst aus Spanien und Portugal mit Paprika, Chili und Knoblauch.
Meine selbst komponierte Variante aus Seitan ist mindestens genauso lecker wie das Original, ohne Tierleid, mit der perfekten Würze, relativ leicht zu machen und x mal günstiger, als die veganen Varianten, die man kaufen kann.
Im Spanischen wird ‘Chorizo’ übrigens nicht nur für die beliebte Mettwurst, sondern auch als Schimpfwort für einen kleinen Dieb oder Betrüger benutzt. Also lasst Euch die Würste schmecken, aber nicht mopsen. 😉

Zutaten (für 4-10 Würste, je nach Dicke und Länge):

3 TS (Tasse/Cup) Seitan-Fix
30gr Hefeflocken
3 geh. TL Salz
1 geh. TL Knoblauchpulver
2 geh. TL Paprikapulver
1 geh. TL Pfeffer, schwarz, grob gemahlen
2 geh. TL Zwiebelpulver
½ TL Piment
1 geh. TL Oregano
1 Messerpitze gemahlene Lorbeerblätter
2 Prisen Zucker

150 g Kokosfett
1 geh. TL Senf
1 zerdrückte Knoblauchzehe
2-3 scharfe Chilischoten, klein gehackt
4 EL Sojasauce
6 EL Tomatenmark
6 EL Rot- oder Weißwein
1,5 TS Wasser

Zubereitung:

Alle trockenen Zutaten miteinander vermengen.
Getrennt davon alle flüssigen Zutaten miteinander mit dem Schneebesen verrühren. Das Kokosfett dafür erwärmen, so dass es flüssig ist.
Die Flüssigkeit nach und nach zu den trockenen Zutaten dazu geben und alles gut miteinander verkneten bis ein fester, feuchter Teig entsteht. Dabei benötigst Du wahrscheinlich nur etwa 3/4 der Flüssigkeit.

Den Backofen auf 180° Ober- und Unterhitze vorheizen
Die Chorizos nacheinander in gewünschter Dicke formen und in Backpapier einrollen, anschließend in Alufolie wickeln.
1,5 Stunden auf mittlerer Schiene backen, zwischendurch ca 2 mal wenden. Bei dünnen Würsten reicht auch 1 Stunde Backzeit.

Nach dem Backen die Chorizos entpacken und an der Luft abkühlen lassen. Anschließend wieder in die Alufolie wickeln und im Kühlschrank lagern oder einfrieren.
Da Alufolie eine ziemliche Umweltsünde ist, die ich in der Regel immer vermeide, empfehle ich die Folie abzuwischen aufzubewahren und für die nächsten Würste erneut zu verwenden.

Guten Appetit!

Hat Dir dieses Rezept gefallen?

Wenn Du mir einen Kaffee spendieren möchtest, damit ich auch weiterhin Rezepte entwickeln, kochen und fotografieren kann, um sie auf dailyvegan.de zu veröffentlichen, kannst Du mir gerne eine kleine Paypal-Spende zukommen lassen.
Ich bitte Dich das aber nur zu tun, wenn Du selber so viel Geld hast, dass es auf Deinem Konto nicht auffällt. Wenn Du wenig Geld hast, möchte ich, dass Du Dir lieber selbst etwas gönnst.

Print Friendly, PDF & Email
recipe image
Name:
Chorizo - feurige spanische Würste
Author:
Published on:
Prep time:
Cook Time:
Total time:
Average rating:
4.51star1star1star1star1star Based on 39 Review(s)