Calamari Fra Diavolo, grob übersetzt Tintenfisch Bruder Teufel, ist ein italienisches Gericht mit Tintenfischringen und Baby Oktopus in einer feurigen Tomatensauce, mit viel Knoblauch und Chili.

Jetzt mal Butter bei die Fische! Zuhause wie im Urlaub schlemmen kann so einfach sein! Und vegan! Mit Calamari aus Kräuterseitlingen und Babymais. Sieht nicht nur echt aus, es schmeckt auch so. Durch zweierlei Algen hebe ich das Meeresaroma der veganen Calamari besonders hervor und die Sauce ist kinderleicht zubereitet.

Du liebst vegane Calamari auch so sehr wie ich? Dann solltest Du dringend auch meine veganen Tintenfischringe mit Chipotle Aioli probieren. Und für mehr vegane Vischgerichte geht es hier entlang.

Zutaten für 4 Portionen Calamari Fra Diavolo:

Vegane Calamari:

4 große, dickstämmige Kräutersaitlinge
3 geh. TL Wakamealgen, getrocknet
3 geh. TL Noriflocken

15 Babymaiskolben (vorgekocht im Glas)
3 geh. TL Wakamealgen, getrocknet
3 geh. TL Noriflocken
1/2 Rote Beete, roh, in Scheiben
Etwas vegane, rote Lebensmittelfarbe

Feurige Tomatensauce:

60 ml Olivenöl
2 mittelgroße rote Zwiebeln, gewürfelt
7 Knoblauchzehen, fein gehackt
2 Dosen (ca. 400 ml pro Dose) Tomaten, in Stücken
2 EL Basilikum, gehackt
1/2 TL Majoran, getrocknet
1 EL Chiliflocken
3 Lorbeerblätter
120 ml Weißwein
Salz
Pfeffer

500 g Tagliatelle (wenn das Gericht glutenfrei sein soll: glutenfreie Pasta)

Zubereitung:

Veganer Tintenfisch:

Die Kräuterseitlinge in etwa 1/2 Zentimeter dicke, runde Scheiben schneiden. Diese Scheiben mit einer kreisrunden Ausstechform zu Ringen ausstechen, diese sollten wieder etwa einen halben Zentimeter dick sein. Am besten geht das, wenn Du Kreisausstecher in verschiedenen Größen nutzt.

Die übrig bleibenden runden Pilzstücke sowie die Pilzhüte bewahre ich meistens, in einer Tupperdose verschlossen, bis zum nächsten Tag im Kühlschrank auf. Dann kann man sie zum Beispiel zu Schwarzkohlröllchen mit würziger Bulgur-Pilzfüllung, Pilz-Maronen-Ragout auf veganen Schnitzeln  oder einem herzhaften Polentakuchen weiter verarbeiten.

Die Babymaiskolben der Länge nach halbieren.

Nun zwei Töpfe mit je 1,5 l Wasser aufsetzen, in denen die Fischbrühe gekocht wird. Dafür in beide Töpfe je 3 geh. TL Wakamealgen und Noriflocken geben. In den einen Fischsud die Rote Beete, sowie etwas rote Lebensmittelfarb hinzufügen. Sobald das Wasser kocht, die Tintenfischringe aus Kräuterseitlingen in das klare Wasser geben und 10 Minuten simmern lassen. Die halbierten Babymaiskolben für den Babyoktopus in die rote Fischbrühe geben und ebenfalls 10 Minuten simmern lassen.

Beide Sorten vegane Calamari von Herd nehmen und 20 Minuten in ihrer heißen Algenflüssigkeit abkühlen lassen. Absieben und die veganen Meerestiere von den Algenresten befreien.

Die Calamari sowie den Babyoktopus nun kurz in etwas heißem Öl scharf anbraten. Dabei leicht salzen, dann vom Herd nehmen und beiseite stellen.

Diavolo Sauce:

Die Pasta nach Packungsanweisung gar kochen, während die Sauce köchelt.

Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, dann die Zwiebeln, Knoblauch und Lorbeerblätter darin anschwitzen. Auf kleiner Flamme etwa 10 Minuten braten. Dabei sollten die Zwiebeln glasig und leicht bräunlich, aber nicht schwarz werden.

Mit Weißwein ablöschen, wieder ein paar Minuten einköcheln lassen.

½ TL Salz und die Chiliflocken dazu geben und einrühren. Das Tomatenpüree in die Pfanne geben, verrühren und 10 Minuten köcheln lassen. Dann auch die veganen Calamari einrühren. Kurz aufkochen lassen, Basilikum und Majoran hinzugeben und die Pastasauce mit Salz abschmecken.

Calamari Fra Diavolo auf den Tagliatelle anrichten und servieren.

Guten Appetit!

Hat Dir dieses Rezept gefallen?

Wenn Du mir einen Kaffee spendieren möchtest, damit ich auch weiterhin Rezepte entwickeln, kochen und fotografieren kann, um sie auf dailyvegan.de zu veröffentlichen, kannst Du mir gerne eine kleine Paypal-Spende zukommen lassen.
Ich bitte Dich das aber nur zu tun, wenn Du selber so viel Geld hast, dass es auf Deinem Konto nicht auffällt. Wenn Du wenig Geld hast, möchte ich, dass Du Dir lieber selbst etwas gönnst.

Print Friendly, PDF & Email
recipe image
Name:
Calamari Fra Diavolo - veganer Tintenfisch in feuriger Tomatensauce
Author:
Published on:
Prep time:
Cook Time:
Total time:
Average rating:
51star1star1star1star1star Based on 4 Review(s)