Fluffige, vegane Zitronenwaffeln mit saftigem, süß-sauren Johannisbeerkompott.
Gerösteter Zitronensaft, mit einer leicht rauchigen Note, verleiht den Waffeln ein herrliches Sommerflair. Passend dazu ein säuerliches Kompott aus heimischen Johannisbeeren.
Ohne lange am Herd zu schwitzen zubereitet und dennoch geschmacklich etwas ganz Besonderes: meine Zitronenwaffeln mit Johannisbeerkompott. Einfach das perfekte Sommerdessert.

Fluffige, vegane Zitronenwaffeln mit saftigem, süß-sauren Johannisbeerkompott.
Fluffige, vegane Zitronenwaffeln mit saftigem, süß-sauren Johannisbeerkompott.

Zitronenwaffeln mit gerösteter Zitrone

Meine Zitronenwaffeln sind geschmacklich etwas ganz Besonderes. Waffeln mit Zitrone im Teig passen sehr gut und erfrischend in die warme Jahreszeit. Der besondere Clou: ich röste die Zitronen vorher an, so dass der Saft eine leicht rauchige Note bekommt. Die geröstete Zitrone hebt das Zitronenaroma besonders hervor. Und es betont den sommerlichen Geschmack dieser Süßspeise.

Zitronenwaffeln mit gerösteter Zitrone im Teig
Zitronenwaffeln mit gerösteter Zitrone im Teig

Zitronenwaffeln – vegan und innen fluffig, samtig weich und außen leicht knusprig

Mein Zitronenwaffeln sind innen fluffig, locker, samtig und weich. Außen haben sie eine leicht karamellisierte Knusprigkeit.
Ganz genau wie Waffeln sein müssen, aber dabei rein vegan.

Aber Psst! Verrate das nicht dem Anti-Veganen-Schimpfopa von nebenan! Füttere ihn einfach mit einer Waffel mit Kompott. Dann wird vielleicht auch die Laune besser!

Zitronenwaffeln - vegan und innen fluffig, samtig weich und außen leicht knusprig
Zitronenwaffeln – vegan und innen fluffig, samtig weich und außen leicht knusprig

Johannisbeerkompott

Johannisbeerkompott, hier im Norden Johannisbeergrütze genannt, ist ein einfach und schnell gemachtes Dessert oder, wie in diesem Rezept, Teil eines Desserts.
Da die Johannisbeeren eine relativ kurze Saison haben und frisch verarbeitet werden müssen, ist frische Johannisbeergrütze nur saisonal in den Sommermonaten zu genießen.
Du kannst das Kompott natürlich auch jederzeit ohne die Waffeln zubereiten. Besonders gut schmeckt Johannisbeerkompott mit Vanillesauce.

Du kannst das Johannisbeerkompott natürlich auch jederzeit ohne die Waffeln zubereiten.
Du kannst das Johannisbeerkompott natürlich auch jederzeit ohne die Waffeln zubereiten.

Zitronenwaffeln mit Johannisbeerkompott – ein einfaches, schnelles Sommerdessert

Dieser süße Snack ist nicht nur sehr lecker bei Sonnenschein und Sommerhitze, er ist auch ganz einfach und schnell zubereitet. Im Gegensatz zu anderen Süßspeisen steht man nämlich nur wenige Minuten für das Kompott und die gerösteten Zitronen am Herd. Ansonsten muss man nur flink den Waffelteig anrühren und ihn portionsweise im Waffeleisen backen. Aber das Waffeleisen arbeitet ja zum Glück fast von alleine.

Zitronenwaffeln mit Johannisbeerkompott - ein einfaches, schnelles Sommerdessert
Zitronenwaffeln mit Johannisbeerkompott – ein einfaches, schnelles Sommerdessert

Vegane Waffeln leicht gemacht mit meinem Grundrezept für Waffeln

Wenn Du ganz einfache, klassische, vegane Waffeln machen willst, die gelingsicher sind und nicht am Waffeleisen kleben, empfehle ich Dir mein Rezept für vegane Waffeln mit heißen Kirschen. Das sind typische süße Waffeln, nur eben rein pflanzlich.

Auf diesem Rezept basieren alle meine Waffelvarianten, so wie dieses Rezept mit gerösteter Zitrone.
Hier auch eine herzhafte Variante veganer Waffeln: Grüne Waffeln – Bärlauch-Spinat-Waffeln – mit Dip und Spargel.

Alle meine Waffelvariationen basieren auf meinem Grundrezept für vegane Waffeln.
Alle meine Waffelvariationen basieren auf meinem Grundrezept für vegane Waffeln.

Du willst mehr süße, vegane Sommerrezepte?

Dann probiere doch einmal diese leckeren Desserts und Backwaren von mir aus:

Ohne lange am Herd zu schwitzen zubereitet und dennoch geschmacklich etwas ganz Besonderes: meine Zitronenwaffeln mit Johannisbeerkompott.
Ohne lange am Herd zu schwitzen zubereitet und dennoch geschmacklich etwas ganz Besonderes: meine Zitronenwaffeln mit Johannisbeerkompott.

Ich freue mich Deine Zitronenwaffeln mit Johannisbeerkompott zu sehen, wenn Du dieses Rezept ausprobierst!

Folge mir gerne auf Instagram oder Facebook. Und ich freue mich riesig, wenn Du dieses Rezept für Zitronenwaffeln mit Johannisbeerkompott ausprobierst und das Ergebnis auf Social Media postest. Und Daily Vegan darin markierst. Ich finde es immer richtig toll und aufregend zu sehen, wie meine Rezepte in anderen Küchen zubereitet wurden!

Ich freue mich Deine Zitronenwaffeln mit Johannisbeerkompott zu sehen, wenn Du dieses Rezept ausprobierst!
Ich freue mich Deine Zitronenwaffeln mit Johannisbeerkompott zu sehen, wenn Du dieses Rezept ausprobierst!

Zitronenwaffeln mit Johannisbeerkompott – die Zubereitung in Bildern

Hier zeige ich Dir die Zubereitung meiner Zitronenwaffeln mit Johannisbeerkompott, Schritt für Schritt auf Fotos. Danach geht es direkt mit dem Rezept weiter.

1. Zuerst bereite ich das Kompott zu, dann kann es ein wenig eindicken und auskühlen. Hier die 4 Zutaten.
1. Zuerst bereite ich das Kompott zu, dann kann es ein wenig eindicken und auskühlen. Hier die 4 Zutaten.
2. Das Puddingpulver mit Zucker und Vanillezucker verrühren. Dann auch die Beeren hinein geben und das Johannisbeerkompott aufkochen.
2. Das Puddingpulver mit Zucker und Vanillezucker verrühren. Dann auch die Beeren hinein geben und das Johannisbeerkompott aufkochen.
3. Alle Zutaten für die Zitronenwaffeln. Oben rechts kühlt das Johannisbeerkompott aus.
3. Alle Zutaten für die Zitronenwaffeln. Oben rechts kühlt das Johannisbeerkompott aus.
4. Die Zitrone aufscheiden und die Schnittflächen in einer Pfanne ohne Fett stark anrösten.
4. Die Zitrone aufscheiden und die Schnittflächen in einer Pfanne ohne Fett stark anrösten.
5. Vegane Butter, Zucker, Vanillezucker, Kurkuma und eine Prise Salz verrühren.
5. Vegane Butter, Zucker, Vanillezucker, Kurkuma und eine Prise Salz verrühren.
6. Etwas Mehl einmixen, dann auch das angerührte Kichererbsenmehl einrühren.
6. Etwas Mehl einmixen, dann auch das angerührte Kichererbsenmehl einrühren.
7. Nach und nach wird mit den restlichen Zutaten der fertige, vegane Waffelteig angerührt.
7. Nach und nach wird mit den restlichen Zutaten der fertige, vegane Waffelteig angerührt.
8. Die veganen Zitronenwaffeln werden im Waffeleisen ausgebacken.
8. Die veganen Zitronenwaffeln werden im Waffeleisen ausgebacken.
9. Hier serviere ich drei Waffeln auf einmal und bestreue diese mit Puderzucker.
9. Hier serviere ich drei Waffeln auf einmal und bestreue diese mit Puderzucker.
9. Richness! Auch mit Vanillezucker gesüßte, vegane Schalgsahne kommt auf die Waffeln.
9. Richness! Auch mit Vanillezucker gesüßte, vegane Schalgsahne kommt auf die Waffeln.
10. Als Krönung kommt das Johannisbeerkompott auf die Zitronenwaffeln.
10. Als Krönung kommt das Johannisbeerkompott auf die Zitronenwaffeln.
Zitronenwaffeln mit Johannisbeerkompott – vegan
Zitronenwaffeln mit Johannisbeerkompott – vegan

Zutaten für 6 Zitronenwaffeln mit Johannisbeerkompott:

Vegane Zitronenwaffeln:

1 Zitrone
125 g vegane Butter oder sehr feste Margarine, Zimmertemperatur
50 g Zucker
2 TL Vanillezucker
1 Pr. Salz
3 geh. EL Kichererbsenmehl, verrührt mit 8 EL Wasser
220 ml Sojamilch
250 g Mehl
1 gestr. TL Backpulver
1/2 TL Kurkuma

Öl oder vegane Butter/Margarine zum bestreichen des Waffeleisens

Johannisbeerkompott:

250 g Johannisbeeren
1 geh. EL Vanillepuddingpulver
3 geh. EL Zucker
2 TL Vanillezucker

Optional:

Puderzucker zum Bestäuben der Waffeln
Vegane Schlagsahne oder andere, weitere Waffeltoppings

Zubereitung:

Zitronenwaffeln:

  1. Zuerst die Zitrone halbieren. Eine Pfanne ohne Fett erhitzen und die Schnittflächen der Zitrone darin kräftig anschmoren.
  2. Die Zitrone auspressen.
  3. Die vegane Butter, Zucker, Vanillezucker, Kurkuma und Salz mit einem Mixer verrühren.
  4. Dann ein wenig Mehl darunter rühren. Anschließend nach und nach das angerührte Kichererbsenmehl unterrühren.
  5. Nun Mehl und Backpulver vermengen und abwechselnd schrittweise mit der Sojamilch unterrühren. Zum Schluss auch den Zitronensaft einmixen.
  6. Den fertigen veganen Waffelteig für mindestens 10 Minuten quellen lassen.
  7. Sobald der Teig geruht hat, diesen mit einer Kelle portionsweise in einem Waffeleisen ausbacken. Dafür das Waffeleisen großzügig einfetten. Das geht am besten mit veganer Margarine oder Öl. Zwischendurch auch immer mal wieder bei Bedarf nachfetten.

Johannisbeerkompott:

  1. Die Johannisbeeren abrippeln.
  2. 200 ml Wasser mit dem Puddingpulver, Zucker und Vanillezucker in einem Topf verrühren.
  3. Dann auch die Johannisbeeren dazu geben.
  4. Aufkochen und unter ständigem Rühren 2-3 Minuten kochen lassen. Bis die Stärke aus dem Puddingpulver ganz klar ist und das Kompott angedickt hat.
  5. Je nach Geschmack könnt Ihr die Johannisbeergrütze auch noch mit etwas mehr Zucker süßen und abschmecken.

Zitronenwaffeln mit Johannisbeerkompott:

  1. Zum Schluss die fertigen Waffeln mit dem Johannisbeerkompott servieren.
  2. Optional kannst Du auch noch Puderzucker, vegane Schlagsahne oder andere Toppings Deiner Wahl auf die Waffeln geben.

Guten Appetit!

Hat Dir dieses Rezept gefallen?

Wenn Du mir einen Kaffee spendieren möchtest, damit ich auch weiterhin Rezepte entwickeln, kochen und fotografieren kann, um sie auf dailyvegan.de zu veröffentlichen, kannst Du mir gerne eine kleine Paypal-Spende zukommen lassen.
Ich bitte Dich das aber nur zu tun, wenn Du selber so viel Geld hast, dass es auf Deinem Konto nicht auffällt. Wenn Du wenig Geld hast, möchte ich, dass Du Dir lieber selbst etwas gönnst.

Print Friendly, PDF & Email
recipe image
Name:
Zitronenwaffeln mit Johannisbeerkompott - vegan
Author:
Published on:
Prep time:
Cook Time:
Total time:
Average rating:
51star1star1star1star1star Based on 3 Review(s)