Beleef Burger! Glaub mir, kein Beef!
Echt! Fleischig! Deftig! Saftig! Derbe lecker!

Meine Beleef Burger mit gegrillten Seitanfleischröllchen, gefüllt mit Lauchzwiebeln. Mit meinem veganen Beef bekommst Du ordentlich was zu Beißen zwischen die Zähne! Bissfestes Pflanzenfleisch auf kross gerösteten, soften Brioche Black Burger Buns. Bestrichen mit einem herzhaften, cremigen Burgerstreich, der ein wenig an Leberwurst erinnert. Dazu ein paar frische, aromatische Thymianspitzen und würzig gedörrte Rote Beete.

Hier gibt es definitiv keinen Beef mit den Kühen um Ihr Beef! Dafür aber umso mehr geilen Geschmack!

Zutaten für 4 Beleef Burger:

Beef:

Für die Brühe:

2 l Brühe
8 Knoblauchzehen, gepresst
2 EL Sojasauce
3 EL Ingwer, gerieben

Seitan:

220 g Seitan-Fix
1 geh. EL Kichererbsenmehl
2 geh. EL Hefeflocken
1 Rote Beete, in Stücken
120 ml Wasser
60 ml Sojasauce
Einige Tropfen rote, vegane Lebensmittelfarbe

Marinade:

3 EL Hoisin-Sauce (Asialaden)
1 EL Sojasauce (Asialaden)
60 ml Mirin (Reiswein, Asialaden)
2 EL Reisessig (Asialaden)
2 EL Wasser
1 TL Sriracha-Sauce (Asialaden)
1 Knoblauchzehe, gepresst
2 TL Ingwer, gerieben
1 TL Sesamöl (Asialaden)
1 TL Zucker

2-3 Lauchzwiebeln

Herzhafter, cremiger Burgerstreich:

200 g Räuchertofu, zerbröselt
1 Dose (ca. 250 g Abtropfgewicht) Kidneybohnen, abgetropft
1 Zwiebel, gewürfelt
60 ml Olivenöl
1 EL Kokosöl
1 TL Petersilie, frisch gehackt
2 TL Majoran, getrocknet
1/2 TL Salz
1/4 TL Pfeffer

Gedörrte Rote Beete:

1 Rote Beete, gewaschen, fein gehobelt
Olivenöl
Salz
Pfeffer

4 x Black Burger Buns

Einige frische Thymianspitzen

Zubereitung:

Herzhafter, cremiger Burgerstreich:

Der Lebervurst-ähnliche Streich lässt sich sehr gut vorbereiten, daher fange ich damit an. Man kann ihn sehr gut 2-3 Tage im Kühlschrank aufbewahren.

Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel darin andünsten, bis sie schön glasig geworden ist.

Anschließend alle Zutaten in ein hohes Gefäß geben und miteinander pürieren. Je nach Geschmack den Burgerstreich anschließend noch ein wenig nachsalzen oder -pfeffern.

Gedörrte Rote Beete:

Die fein gehobelte Beete beidseitig mit Olivenöl einpinseln und mit ein wenig Salz und Pfeffer bestreuen.
Auf Dörrautomatrosten verteilen und bei 70° für 2 Stunden im Dörrautmat dörren. Die Beete sollte gut getrocknet, aber noch leicht weich sein.
Alternativ kannst Du die rote Beet im Backofen bei 50° Umluft dörren. Dazu einen Kochlöffelstiel in die Backofentür klemmen, damit die Feuchtigkeit entweichen kann. Das Dörren dauert dann allerdings 3-4 Stunden.

Beleef Burger Beef:

Die Brühe zum Kochen bringen.

Für den Seitan das Seitan-Fix mit dem Kichererbsenmehl und Hefeflocken vermengen.
Wasser, Sojasauce und Lebensmittelfarbe mit der roten Beete pürieren, bis keine Stückchen mehr vorhanden sind. Etwa 3/4 der Flüssigkeit mit den Händen in das Seitanpulver kneten. Nach und nach mehr Flüssigkeit einkneten, bis ein fester, zäher Teig entstanden ist. Nun das Seitan-Fix-Gemisch mit den Händen kräftig durchkneten. 10-15 Minuten kneten.
Den Teig dabei immer wieder auseinanderziehen und zusammendrücken. Am Ende wieder zusammen kneten und in eine möglichst längliche Form ziehen und drücken.

Den Seitan locker mit Alufolie umwickeln, damit er nicht an sich selbst kleben kann, in einen Dunstaufsatz geben und für 50 Minuten über der Brühe dünsten. Anschließend den ausgepackten Seitan in die Brühe geben, den Herd ausstellen und den Seitan komplett in der Brühe auskühlen lassen.

Marinade:

Wenn der Seitan abgekühlt ist, alle Zutaten für die Marinade in einer breiten, flachen Schüssel verrühren.

Seitan längs in 1-2 mm dünne, lange Scheiben schneiden. Der Seitanlaib sollte mindestens 20 Scheiben ergeben.

Die fertigen Scheiben für eine Stunde in der Marinade ziehen lassen, dabei 2-3 Mal wenden.

Eine Grillpfanne einölen und stark erhitzen.
Dann die Seitanstreifen scharf darin abraten, bis man die Grillstreifen der Pfanne gut sieht.

Die Lauchzwiebeln in 2-3 cm lange Abschnitte zerteilen und anschließend in der Marinade wenden.
Ein Stück Seitan nehmen und auf einen Teller legen. Einige Lauchzwiebel-Streifen darauf legen und einrollen.

Belegen der Beleef Burger:

Die Black Burger Buns aufschneiden und die Innenseiten auftoasten.
Beidseitig großzügig mit dem Burgerstreich bestreichen.

Je 5 Röllchen veganes, gegrilltes Beef auf die Unterseiten der Burger stellen. Etwas gedörrte Rote Beete sowie ein paar frische Thymianspitzen darauf geben. Mit dem Brioche Bun Deckel zuklappen.

Guten Appetit!

Hat Dir dieses Rezept gefallen?

Wenn Du mir einen Kaffee spendieren möchtest, damit ich auch weiterhin Rezepte entwickeln, kochen und fotografieren kann, um sie auf dailyvegan.de zu veröffentlichen, kannst Du mir gerne eine kleine Paypal-Spende zukommen lassen.
Ich bitte Dich das aber nur zu tun, wenn Du selber so viel Geld hast, dass es auf Deinem Konto nicht auffällt. Wenn Du wenig Geld hast, möchte ich, dass Du Dir lieber selbst etwas gönnst.

Print Friendly, PDF & Email
recipe image
Name:
Beleef Burger - deftig - im Black Bun
Author:
Published on:
Prep time:
Cook Time:
Total time:
Average rating:
51star1star1star1star1star Based on 2 Review(s)