Kaiserschmarrn mit Schokopudding – vegan

Der Kaiserschmarrn (auch: Kaiserschmarren) zählt zu den bekanntesten Süßspeisen der österreichischen Küche.
Ich habe die beliebte Süßspeise in diesem Rezept veganisiert, mit Aquafaba anstelle des Eischnees. Er schmeckt wie das Original und hat die gleiche, locker-luftig-saftige Konsistenz.

Als Beilage gibt es einen extra dunklen Schokopudding, nicht so süß, dafür umso schokoladiger.

Zutaten für 4 Portionen Kaiserschmarrn:

Kaiserschmarrn:
150 g Mehl
200 ml Sojamilch
1 EL Vanillezucker
16 EL Aquafaba (Wasser aus Kichererbsendosen)
1 PR Weinstein
50 g Zucker
20 g Alsan
50 g Rosinen
100 ml Rum
30 g Zucker, zum Karamellisieren
2 EL Puderzucker

Schokopudding:
1 Pkg Puddingpulver, Schokolade
2 EL Zucker
1 EL echter Kakao
500 ml Sojamilch

Zubereitung:

Die Rosinen für mindestens 2 Stunden in Rum einlegen, dann absieben.

Schokopudding:
Wir machen den Pudding zuerst, damit er auskühlen und fest werden kann.
Alle Zutaten in einem Topf miteinander verrühren. Kurz aufkochen lassen, in eine Schüssel füllen und kalt stellen.

Kaiserschmarrn:
Den Ofen auf 120° Ober- und Unterhitze vorheizen.
12 EL Aquafaba mit der Prise Weinstein zu steifem Schnee schlagen. Dafür mindestens 5 Minuten auf stärkster Stufe mixen, lieber zu lang als zu kurz. Den Zucker untermixen und erneut 2 Minuten mixen.
4 EL Aquafaba mit Mehl, Sojamilch und Vanillezucker mit einem Schneebesen glatt verrühren. Das steif geschlagene Aquafaba vorsichtig unterheben.
Das Alsan in einer ofenfesten Pfanne erhitzen. Masse eingießen, Rosinen darüber streuen.
40 Minuten im Ofen backen. Den Ofen auf 180° hoch stellen und weitere 20 Minuten backen. Aus dem Ofen holen, einige Minuten abkühlen lassen, vierteln, wenden und erneut 10 Minuten backen. In kleine, mundgerechte Stücke zerteilen.
Falls Du Dich über die langen Backzeiten wunderst: steif geschlagenes Aquafaba verträgt nur moderate Hitze, sonst wird es wieder flüssig.

Optional: Die Grillfunktion des Ofens auf höchster Stufe anstellen, den Kaiserschmarrn in Stücke teilen, mit 30 g Zucker bestreuen und im Backofen karamellisieren lassen. Vorsicht, das geht sehr schnell und verbrennt leicht.
Mit dem Puderzucker bestreuen und mit dem Schokopudding servieren.

Guten Appetit!

recipe image
Rezept:
Kaiserschmarrn mit Schokopudding - vegan
Veröffentlicht am:
Zubereitungszeit:
Kochzeit:
Zeit insgesamt:
Durchschnitt:
4.51star1star1star1star1star Based on 3 Review(s)