Köstliche Wildkräuterküche à la Susi und Strolch: schmackhafte Bärlauchbällchen auf Makkaroni in aromatischem Bärlauch-Tomaten-Pesto.

Die Bärlauchernte ist derzeit in vollem Gange. Und wie jedes Jahr nutze ich die kurze Saison im Frühjahr voll aus! Das spiegelt sich natürlich auch immer in meinen Rezepten auf dailyvegan.de.

Hier eine besonders würzige Variante der berühmten Meatball Spaghetti. Mit dafür frisch gesammeltem Bärlauch. Das regionale Wildkraut habe ich sowohl in den saftigen, festen, veganen Fleischbällchen als auch im roten Pesto verabeitet. Ansonsten ist das Pesto eher klassisch. Mit Pinienkernen und getrockneten Tomaten. Diese passen auch wunderbar in den Frühling, da sie nicht von der Tomatensaison abhängig sind.

Zutaten für 4 Portionen Bärlauchbällchen:

Bärlauchbällchen:

150 g Soja-Granulat (Soja Schnetzel), eher Feines, trocken
100 g Seitan-Fix
2 geh. EL Kichererbsenmehl, verrührt mit 100 ml Wasser
4 EL BBQ-Sauce
1 EL Tomatenmark
6 EL Ketchup
20 g Pinienkerne, fein gehackt
1 kleine Zwiebel, fein gehackt
5 EL Bärlauch, fein gehackt
1 EL Hefeflocken
1 TL Salz
1/2 TL Pfeffer
1/2 TL Currypulver (Madras Curry, Englisches Curry)
1 TL Steakgewürz
5 EL Olivenöl
2-3 geh. EL Paniermehl

Olivenöl

Bärlauch-Tomaten-Pesto:

30 g Pinienkerne
150 g getrocknete Tomaten, eingelegt
1 Knoblauchzehe
20-30 Bärlauchblätter
3 EL Öl von den eingelegten Tomaten
1 EL Hefeflocken
1 EL Tomatenmark
Salz
Pfeffer

500 g Makkaroni

Zubereitung:

Bärlauch-Tomaten-Pesto:

Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten. Dann mit den restlichen Zutaten für das Pesto pürieren. Das fertige rote Bärlauchpesto anschließend beiseite stellen. Im Kühlschrank hält es mehrere Wochen. Daher kann das vegane Pesto sehr gut vorbereitet werden.

Vegane Bärlauchhackbällchen:

Bis auf das Paniermehl, alle Zutaten für die Bällchen gut miteinander verkneten. Die vegane Hackmasse jetzt 10 Minuten quellen lassen.

Dann nach und nach das Paniermehl einkneten. Bis eine weiche Masse entstanden ist, die sich gut zu Bällchen formen lässt. Erneut 10 Minuten quellen lassen.

Einen Topf mit Wasser aufsetzen und zum Kochen bringen. Während dessen kleine, etwa 3 cm dicke, Kugeln aus der Kloßmasse formen. Die rohen Vleischbällchen auf kleinen Backpapierstückchen in einem Dünsteinsatz legen. Anschließend 20 Minuten über dem kochenden Wasser dünsten.

Die fertigen Boulettchen bei mittlerer Hitze von allen Seiten in Olivenöl anbraten. Dabei darauf achten, die rein pflanzlichen Fleischklößchen zeitlich so anzubraten, dass sie ungefähr mit der Pasta fertig sind.

Die Pasta nach Packungsanweisung gar kochen. Dann die heißen Makkaroni mit dem Roten Pesto verrühren. Mit den gebratenen Bärlauchfleischbällchen servieren.

Guten Appetit!

Tipp:

Hier findest Du über 20 weitere, leckere Bärlauchrezepte.

Hat Dir dieses Rezept gefallen?

Wenn Du mir einen Kaffee spendieren möchtest, damit ich auch weiterhin Rezepte entwickeln, kochen und fotografieren kann, um sie auf dailyvegan.de zu veröffentlichen, kannst Du mir gerne eine kleine Paypal-Spende zukommen lassen.
Ich bitte Dich das aber nur zu tun, wenn Du selber so viel Geld hast, dass es auf Deinem Konto nicht auffällt. Wenn Du wenig Geld hast, möchte ich, dass Du Dir lieber selbst etwas gönnst.

Print Friendly, PDF & Email
recipe image
Name:
Bärlauchbällchen auf Makkaroni in Bärlauch-Tomaten-Pesto
Author:
Published on:
Prep time:
Cook Time:
Total time:
Average rating:
51star1star1star1star1star Based on 5 Review(s)