Tex-Mex Nacho-Burger mit Black Bean Patties

Da ich ja nie genug von Burgern und neuen Burgervarianten bekommen kann, gibt es heute meine freestyle Tex-Mex Nacho-Burger, mit Black Bean Patties, einer veganen Käsesauce, Guacamole und Tortilla Chips.

Zutaten für 4 mexikanische Nacho-Burger:

vegane Käsesauce:
3 mittelgroße Kartoffeln, mehlig kochend
1/3 rote Paprika
2 mittelgroße Möhren
1/2 Zwiebel
4 mittelgroße Knoblauchzehen
50 ml Gemüsebrühe
1/2 TS (Tasse/Cup) Cashewkerne, mindestens 3 Stunden eingeweicht
1 TL Zitronensaft
3/4 TL helles Miso
2 EL Hefeflocken
1/2 TL gemahlene Senfkönrner (ich mache es immer mit dem Mörser)
1/2 TL Paprikapulver, süß
1,5 TL Salz

Black Bean Patties:
2 Dosen schwarze Bohnen, gründlich abgegossen
4 EL Haferflocken
1 kleine Zwiebel, fein gehackt
1 Knoblauchzehe, gepresst
1 EL Koriander, frisch, grob gehackt
1 EL Petersilie, gehackt
1/4 TL Chilipulver
1/2 TL Salz
1 EL Eiersatz, verrührt mit 3 EL Wasser
1/2 TS Paniermehl

Öl

8 EL Guacamole
16-20 Tortilla-Chips, gesalzen
4 EL Salsa oder Chilisauce
4 EL Koriander, frisch, grob gehackt
2 EL Jalapeno-Peppers, eingelegt, in Ringen
4 Salat-Blätter
4 Burger-Brötchen

Zubereitung:

Käsesauce:
Die Knoblauchzehen mit 50ml Gemüsebrühe in einer kleinen Auflaufform oder in einem kleinen Topf mit Deckel bei 200° für 20-25 Minuten im Ofen rösten. Bis der Knoblauch bräunlich wird.
Einen Topf mit Wasser zum Kochen bringen. Die Kartoffeln ungeschält mit der Paprika, Möhren und der halben Zwiebel kochen, bis die Kartoffeln weich sind, ca. 25 Minuten.
Das Gemüse anbgießen, etwas vom Kochwasser aufbewahren und das Gemüse abkühlen lassen.
Die Kartoffeln pellen und das Gemüse in einer Küchenmaschine oder einem hohem Gefäß mit Pürierstab platzieren.
Auf höchster Geschwindigkeit zu einem geschmeidigem Brei verarbeiten.
Die Paprika in kleinen Stückchen dazu geben und ebenfalls einmixen. Die restlichen Zutaten auch einmixen, bis Du eine gleichmässige Käsesoße hast. Sollte sie Dir etwas zu fest sein, kannst Du noch von dem Kochwasser hinein pürieren. Je stärker Dein Küchengerät püriert, desto käsiger und zerlaufender wird die Sauce.
Im Kühlschrank hält die Käsesauce einige Tage, Du kannst sie leicht erwärmen, damit sie wieder weich wird.

Black Bean Burger:
Die schwarzen Bohnen grob mit einem Pürierstab zerkleinern.
Die anderen Zutaten dazu geben und alles zu einer festen Masse verkneten und diese für eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen. Vier Patties daraus formen.
Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Patties darin von beiden Seiten knusprig braten.

Die Burger-Brötchen aufschneiden und kurz antoasten.
Die Salsa auf die Unterseiten verteilen. Darauf erst 1 Salatblatt und dann je 2 EL Guacamole geben. Mit dem Koriander bestreuen und die Patties darauf legen. Auf jeden Patty 4-5 Tortilla-Chips legen. Die Jalapeno-Peppers darüber streuen, 2-3 EL von der Käsesauce darauf geben und die Burger zuklappen.

Guten Appetit!

Tipp:

Die Käsesauce eignet sich auch super für andere vegane Gerichte oder einfach als Dip für Tortilla-Chips oder als Brotaufstrich.

recipe image
Rezept:
Tex-Mex Nacho-Burger mit Black Bean Patties
Veröffentlicht am:
Zubereitungszeit:
Kochzeit:
Zeit insgesamt:
Durchschnitt:
51star1star1star1star1star Based on 3 Review(s)