Meine veganen Piroggen. Mit selbstgemachtem, rein pflanzlichen Piroggenteig und drei pikanten, aromatischen, lukullischen Füllungen!
Zum einen eine deftig angebratene Pilz-Hack-Füllung mit veganem Sojahack.
Als Zweites mache ich den polnischen Klassiker unter den Pierogifüllungen: eine Quark-Kartoffel-Füllung. Selbstverständlich ist auch diese vegan.
Und als Drittes gibt es eine vollmundige Sauerkraut-Pilz-Füllung voller Geschmack und Umami.

Zusätzlich habe ich noch einige Streifen und Würfel von meinem selbstgemachten, veganen Räucherschinken angebraten, ein paar Zwiebeln karamellisiert und beides über die Pierogi gegeben. Als Beilage zu meinem veganen Schmorkraut mit Hackbällchen zaubere ich mit meinem selbstgemachten Piroggen eine deftige Wintermahlzeit aus überwiegend saisonalen und regionalen Zutaten. Darüber noch ein Klacks selbstgemachter Sour Cream und etwas frische Petersilie.

So lässt es sich fürstlich schmausen!

Vegane Piroggen mit gebratenen Zwiebeln und veganem Schinken:

Was sind Piroggen?

Die Pirogge (auch Pieroge, Pierogi) ist eine gefüllte Teigtasche. In meiner Zubereitungsweise sind die Piroggen ähnlich der süddeutschen Maultasche, aus einem selbstgemachten Pastateig. Die Art der Herstellung, sowie die Füllungen, variieren jedoch regional. So gibt es auch Piroggen aus Hefeteig oder Blätterteig. Teilweise auch als süße Variante.
Besonders verbreitet sind Piroggen in der polnischen, russischen und finnischen Küche, aber auch in vielen anderen osteuropäischen Regionen.

Bei uns erfreuen sie sich vor allem im Winter immer größerer Beliebtheit. Denn man kann sie sehr gut auch zur kalten Jahreszeit aus saisonalen, regionalen Zutaten herstellen. Das ist nicht nur lecker, sondern auch sehr klimafreundlich. Da regionale Zutaten kurze Transportwege haben.

Vegane Piroggen, angebraten auf Schmorkraut:

Bilder von der Zubereitung der veganen Piroggen:

Hier ist mein Rezept für vegane Piroggen:

Zutaten für ca. 20 vegane Piroggen:

Hinweis: der Teig reicht für eine der Füllungen. Mit diesem Rezept könnt Ihr Euch eine Füllung aussuchen. Oder Ihr macht die dreifache Menge Teig und alle Füllungen.

Veganer Pierogi Teig:

400 g Mehl
2 TL Salz
50 ml Öl
100 ml Sojamilch
2 geh. EL Kichererbsenmehl, verrührt mit 6 EL Wasser
Kaltes Wasser

Mehl für die Arbeitsfläche

Vegane Pilz-Hack-Füllung:

50 g feines Sojagranulat
1 EL Sojasauce
100 g Champignons, geputzt und fein gewürfelt
1 Zwiebel, fein gewürfelt
2 Knoblauchzehen, gepresst
2 EL Kichererbsenmehl, verrührt mit 6 EL Wasser
1 Pr. Piment
1 Pr. Kümmel
Salz
Pfeffer
Öl

Vegane Kartoffel-Quark-Füllung:

3 mittelgroße Kartoffeln, mehlig kochend
200 g veganer Quark
1 Zwiebel, fein gewürfelt
Salz
Pfeffer
Paprikapulver, süß
Etwas Öl

Vegane Sauerkraut-Champignon-Füllung:

150 g Sauerkraut, servierfertig
100 g Champignons, geputzt und fein gewürfelt
1 Zwiebel, fein gewürfelt
Salz
Pfeffer
Öl

Zubereitung:

Veganer Piroggen Teig:

Als erstes Salz, Öl, Sojamilch und das angerührte Kichererbsenmehl in einer großen Schüssel miteinander verquirlen.

Dann das Mehl einkneten. Dabei lange und gründlich kneten. Nach und nach esslöfelweise kaltes Wasser einkneten. Es soll ein gut formbarer, fester Teig entstehen, der nicht an den Fingern klebt. Sollte der Teig zu klebrig werden, noch etwas mehr Mehl einarbeiten.

Den fertigen Teig in Frischhaltefolie wickeln und für 2 Stunden im Kühlschrank quellen lassen.

Während der Teig im Kühlschrank liegt, könnt Ihr die Piroggenfüllung Eurer Wahl zubereiten.

3 Füllungen für vegane Piroggen:

Vegane Pilz-Hack-Füllung:

Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen. Dann das trockene Sojagranulat scharf darin anbraten. So lange braten bis es leicht bräunlich wird. Dann auch die Zwiebel, Pilze und den Knoblauch in die Pfanne geben. Weiter braten, bis die Pilze nicht mehr wässern und alles gut durchgebraten ist. Piment, Kümmel und ads angerührte Kichererbsenmehl in die Pfanne geben. Unter Rühren einige Minuten weiter braten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Vegane Kartoffel-Quark-Füllung:

Zuerst die Kartoffeln gar kochen. Anschließend abkühlen lassen.

Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebelwürfel darin anbraten. Sobald die Zwiebeln glasig sind und leicht bräunlich werden, vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Die Kartoffeln pellen. Dann in einer Schüssel zerstampfen und mit dem veganen Quark und den angebratenen Zwiebeln mischen. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken.

Vegane Sauerkraut-Champignon-Füllung:

Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Zwiebel und Pilzwürfel darin anbraten, bis die Zwiebeln glasig bis bräunlich werden. Dann auch das Sauerkraut einrühren und 10 Minuten köcheln lassen. Zum Schluss mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Formen und Garen der Piroggen:

Einen großen Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen.

Eine Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben und den rein pflanzlichen Piroggenteig darauf etwa 2-3 mm dünn ausrollen. Mit einem Glas oder Ausstecher runde Kreise daraus ausstechen. Diese Teigkreise sollten einen Durchmesser von ungefähr 8 Zentimetern haben.
Nach dem Ausstechen den übrigen Teig wieder vekneten, erneut ausrollen und neue Kreise daraus ausstechen. Insgesamt reicht der Teig für ca. 20 Piroggen.

Die Teigtaler in der Mitte mit etwas Füllung belegen, dann zusammen klappen und die Ränder gut zudrücken. Anschließend mit dem Stiel einer Gabel oder eines Löffels die Ränder verschließen. Dafür könnt Ihr Euch auch gerne die Fotostrecke für die Piroggenzubereitung ansehen.

Zum Schluss die fertigen, veganen Piroggen in das kochende Salzwasser geben. So lange auf kleiner Flamme köcheln, bis die Teigtaschen oben schwimmen. Dann sind sie gar.
Dabei nicht zu viele Piroggen auf einmal kochen, so dass sie nicht aneinander kleben.

Meine veganen Piroggen schmecken übrigens ausgezeichnet mit selbstgemachter Sour Cream, Schmokohl oder einfach mit karamellisierten Zwiebeln und angebratenem Räuchertofu oder selbstgemachtem, gebratenem veganem Schinken.

Guten Appetit!

Hat Dir dieses Rezept gefallen?

Wenn Du mir einen Kaffee spendieren möchtest, damit ich auch weiterhin Rezepte entwickeln, kochen und fotografieren kann, um sie auf dailyvegan.de zu veröffentlichen, kannst Du mir gerne eine kleine Paypal-Spende zukommen lassen.
Ich bitte Dich das aber nur zu tun, wenn Du selber so viel Geld hast, dass es auf Deinem Konto nicht auffällt. Wenn Du wenig Geld hast, möchte ich, dass Du Dir lieber selbst etwas gönnst.

Print Friendly, PDF & Email
recipe image
Name:
Vegane Piroggen mit 3 Füllungen - einfach selbstgemacht
Author:
Published on:
Prep time:
Cook Time:
Total time:
Average rating:
51star1star1star1star1star Based on 2 Review(s)