Anti-J├Ąger-Schnitzel mit Pommes und Pilzsauce

Hier meine klassischen Anti-Jäger-Schnitzel, vegan, mit Pommes und Pilzsauce. Die Schnitzel mache ich aus Seitan und die Pilzsauce ist mit veganem Speck, Champignons und Kräuterseitlingen.

Zutaten für 4 Portionen Anti-Jäger-Schnitzel:

Schnitzel:
1 TS (Tasse/Cup) Seitan-Fix
3/4 – 1 TS Wasser
Mehl
Panniermehl

‚Ei‘ für die Panade:
6 geh. EL Eiersatz (oder Kichererbsenmehl oder Sojamehl)
18 EL Wasser
1,5 TL Salz
0,5 TL Kalak Namak (Black Salt)
2 TL Pfeffer
1/4 TL Muskat

1,5 l sehr starke Gemüsebrühe mit einem extra Teelöffel Salz und einem Lorbeerblatt
Öl

Pilzsoße:
300 g Champignons, in Scheiben
100 g Kräuterseitlinge (oder Austernseitlinge), in Stücken
1 Zwiebel, klein gewürfelt
3 EL Mehl
125 ml Gemüsebrühe
125 ml vegane Sahne
1/2 TL Thymian, getrocknet
1 Bund Schnittlauch, in kleinen Ringen (oder 3 EL TK)
evtl. etwas Sojamilch
1/2 Räuchertofu, in kleinen Würfeln
3 EL Sojasauce
Salz
Pfeffer
Öl

1/2 Packung Tiefkühl-Pommes oder selbstgemachte Fritten

Zubereitung:

Schnitzel:
Die Brühe aufsetzen und zum kochen bringen, während dessen den Seitan-Fix mit dem Wasser verkneten. Das Wasser dabei erst ein Mal zur Hälfte einkneten und nach und nach mehr hinzugeben, bis ein fester Teig entstanden ist. Den Klumpen in 4 längliche ungefähr 1,5cm dicke Scheiben schneiden. Diese etwas platt kneten, dann in der Brühe ca 15 Minuten köchen lassen. Dabei gehen sie auf und sehen aus wie aufggeblähte Gehirne, das ist aber völlig normal und gewünscht. Anschließend etwas auskühlen lassen und danach das Wasser mit den Händen aus dem Seitanstücken drücken.

Alle Zutaten für die Panade gut miteinander verrühren.
Mehl auf einen Teller geben und das Paniermehl auf einen zweiten.
Die Schnitzel jeweils in Mehl wenden, dann in den Eiersatz tauchen und anschließend in Paniermehl wenden. Damit die Panade schön dick wird, erneut in den Eiersatz tauchen und wieder im Paniermehl wenden.

Öl in einer Pfanne erhitzen und die Schnitzel darin goldbraun braten.

Pilzsauce:
Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und den Räuchertofu darin mit der Sojasauce anbraten. Wenn er schön kross ist, vom Herd nehmen und beiseite stellen.
In einer tiefen Pfanne etwas Öl erhitzen und die Pilze und die Zwiebel darin anbraten.
Das Mehl einrühren und die Gemüsebrühe dazu geben. Die Sahne unterrühren, kurz aufkochen lassen, dann den Räuchertofu und Thymian einrühren. Mit Sojamilch auffüllen, bis der gewünschte Flüssigkeitsgrad erreicht ist.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken, dann den Schnittlauch einrühren und vom Herd nehmen.

Die Pommes nach Packungsanweisung zubereiten.

Alles zusammen servieren.
Guten Appetit!

recipe image
Rezept:
Anti-Jäger-Schnitzel mit Pommes und Pilzsoße
Autor:
Veröffentlicht am:
Zubereitungszeit:
Kochzeit:
Zeit insgesamt:
Durchschnitt:
41star1star1star1stargray Based on 20 Review(s)