Dieses Jahr eröffne ich die Rhabarbersaison mit meinen hübschen Rhabarber Meringue Törtchen bestehen aus einer kleinen, zarten Mürbeteigschale, gefüllt mit einer süß-sauren Rhabarbercreme, die ich mit frischer Zitrone verfeinert habe. Getoppt von luftiger Meringue, einem süßem, veganem Baiser aus Aquafaba.

Mehr leckere Rhabarberrezepte gibt es hier.

Zutaten für 8 Rhabarber Meringue Törtchen:

Teig:
250 g Mehl
½ Packung Backpulver
1 Pkg Vanillezucker
2 geh. EL Zucker
1,5 EL Eiersatz (oder Kichererbsenmehl oder Sojamehl), verrührt mit 4 EL Wasser
75 ml Sojamilch
50 g Alsan (oder andere vegane Margarine)
Etwas Alsan für die Förmchen

Füllung:
3 Stangen Rhabarber
1 TS Zucker
1 Pkg (ca. 350 g) Seidentofu
1/2 Zitrone, der Saft
1 EL Zitronenschale, frisch gerieben (Bio)
5 geh. EL Stärke
1 PR Salz

Baiser:
1/2 TS Puderzucker
1/2 TS Aquafaba (Kochwasser aus der Dose/Glas von Kichererbsen)
1/4 TL Guarkernmehl
1/4 TL Weinstein (gibt es im Internet zu bestellen. Auch Kaliumbitartrat oder Cream of Tartar.)

Zubereitung:

Für den Teig Mehl, Backpulver, Vanillinzucker und Zucker vermengen.
Alsan in einem kleinen Topf schmelzen. Sobald alles flüssig ist, das Alsan mit der Sojamilch und dem Eiersatz vermengen. Zum Mehl geben und zu einem Teig verkneten. Diesen 30 Minuten in Frischhaltefolie gewickelt in den Kühlschrank legen.

Den Ofen auf 190° Ober- und Unterhitze vorheizen.

Den Teig einige Millimeter dick ausrollen und 8 eingefettete Tartelette-Förmchen damit auslegen. Für 12-15 Minuten im Ofen backen.

Das Grün vom Rhabarber abschneiden. Den Rhabarber nicht schälen, das ist wichtig für die Farbe. In kleine Stücke schneiden.
Die Stückchen in einen Topf geben und mit Wasser auffüllen bis der Rhabarber knapp bedeckt ist. 1/2 TS Zucker einrühren und 5 Minuten köcheln.
Pürieren und durch ein feinmaschiges Sieb geben. Den Saft dabei auffangen.
Alle Zutaten für die Füllung und den aufgefangenen Rhabarbersaft mit dem Mixer verrühren. Den Mix in einer tiefen Pfanne unter Rühren erhitzen und köcheln bis die Masse dicklich wird und Blasen wirft. Es sollte ein Gel-artiger Pudding entstehen.
Die Füllung in die vorgebackenen Teigförmchen füllen und für 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Das Aquafaba aufkochen und köcheln lassen bis es etwa auf 2/3 reduziert ist. Vollständig auskühlen lassen.

Den Backofen auf 90° vorheizen.

Das Aquafaba in eine tiefe Metall- oder Glasschüssel (kein Plastik) geben und mit dem Mixer auf höchster Stufe 10 Minuten aufschlagen, bis ein fester ‘Eischnee’ entstanden ist. Die 10 Minuten dabei einhalten, auch wenn der Schnee schon vorher fest wirkt.
Nach und nach den Puderzucker untermixen, noch ein Mal ca. 5 Minuten mixen, lieber länger als kürzer. Dann Weinstein und Guarkernmehl dazu geben und 2-3 Minuten einmixen.
Mit einem Spritzbeutel auf den Törtchen verteilen. Ich habe dabei noch etwas pinke, vegane Lebensmittelfarbe hinzu gefügt.
Für 45 Minuten im Ofen backen. Dann ist der Baiser weich und cremig. Wenn Du ihn lieber fester willst, solltest Du ihn 15-30 Minuten länger backen. Um eine leicht bräunlicher Kruste auf dem Baiser zu erreichen, am Ende noch kurz mit einem Gasbrenner flambieren um den Baiser zu karamellisieren. Aber Vorsicht: der Baiser kann dabei sehr schnell verbrennen.

Vollständig abkühlen lassen. Die Törtchen dabei nicht abdecken, sonst zieht der Baiser Feuchtigkeit. Am besten kann man die Törtchen für 1-2 Tage außerhalb des Kühlschranks ohne Deckel lagern. Dabei sollte sie nicht zu warm liegen.

Guten Appetit!

Print Friendly, PDF & Email
recipe image
Name:
Rhabarber Meringue Törtchen
Author:
Published on:
Prep time:
Cook Time:
Total time:
Average rating:
4.51star1star1star1star1star Based on 8 Review(s)