Frittata – italienisches Omelette

Die Frittata ist ein italienisches Omelette. Es wird warm oder kalt als Vor- oder Hauptspeise gegessen.
In diesem Rezept habe ich sie lecker veganisiert und gebe ihr mit Zucchini, Tomate und frischem Basilikum den richtigen Kick.

Zutaten für 4 Portionen:

3 kleine Kartoffeln, in feine Scheiben geschnitten
1 Zwiebel, gehackt
1 Zucchini, gerieben
3 EL Olivenöl
1 Seidentofu
2 EL Alsan
3 geh. EL Maismehl
2 geh. EL Stärke
1 geh. TL Backpulver
1 geh. TL Salz
½ TL Pfeffer
½ TL Kurkuma
½ TL Zwiebelpulver
½ TL Knoblauchpulver
1 Tomate, in Scheiben
Basilikum, einige frische Blätter

Zubereitung:

Den Backofen auf 200° vorheizen.

Die Kartoffelscheiben in einer kleinen, Ofen-festen Pfanne mit Wasser bedecken und einige Minuten köcheln, bis sie gar, aber noch sehr biss-fest sind. Die Kartoffeln abgießen, aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.
Die Zwiebeln in dem Olivenöl anbraten, anschließend die Zucchini und Kartoffeln hinzu geben und 5-10 Minuten braten.

Den Tofu mit dem Pürierstab mit dem Alsan, Maismehl, Stärke, Backpulver, Salz, Pfeffer, Kurkuma, Zwiebelpulver und Knoblauchpulver vermengen.
Den Tofu-Mix in die Pfanne geben. Auf niedriger bis mittlerer Hitze einige Minuten weiter braten, dabei öfter umrühren.

Den Pfanneninhalt glatt streichen und mit den Tomatenscheiben belegen und ca 15-20 Minuten im Ofen backen.
Im Anschluss daran kann man die Frittata noch ein paar Minuten mit der oberen Grillfunktion knusprig backen.

Mit Basilikum-Blättern belegen und 10-20 Minuten stehen lassen. Anschließend vierteln und vorsichtig aus der Pfanne holen und servieren.

recipe image
Rezept:
Frittata
Veröffentlicht am:
Zubereitungszeit:
Kochzeit:
Zeit insgesamt:
Durchschnitt:
51star1star1star1star1star Based on 14 Review(s)