Vegane Double No Chicken Burger!
Mit zwei Sorten Patties! Ein saftiger Patty aus Jackfruit, in würziger Röstzwiebel Panade. Faseriges Vleisch, juicy, lecker und kross.
Der zweite Patty ist ein Seitanpatty aus etwas festerem, veganen Hähnchenfleisch, in einer aromatischen Teigpanade.
Ich liebe Fast Food und ich liebe Burger und das hier ist ultimativer Foodporn! Maulsperre gibt es gratis inklusive!
Der optimale Doppel-Burger!

Zutaten für 4 Double No Chicken Burger mit 2 Sorten Patties:

No Chicken Patties, Crispy Onion Jackfruit

2 x 500 g Dosen Jackfruit
500 ml leichte Brühe
2 geh. EL Kichererbsenmehl (oder Sojamehl oder Eiersatzpulver), verrührt mit 4 EL Wasser
90 g Seitan-Fix
2 TL Hefeflocken
1 TL Zwiebelpulver
1 TL Rauchsalz

Mehl

4 geh. EL Kichererbsenmehl (oder Sojamehl oder Eiersatzpulver)
1 TL Salz
1/2 TL Pfeffer
1 TL Rauchsalz
1 TL süßes Paprikapulver
1/4 TL Cayenne-Pfeffer
½ Päckchen Backpulver
150 ml Wasser

150 g Röstzwiebeln

No Chicken Patties, Seitan Nuggets in würziger Teigpanade:

Seitan:
150 g Seitan-Fix
1 TL Curry-Pulver (Madras Curry, Englisches Curry)
1/2 TL Knoblauch-Pulver
1/2 TL Ingwer-Pulver

180 ml Gemüsebrühe
1 EL Sojasauce
1/2 EL Mushroomsauce (Asialaden)
1 EL Sesamöl

Seitan-Brühe:
2,5 l Wasser
4 EL Soyasoße
1 Blatt Seealge oder 1 TL Wakame-Algen
3-4 Stückchen Ingwer

Panade:
1/2 TL Salz
1/2 TL schwarzer Pfeffer
1/4 TL Cayenne Pfeffer
1/2 TL Zwiebelpulver oder -granulat
3 EL Hefeflocken
120 g Mehl
3 EL Senf
1 EL vegane Teriyake-Sauce
120 ml Wasser
1 TL Backpulver

Öl zum Frittieren
4 ganze Burger Brötchen plus 4 untere Burger-Hälften
1 Tomate, in Scheiben
Einige Blätter grüner Salat
4 EL veganer Reibekäse
Ketchup
Sriracha-Mayo (oder fertige, vegane aus dem Asialaden)
Senf

Zubereitung:

No Chicken Patties, Crispy Onion Jackfruit:

Jackfruitdosen abgießen und von den Jackfruit-Stücken die harten Spitzen abschneiden und die Jackfruit ausdrücken.
Die Brühe in einer Pfanne erhitzen und die Jackfruits hinein geben und ca. 15 Minuten in der Brühe köcheln, bis die Jackfruits in ihre Fasern zerfallen sind und die Brühe absorbiert, bzw. verdampft ist.
Jackfruits vom Herd nehmen und abkühlen lassen.
Seitan-Fix mit Hefeflocken, Zwiebelpulver und Rauchsalz für die Füllung vermischen. Die Jackfruits mit dem angerührten Kichererbsenmehl verrühren. Danach den Seitan nach und nach hinein streuen und einkneten.

Kichererbsenmehl, Salz, Pfeffer, Rauchsalz, Paprikapulver, Cayenne-Pfeffer und das Backpulver mit einer Tasse Wasser zu einer würzigen Panade verrühren.
Die Röstzwiebeln in ein sauberes Handtuch kippen, dieses zusammenklappen mit einer Küchenrolle mit Druck darüber rollen bis die Röstzwiebeln klein und krümelig geworden sind.
Aus dem Jackfruit-Gemisch 4 Burger-Patties formen, diese erst in etwas Mehl, dann in der Panade und anschließend in den Röstzwiebeln wenden.

No Chicken Patties, Seitan Nuggets in würziger Teigpanade:

Für den Seitan: Alle trockenen Zutaten miteinander vermengen, die feuchten Zutaten ebenfalls miteinander verrühren. Die Flüssigkeit nach und nach mit dem Seitan-Fix vermengen bis ein homogener Teig entstanden ist, diesen versuchen möglichst so hinzukneten, dass man 4 Burgerscheiben daraus schneiden kann. Wenn etwas übrig bleibt, kannst Du es Dir auch so in der Pfanne braten oder für andere Gerichte einfrieren.
Den Teig in 4 Scheiben schneiden, die ca. 1/2-1cm dick sind und die Brühe zum kochen bringen.
Die Patties ca 10-15 Minuten darin kochen. Danach auskühlen lassen.

Für die Panade das Salz, Zwiebelpulver, Knoblauch-Pulver, schwarzen Pfeffer, Cayenne, Mehl und Hefeflocken miteinander vermengen.
Senf mit Teriyakesauce und dem Wasser in einer Schüssel verrühren und 1/3 des Mehl-Gemischs darin unterrühren.
In einer zweiten Schüssel das Backpulver mit dem restlichen Mehlgemisch vermengen.

Die Seitan-Stückchen erst im Senfgemisch wenden, dann mit dem gewürzten Mehl panieren.

Zubereiten der Burger:

Öl in zwei Pfannen erhitzen, in der für die Seitan-Patties etwas mehr Öl nehmen, einige Millimeter tief. Die Patties in den Pfannen auf mittlerer Hitze langsam goldbraun braten.

Die Burger-Brötchen aufschneiden und diese sowie die weiteren 4 unteren Hälften und knusprig toasten.

4 untere Hälften mit dem Senf bestreichen, den veganen Reibekäse darauf verteilen und mit den heißen Seitan-Patties belegen, den Ketchup darüber geben und mit den zweiten unteren Hälften bedecken. Diese mit Sriracha-Mayo bestreichen, den Salat und die Jackfruit-Patties darauf legen. Erneut etwas Sriracha-Mayo auf den Burger geben, einige Tomatenscheiben darauf legen und zu klappen.

Fertig sind die Double No Chicken Burger mit 2 Sorten Patties!

Guten Appetit!

Hat Dir dieses Rezept gefallen?

Wenn Du mir einen Kaffee spendieren möchtest, damit ich auch weiterhin Rezepte entwickeln, kochen und fotografieren kann, um sie auf dailyvegan.de zu veröffentlichen, kannst Du mir gerne eine kleine Paypal-Spende zukommen lassen.
Ich bitte Dich das aber nur zu tun, wenn Du selber so viel Geld hast, dass es auf Deinem Konto nicht auffällt. Wenn Du wenig Geld hast, möchte ich, dass Du Dir lieber selbst etwas gönnst.

Print Friendly, PDF & Email
recipe image
Name:
Double No Chicken Burger - Foodporn mit 2 verschiedenen Patties
Author:
Published on:
Prep time:
Cook Time:
Total time:
Average rating:
4.51star1star1star1star1star Based on 8 Review(s)