Spaghetti-Frittata, ein italienisches Omelette, veganisiert

Meine köstliche Spaghetti-Frittata aus der italienischen Küche! Diese knusprigen Nudel-Omelettes schmecken warm und kalt, eignen sich super für Buffets oder als flinkes Mittagessen und Abendbrot.
Ganz einfach aus übrig gebliebenen Spaghetti, ein schönes Omelette mit Kichererbsenmehl und Kalak Namak. Mit frischen Kräutern, garniert mit Tomaten. So lecker!

Zutaten für 4 Portionen:

4 TS (Tasse/Cup) gekochte Spaghetti (vom Vortag oder frisch)
3 Zwiebeln, klein gewürfelt
120 g Kichererbsenmehl
250 ml Wasser
1/2 TL Kalak Namak
1/3 TS veganer Reibekäse
1 Tomate, klein gewürfelt
2 geh. EL Petersilie, gehackt, frisch oder TK
2 geh. EL Basilikum, gehackt, frisch oder TK
Salz
Pfeffer, schwarz, gemahlen
Olivenöl

Zubereitung:

Etwas Olivenöl in einer mittelgroßen, beschichteten Pfanne erhitzen. Zwiebeln dazu geben und glasig anbraten.
Die angebratenen Zwiebeln in eine große Schüssel geben.
Kichererbsenmehl, Wasser und Kalak Namak verrühren. Die Masse mit den Zwiebeln, veganem Reibekäse, Petersilie, Basilikum vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Spaghetti untterrühren.
Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen. Spaghetti-Masse hinein geben und gleichmäßig verteilen. Ungefähr 5-7 Minuten backen, bis die Unterseite gold-braun und knusprig ist.
Einen großen Teller auf die Pfanne legen und die Spaghetti-Fritatta darauf stülpen.
Mit der Oberseite nach unten wieder in die Pfanne geben und 3-4 Minuten braten, bis auch die andere Seite gut angebraten ist.
Die Spaghetti-Frittata mit den Tomaten garnieren, mit Salz und Pfeffer bestreuen, in Stücke schneiden und servieren.

Guten Appetit!

recipe image
Rezept:
Spagetti-Frittata
Autor:
Veröffentlicht am:
Zubereitungszeit:
Kochzeit:
Zeit insgesamt:
Durchschnitt:
51star1star1star1star1star Based on 5 Review(s)