Jetzt im Frühjahr blühen an vielen Hecken und unter Gebüschen die kleinen, fast unscheinbaren Duftveilchen mit ihren süßen, blauen Blüten. Die wohlriechenden Wildblumen haben essbare Blüten, die nicht nur eine Zierde auf dem Teller sind. Um ihren Duft einzufangen und zu konservieren, kann man Veilchenblüten in Essig einlegen. Veilchenessig bekommt eine schöne tief rosa Farbe, er riecht ganz toll und passt zu vielen, frischen Salaten.

Auf dem Foto habe ich einen knackigen Salat mit Buchenkeimlingen, Eichblattsalat, Sauerklee und Kumquats gemacht. Das Dressing ist ein einfaches Essig-Öl-Dressing aus Olivenöl, Veilchenessig, etwas Löwenzahnhonig, Salz und Pfeffer.

Zutaten für ca. 500 ml Veilchenessig:

1 große handvoll Veilchenblüten
500 ml weißer Balsamico

Zubereitung:

Den weißen Balsamico in eine Flasche oder ein Weckglas mit einem breitem Deckel geben. Das Grün von den Blüten zupfen und die Veilchenblüten in den Essig einlegen.
Die Wildblüten sollten für den Essig an einem trockenen Tag geerntet werden.

Den aromatisierten Essig vier Wochen ziehen lassen. Veilchenblütenessig dann durch ein Tuch oder ein sehr feines Sieb abseihen. In eine verschließbare Flasche füllen. Der Blütenessig hält einige Monate.

Fertig ist der Veilchenessig. Viel Spaß damit!

Du interessierst Dich für Wildkräuter?

In meinem Artikel ‘Wildkräuter im Frühjahr‘ stelle ich eine vielseitige Kräuterauswahl für die vegane, moderne Wildkräuterküche vor. Inklusive Bestimmungsmerkmalen, detaillierten Fotos und Verwechselungsgefahren. Die 15 Kräuter in diesem kleinen Kräuterlexikon findet Ihr überall im mitteleuropäischen Raum und sie sind größtenteils sehr leicht zu bestimmten. Ein paar der vorgestellten Wildkräuter haben auch eine nachgewiesene medizinische und gesundheitliche Wirkung. Bei ihnen handelt es sich also um Heilkräuter, wie zum Beispiel die Brennnessel oder der Spitzwegerich. Den Fokus setze ich jedoch ganz klar auf kulinarische Gaumenfreuden und Genuss.
Hier der Link zum Artikel…

Hat Dir dieses Rezept gefallen?

Wenn Du mir einen Kaffee spendieren möchtest, damit ich auch weiterhin Rezepte entwickeln, kochen und fotografieren kann, um sie auf dailyvegan.de zu veröffentlichen, kannst Du mir gerne eine kleine Paypal-Spende zukommen lassen.
Ich bitte Dich das aber nur zu tun, wenn Du selber so viel Geld hast, dass es auf Deinem Konto nicht auffällt. Wenn Du wenig Geld hast, möchte ich, dass Du Dir lieber selbst etwas gönnst.

Print Friendly, PDF & Email
recipe image
Name:
Veilchenessig - duftend aromatisch aus der Wildkräuterküche
Author:
Published on:
Prep time:
Cook Time:
Total time:
Average rating:
51star1star1star1star1star Based on 7 Review(s)