Johannisbeer-Baiser-Sahnekuchen

Guckt Euch diesen fulminanten Johannisbeer-Baiser-Sahnekuchen an! Sommerlich schlemmen, ohne bei dieser Hitze backen zu müssen. Ein Mal kurz einen Pudding gekocht, der Rest ist ganz einfach kalt angerührt.
Geschmacklich süß durch Pudding, Sahne und Baiserstreuseln, gepaart mit der Säure der Johannisbeeren und des Maracujasafts, ergibt sich ein erfrischender Kuchengenuss.

Zutaten für eine 26cm Springform:

200 g vegane Haferkekse, zerkrümelt
100 g Alsan
500 g Johannisbeeren, abgeribbelt
250 ml Maracujasaft
250 ml Sojamilch
5 EL Zucker
2 Pkg Vanille-Puddingpulver
200 ml aufschlagbare vegane Sahne (ich nehme hier Schlagfix)
1 Pkg Vanillezucker
1 PKg Sahnesteif
15 vegane Baisers

Zubereitung:

Das Alsan schmelzen und mit den Haferkekskrümeln vermengen. In meinem Keksen war noch etwas Chia mit drin, das macht aber nichts. Eine 26cm Springform mit Backpapier auslegen, verschließen und die Kekskrümel als Boden in der Form festdrücken.
30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Den Maracujasaft mit einem Schneebesen mit dem Zucker und dem Puddingpulver vermengen. Die Sojamilch einrühren, aufkochen und köchlen lassen. Vom Herd nehmen und die Johannisbeeren unterrühren.
Auf dem Kuchenboden verteilen und glatt streichen. Für 4 Stunden im Kühlschrank erkalten lassen.

Die Sahne mit dem Vanillezucker und dem Sahnesteif aufschlagen und auf dem Johannisbeer-Baiser-Sahnekuchen verteilen. Drei Baisers zerkrümeln, darüber streuen und den Kuchen mit kleinen Baisers am Rand verzieren.
Da das Baiser weich wird, dieses erst vor dem Servieren auftragen, wenn Du es knusprig willst.

Anschneiden und servieren.

Guten Appetit!

recipe image
Rezept:
Johannisbeer-Baiser-Sahnekuchen
Autor:
Veröffentlicht am:
Zubereitungszeit:
Kochzeit:
Zeit insgesamt:
Durchschnitt:
2.51star1star1stargraygray Based on 2 Review(s)