Spaghetti mit Pesto Genovese

Einfach und schnell, schnell und einfach: Spaghetti mit Pesto Genovese.
In wenigen Minuten zusammen püriert und inklusive Spaghetti kochen innerhalb von 10 Minuten auf dem Tisch!
Pesto Genovese ist ein Basilikum-Pesto mit Pinienkernen, Knoblauch und Olivenöl.
Vermutlich ist es das bekannteste Pesto, es stammt aus der Region Liguren und wurde dort 1863 erstmalig dokumentiert. Im Original ist es nicht ganz vegan, das habe ich in meinem Rezept natürlich veganisiert.

Zutaten für 3-4 Portionen:

100 g Basilikum-Blätter, frisch
60 g Pinienkerne
20 g Cashews, ungesalzen und ungeröstet
3 EL Hefeflocken
80 ml Olivenöl
2 Knoblauchzehen, gepresst
1 gestr. TL Salz

1 Pkg Spaghetti, vegan

Zubereitung:

Die Pinienkerne ohne Fett in einer Pfanne anrösten.
Alle Zutaten in eine hohe, schmale Schüssel geben und miteinander im Mixer oder mit dem Zauberstab pürieren. Klassischerweise wird es mit einem Mörser hergestellt um alle Aromen zu erhalten. Hitze, die zum Beispiel durch die hohe Drehzahl eines Pürierstabs erzeugt werden kann, könnte einige davon verderben. Wenn Du es also ganz originalgetreu machen möchtest, solltest Du es mörsern, aber mir hat es auch püriert immer ganz wunderbar geschmeckt.

Das Pesto Genovese anschließend in ein Schraubglas füllen. Im Kühlschrank hält es einige Wochen.

Die Spaghetti nach Packungsanweisung al Dente zubereiten und das Pesto Genovese darüber geben.

Guten Appetit!

recipe image
Rezept:
Spagetti mit Pesto Genovese
Veröffentlicht am:
Zubereitungszeit:
Kochzeit:
Zeit insgesamt:
Durchschnitt:
51star1star1star1star1star Based on 7 Review(s)