It’s Sellerieschnitzel o’clock!
Diese knusprig panierten Gemüseschnitzel serviere ich mit Salzkartoffeln und einer rahmigen, veganen Pilz-Schinken-Sauce. Für die ich meinen selbstgemachten Räucherschinken aus Seitan verwendet habe. Gekaufter, veganer Schinken oder Räuchertofu schmecken natürlich auch.
Die cremige Sauce und die deftig-würzigen Schnitzel harmonieren ganz wunderbar miteinander. Die pilzig-fleischigen Stückchen in der Sauce geben noch einen extra Biss und fügen weitere Geschmackskomponenten hinzu. Mit Kartoffeln als Beilage hast Du so ganz einfach eine fantastische, herzhafte Mahlzeit auf dem Tisch.
So lecker und gut für Leib und Seele!

Durch diese Zubereitungsform bekommt der Sellerie ein ganz eigenes, frisch-würziges Aroma. Und selbst, wenn Du Sellerie sonst nicht magst, solltest Du Sellerieschnitzel dringend probieren!

Die cremige Sauce und die veganen, deftig-würzigen Schnitzel harmonieren ganz wunderbar miteinander.
Die cremige Sauce und die veganen, deftig-würzigen Schnitzel harmonieren ganz wunderbar miteinander.

Vegane Sellerieschnitzel gehen ganz einfach

Sellerieschnitzel gehen kinderleicht und sind mit diesem Rezept absolut gelingsicher. Außerdem sind sie in den Zutaten auch sehr preisgünstig, was obendrein den schmalen Geldbeutel schont.

Die knusprige Panade kannst Du übrigens auch für andere Rezepte nehmen, wenn Du etwas richtig gut vegan panieren willst. Die Gewürze kannst Du dabei ganz nach Geschmack variieren.

Vegane Sellerieschnitzel gehen ganz einfach und sind preisgünstig.
Vegane Sellerieschnitzel gehen ganz einfach und sind preisgünstig.

Sellerie überrascht durch seine Vielseitigkeit. Es gibt mehr Sellerie Rezepte als man denkt

Sellerieknollen eignen sich nicht nur als Suppengewürz, bzw. Gemüseeinladge sehr gut. Es gibt viele fantastische Rezepte mit Sellerie!
Diese knusprig panierten Schnitzel zum Beispiel.

Wir kennen es alle, wenn an einem Eintopf zu viel Sellerieknolle gelandet ist und diese dann leicht penetrant hervor schmeckt.
Das schreckt erst einmal davor ab, Sellerie für weitere Rezepte eine Chance zu geben. Aber ich kann nur dazu raten, es einmal zu probieren! Denn wenn man Sellerie unterschiedlich zubereitet, schmeckt er ganz anders und ganz phantastisch.

Probiere doch mal die folgenden Rezepte mit Sellerie, der tollen regionalen Knolle:

Sellerieknollen eignen sich nicht nur als Suppengewürz, bzw. Gemüseeinladge sehr gut, sondern auch als Schnitzel für Menschen, die vegetarisch oder vegan leben.
Sellerieknollen eignen sich nicht nur als Suppengewürz, bzw. Gemüseeinladge sehr gut, sondern auch als Schnitzel für Menschen, die vegetarisch oder vegan leben.

Sellerieschnitzel: vegane Schnitzel aus Gemüse

“Grill Dir gefälligst eine ZUCCHINI!!! Herrgott nochmal!!!” Diesen Kommentar musste ich jüngst hören, als ich beim Grillen mein selbstgemachtes Grillvleisch auf den eigenen, fleischfreien Grill legte.
Der leicht cholerische Zeitgenosse fand es gar nicht schön, dass ich als Veganer superguten Fleischersatz grillte. Der auch noch allen, die ihn probiert haben, sehr gut schmeckte.
Ich hätte ihn ja zum Gemüseschnitzelessen aus Sellerie eingeladen, aber ich möchte ihn ehrlich gesagt nicht wieder treffen. Sein Pech!
Denn Schnitzel aus Gemüse sind unglaublich lecker! Man kann Rezepte in dieser Art mit vielen Knollengemüsen ausprobieren. Zum Beispiel als Kohlrübenschnitzel oder Kohlrabi Cordon Bleu.

Sellerieschnitzel: vegane Schnitzel aus Gemüse.
Sellerieschnitzel: vegane Schnitzel aus Gemüse.

Back to the 90s mit Sellerieschnitzeln

Sellerieschnitzel verkörpern für mich absolutes 90er Jahre Essen. Damals haben sich nur wenig Leute mit Seitan oder Soja als Fleischersatz beschäftigt. Sellerieschnitzel hingegen waren sehr beliebt bei Leuten, die vegetarisch oder vegan gekocht haben.
Ich bekam sie auch relativ oft zu essen, wenn ich irgendwo zu Besuch war und die anderen Fleisch aßen. Denn Sellerieschnitzel sind eine super Alternative zu Omas klassischem Schnitzel.
Inzwischen sind Sellerieschnitzel zu Unrecht etwas in Vergessenheit geraten, aber damals waren sie sehr beleibt.

Durch diese Zubereitungsform bekommt der Sellerie ein ganz eigenes, frisch-würziges Aroma.
Durch diese Zubereitungsform bekommt der Sellerie ein ganz eigenes, frisch-würziges Aroma.

Sellerieschnitzel: perfekt für Meal Prep

Die panierten Sellerieschnitzel halten einige Tage im Kühlschrank und lassen sich auch sehr gut einfrieren. Dazu die Sellerieschnitzel in eine Tupperdose geben und mit Backpapier trennen.
So hat man immer einen griffbereiten Vorrat im Tiefkühlschrank und kann sich jederzeit Sellerieschnitzel braten, wenn es einmal schnell gehen muss.

Sellerieschnitzel eignen sich perfekt für Meal Prep. Einfach einige Tage im Kühlschrank lagern oder einfrieren.
Sellerieschnitzel eignen sich perfekt für Meal Prep. Einfach einige Tage im Kühlschrank lagern oder einfrieren.

Sellerieschnitzel sind bestens geeignet für die Winterküche mit regionalen Zutaten

Wenn Dich frische, regionale Zutaten auch überzeugen, dann sind diese Sellerieschnitzel genau das Richtige für Dich im Herbst und Winter.
Sellerie kann bis in den Winter hinein geerntet und noch darüber hinaus lange gelagert werden und ist daher rund ums Jahr aus regionalem Anbau erhältlich.
Das Gleiche gilt für Kartoffeln. Und auch Kräuterseitlinge können, so wie viele Pilze, rund ums Jahr angebaut und geerntet werden.
Dadurch ist diese Mahlzeit perfekt für die saisonale Winterküche mit Zutaten aus regionalem Anbau.

Sellerieschnitzel sind bestens geeignet für die Winterküche mit regionalen Zutaten. Hier mit Karottensalat als extra Beilage.
Sellerieschnitzel sind bestens geeignet für die Winterküche mit regionalen Zutaten. Hier mit Karottensalat als extra Beilage.

Die Zubereitung von Sellrieschnitzeln in Bildern:

Frische Zutaten für die Sellerieschnitzel mit veganer Pilz-Schinken-Sauce.
Frische Zutaten für die Sellerieschnitzel mit veganer Pilz-Schinken-Sauce.
Panieren der veganen Sellerieschnitzel.
Panieren der veganen Sellerieschnitzel.
Sellerieschnitzel mit Kartoffeln und Pilz-‘Schinken’-Sauce
Sellerieschnitzel mit Kartoffeln und Pilz-‘Schinken’-Sauce.
Reine Gemüseschnitzel. Außen knruspig, innen zart, saftig und aromatisch.
Reine Gemüseschnitzel. Außen knruspig, innen zart, saftig und aromatisch.

Zutaten für 3-4 Portionen:

Sellerieschnitzel:

1 Knolle Sellerie
Salz
Öl (Pflanzenöl, Rapsöl, Sonnenblumenöl)

Vegane Schnitzelpanade:

Mehl
Paniermehl

5 geh. EL Kicherbsenmehl (alternativ Sojamehl)
1/2 TL Kalak Namak (Black Salt)
150ml Wasser
1 geh. TL Salz
½ TL Pfeffer
2 Prisen Muskat

Pilz-Schinken-Sauce:

200 g Kräuterseitlinge, halbiert und in Scheiben oder Würfeln
200 g selbstgemachte vegane Schinken-Würfel, alternativ geht auch vegane Wurst, gekaufter veganer Schinken oder Räuchertofu
150 ml Sojamilch
250 ml vegane Sahne
100 ml Wasser
1 geh. TL Brühepulver
50 g vegane Butter oder Margarine
3 geh. EL Mehl
1 EL Zitronensaft
1 geh. TL Rauchsalz
1/2 TL Muskat
1 geh. EL Petersilie (frisch oder TK), gehackt
Salz
Pfeffer

1 kg Kartoffeln, geschält oder klein und jung

Zubereitung:

Sellerieschnitzel:

  1. Einen Topf mit Salzwasser zum kochen bringen.
  2. Während dessen die Sellerieknolle schälen und in ca. 1 Zentimeter dicke Scheiben schneiden. Die größeren Scheiben halbieren.
  3. Die Selleriescheiben ca. 5 Minuten im Salzwasser kochen.
  4. Für die Panade das Kichererbsenmehl, Kalak Namak, Salz, Pfeffer und Muskat in einer Schüssel mit dem Wasser verrühren.
  5. Die Selleriescheiben etwas abkühlen lassen und in Mehl wenden, dann in die Kichererbsenmehl-Mischung tunken und anschließend in Paniermehl wenden.
  6. Die Schnitzel in einer Pfanne goldbraun braten.

Vegane Pilz-Schinken-Sauce:

  1. Die Kräuterseitlinge in einem Topf im Alsan anbraten. Die veganen Schinkenwürfel (alternativ vegane Wurst oder Räuchertofu) hinzu geben und noch etwas weiter braten.
  2. Mit dem Mehl verrühren. Unter Rühren 2-3 Minuten weiter anbraten. Dabei das Mehl vom Topfboden kratzen.
  3. Wasser und Brühe hinzu geben und einrühren.
  4. Sojamilch, Sahne und den Zitronensaft hinein gießen.
  5. Das Rauchsalz und Muskat unterrühren.
  6. Ca. 5 Minuten köcheln lassen, dabei oft umrühren.
  7. Anschließend die Petersilie dazu geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Kartoffeln:

Die Kartoffeln 15-20 Minuten in Salzwasser gar kochen.

Alles zusammen servieren und mit etwas frischer Petersilie bestreuen.

Guten Appetit!

Hat Dir dieses Rezept gefallen?

Wenn Du mir einen Kaffee spendieren möchtest, damit ich auch weiterhin Rezepte entwickeln, kochen und fotografieren kann, um sie auf dailyvegan.de zu veröffentlichen, kannst Du mir gerne eine kleine Paypal-Spende zukommen lassen.
Ich bitte Dich das aber nur zu tun, wenn Du selber so viel Geld hast, dass es auf Deinem Konto nicht auffällt. Wenn Du wenig Geld hast, möchte ich, dass Du Dir lieber selbst etwas gönnst.

Print Friendly, PDF & Email
recipe image
Name:
Sellerieschnitzel, vegan mit cremiger Pilz-Schinken-Sauce
Author:
Published on:
Prep time:
Cook Time:
Total time:
Average rating:
51star1star1star1star1star Based on 26 Review(s)