Grillfackeln – d├╝rfen beim BBQ nicht fehlen

K├Ânnt Ihr erkennen, dass dieses Essen rein pflanzlich ist?
Wenn die veganen Grillfackeln, selbst bei den Ominvoren, beliebter sind als die aus Fleisch: dann wei├č man, man hat alles, aber auch alles richtig gemacht…
Meine Grillfackeln entstehen in drei Schritten und mit relativ vielen Gew├╝rzen und Co, denn ich mag sie so richtig sch├Ân deftig gew├╝rzt, mit einer Mischung aus knusprig und saftig, sowie einem leichten Hauch rauchig-karamelliger Note.
Ich kann nur sagen, der gar nicht mal so gro├če Aufwand lohnt sich! Probiere selbst!

Zutaten f├╝r 10 Grillfackeln:

Vleisch:
1,5 TS (Tasse/cup) Seitanfix
1 EL Kichererbsenmehl
1 TL Hefeflocken
1 TL Liquid Smoke
1 EL Tomatenmark
1 EL Sojasauce
1 TL Tahini
1 EL Oliven├Âl
1/2 TS Wasser

Rub zum Einreiben des Vleisches:
2 TL Zwiebelpulver
1 TL Knoblauchgranulat
1 TL Koriander, gemahlen
1 EL scharfe Paprika, gemahlen
2 EL Salz
1 EL Zucker
2 TL Rosmarin
1 TL Senfsaat, gemahlen
1 TL Cayennepfeffer
1/2 TL Zimt

Marinade:
1/2 TS BBQ-Sauce
1 EL Ahornsirup
1/4 TS Malzbier
1/2 TL Liquid Smoke
1 TL s├╝├čer Senf
2 Knoblauchzehen, gepresst
┬Ż TL Salz
1 EL Paprikapulver, scharf
1 EL Paprikapulver, s├╝├č
2 PR Cayenne-Pfeffer
1 TL Pfeffer
1 EL Sesam├Âl
1 EL vegane Teriyaki-So├če
1 TS ├ľl

10 Holzspie├če

Zubereitung:

Die Holzspie├če 30 Minuten in Wasser einweichen, damit sie nicht so leicht verbrennen.

Vleisch:
F├╝r das Vleisch alle trockenen Zutaten miteinander vermengen und separat die fl├╝ssigen miteinander verr├╝hren. 3/4 der Fl├╝ssigkeit zum Seitanfix geben und mit den H├Ąnden einkneten. Es sollte ein fester, z├Ąher Teig entstehen, ohne trockene Stellen. Daf├╝r ggf. nach und nach mehr von der Fl├╝ssigkeit einkneten. Sollte der Teig zu weich werden, noch etwas mehr Seitanpulver einkneten.

Rub:
Alle Zutaten f├╝r den Rub miteinander vermengen.

Marinade:
Alle Zutaten f├╝r die Marinade miteinander vermengen.

Das Vleisch in 10 Teile trennen und diese m├Âglichst lang und d├╝nn kneten, evtl. zwischendurch kurz mit einer K├╝chenrolle ausrollen. Mit den H├Ąnden lange W├╝rste daraus formen. Jeden Streifen in dem trockenen W├╝rz-Rub wenden.
Einen Holzspie├č nehmen und einen Seitanstreifen darum wickeln, dazu evtl. f├╝r die Haltbarkeit die Enden aufspie├čen. Mit den anderen Spie├čen genauso verfahren.

Die Grillfackeln zusammen in die Marinade legen und mindestens zwei Stunden oder ├╝ber Nacht ziehen lassen.
Auf einem Kohlegrill gelingen sie am besten.

Guten Appetit!

Tipp:

Dazu schmeckt Aioli oder Tzatziki besonders gut!

recipe image
Rezept:
Grillfackeln - d├╝rfen beim Grillen nicht fehlen
Autor:
Ver├Âffentlicht am:
Zubereitungszeit:
Kochzeit:
Zeit insgesamt:
Durchschnitt:
41star1star1star1stargray Based on 53 Review(s)