Erbsensuppe, der typische Eintopf in der kalten Jahreszeit, wenn das frische, heimische Gemüse knapp geworden ist. Nun kann man auf gut lagerbares wie Trockenerbsen oder Kartoffeln zurückgreifen, wenn man regional kochen möchte.
Diese Erbsensuppe schmeckt wie von Oma und Opa gekocht, aber natürlich habe ich alles veganisiert. Soulfood gegen nasskaltes Wetter und Frost.

Zutaten für 4-5 Portionen:

250 g Erbsen (trockene, 24h in Salzwasser einweichen)
1,5 l Brühe
½ Stange Porree, in Ringen
1 große Möhre, gewürfelt
4 Kartoffeln, gewürfelt
2 Zwiebeln, gehackt
1 Scheibe Sellerie-Knolle, klein gewürfelt
1 Lorbeerblatt
1 geh. Tl Majoran
1 geh. TL Bohnenkraut
2 Pkg Räuchertofu, gewürfelt
2 EL Öl
2 EL Zwiebelschmalz
1 TL Rauchsalz
2 PR Muskat
1 EL Essig
Salz
Pfeffer

Zubereitung:

Die Erbsen 24 Stunden in Salzwasser aufweichen.

Erbsen, Porree, Möhre, Kartoffeln, Sellerie, Lorbeerblatt, Majoran und Bohnenkraut 45 Minuten in der Brühe kochen.

Den Räuchertofu und Zwiebeln in dem Öl und Zwiebelschmalz braten. Den Tofu, das Rauchsalz und Muskat und den Essig zur Suppe dazugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Weitere 15 Minuten kochen.

Tipp:

Die Erbsensuppe lässt sich sehr gut wieder aufwärmen oder portioniert einfrieren.

Hat Dir dieses Rezept gefallen?

Wenn Du mir einen Kaffee spendieren möchtest, damit ich auch weiterhin Rezepte entwickeln, kochen und fotografieren kann, um sie auf dailyvegan.de zu veröffentlichen, kannst Du mir gerne eine kleine Paypal-Spende zukommen lassen.
Ich bitte Dich das aber nur zu tun, wenn Du selber so viel Geld hast, dass es auf Deinem Konto nicht auffällt. Wenn Du wenig Geld hast, möchte ich, dass Du Dir lieber selbst etwas gönnst.

Print Friendly, PDF & Email
recipe image
Name:
Erbsensuppe
Author:
Published on:
Prep time:
Cook Time:
Total time:
Average rating:
51star1star1star1star1star Based on 14 Review(s)