Ungarische Gulaschsuppe

Dem ‚one pott‘ Trend sonst eher nicht folgend, heute doch mal ein klassischer Ein Topf, äh Eintopf: meine vegane Ungarische Gulaschsuppe. Sättigend, schmackhaft und besonders gut an kalten Tagen wie heute.

Achtung: bei diesem Rezept für Ungarische Gulaschsuppe musst Du sehr viele Zwiebeln schneiden. Aber das Geheule lohnt sich, denn diese Suppe macht süchtig. Sie schmeckt würzig nach Paprika und Zwiebeln, das Seitan-Vleisch ist schön bissig und sie ist einfach zu kochen.
Das Wort Gulasch auch Goulasch, Gulyas, Gollasch oder Gujasch stammt übrigens von dem ungarischen Wort gulyás ab. Und falls Du Gulasch auch so sehr liebst wie ich, probiere doch auch mal mein Szegediner oder mein Pilzgulasch.

Zutaten für 6-8 Portionen Gulaschsuppe:

Vleisch:
1 TS (Tasse/Cup) Seitan-Fix
ca. 1 TS Wasser
2 l starke Gemüsebrühe
1 TL Salz
1 Lorbeerblatt

Gulasch:
12 Zwiebeln (oder 4 große Gemüsezwiebeln), grob gewürfelt
1,5 l Gemüsebrühe
50g Alsan
1 geh. EL Parikapulver rosenscharf
2 geh. EL Paprikapulver edelsüß
1 geh. TL Majoran
1 geh. TL Salz
2 gewürfelte Kartoffeln
2 grüne Paprika, in Streifen
4 Tomaten, gewürfelt
1 Knoblauchzehe, gepresst
100 ml Rotwein

Gekochte Nudeln, Reis oder Kartoffelpüree als Beilage

Zubereitung:

Um das Vleisch zuzubereiten, die Brühe mit dem Salz und dem Lorbeerblatt zum Kochen bringen.
Das Seitan-Fix nach und nach mit Wasser verkneten bis eine feste Masse entsteht.
Diese in etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden und für 15 Minuten in der Brühe kochen.
Nach dem Kochen in einem Sieb abgießen und etwas abkühlen lassen. Dann in mundgerechte Stücke schneiden.

Das Alsan in einem großen Topf erhitzen, die Zwiebeln darin andünsten, dann das Vleisch dazugeben und einige Minuten scharf anbraten.
Paprikapulver, Majoran und Salz hinzufügen und kurz weiter scharf anbraten, anschließend die Gemüsebrühe hinzugeben und ca 15 Minuten köcheln.

Die Kartoffeln, Paprika, Tomaten, Knoblauch und Rotwein hinzugeben und weitere 25 Minuten köcheln lassen. Zum Schluss mit Salz und ggf. mehr Rotwein abschmecken.

Mit Nudeln, Reis oder Kartoffelpürree servieren.

Guten Appetit!

Tipp:

Die Ungarische Gulaschsuppe kann man gut einfrieren.

recipe image
Rezept:
Ungarische Gulaschsuppe
Autor:
Veröffentlicht am:
Zubereitungszeit:
Kochzeit:
Zeit insgesamt:
Durchschnitt:
51star1star1star1star1star Based on 13 Review(s)