Posts Tagged ‘rote Beete’

F├╝r vegane Suppenkasper: die herbstliche Suppenampel

Für vegane Suppenkasper: die herbstliche Suppenampel!
Die Blätter sind bunt, die Kastanien purzeln umher und bei mir gibt es gleich drei leckere Herbstsuppen auf ein Mal.

Rote Beete Creme Suppe mit Apfel, Möhren Creme Suppe mit Orange und Grüne Bohnen Petersilienwurzel Cremesuppe. Garniert mit karamellisiertem Gemüse.

Alle drei Suppen lassen sich einfach zubereiten und die Kochzeit beträgt nur 15 Minuten.

...Rezept anzeigen...

Rote Beete Hummus – einfach, lecker und pink!

Einfach schön! Schön einfach!
Dieser Rote Beete Hummus erinnert an klassischen Hummus, die Rote Beete gibt ihm jedoch einen besonderen Kick im Geschmack und bietet eine tolle Abwechselung als Dip oder Brotaufstrich.
Außerdem: er ist pink(ish)!

Durch ihre lange Lagerfähigkeit zählt die Rote Beete zu den Wintergemüsesorten, daher kannst Du sie jetzt im Januar als saisonales, regionales Gemüse verwenden und einkaufen.
Aufgrund ihres hohen Vitamin-B-, Kalium-, Eisen- und vor allem Folsäuregehalts ist die Rote Bete sehr gesund und zum Beispiel auch ein typischer Bestandteil von klassischen Gerichten wie Labskaus (Norddeutschland, Nordeuropa) und Borschtsch (Osteuropa) ist.

...Rezept anzeigen...

Labskaus mit Spiegelei – veganes Rezept

Heute gibt es ein klassisches, norddeutsches Arbeiter*innen-Essen: Labskaus! Von mir veganisiert mit selbstgemachtem Corned Beef, und wer mag bekommt es sogar mit veganem Spiegelei. Geht nicht – gibt’s nicht! 🙂
Früher ein Arme-Leute-Essen ist Labskaus heute für viele eine schöne Kindheiterinnerung.
Wenn Du es auch vermisst hast: jetzt kannst Du es wieder genießen, mit echtem Geschmack und Konsistenz, aber ohne Tierleid.

...Rezept anzeigen...

Veganer Heringsalat – ein Rezept

Angelehnt an Heringsalat, ein Rezept von der Nordsee. Dieser Salat schmeckt toll auf Brot oder als Beilage.
Seine schöne rosa-violette Farbe macht ihn besonders appetitlich und sein leckeres Dressing rundet den Geschmack sehr fein ab.

Ich mochte als Kind nie Fisch oder Fleisch, nicht einmal Eier, aber, wie man an meinen Rezepten sehen kann, liebe ich die veganen Varianten von Fleisch- und Fischgerichten. Und abgesehen vom deutlich besseren Geschmack (aus meiner Sicht), läuft hier auch alles unblutig oder ohne Überfischung, das unnötige Töten weiterer, unerwünschter Fische sowie sonstiger Tierquälereien und Umweltsünden ab.

...Rezept anzeigen...