Winterliche Wirsingrouladen, festlich gefüllt mit einer Linsen-Maronen-Füllung. Aus frischen gesunden Zutaten, geschmacklich wie Kohlrouladen aus Omas Küche. Mein Rezept eignet sich bestens für ein leckeres Weihnachtsmenü oder Sonntagsessen. Saisonal und regional, denn Wirsing und Esskastanien haben ab Herbst, bis in den Winter hinein Saison. Und Linsen sind ganzjährig getrocknet haltbar. Wie die meisten Kohlsorten gehört der Wirsing damit zu den Wintergemüsen.

Meine Wirsingkohlrouladen mit Maronen-Linsen-Füllung sind rein pflanzlich und glutenfrei. In meinem Artikel über glutenfreie Weihnachtsessen findet Ihr viele Ideen für Beilagen, Saucen und weitere Gerichte. Mit meiner selbstgemachten Bratensauce schmecken Wirsingrouladen übrigens besonders gut.

Mit dem übrig bleibenden Inneren des Wirsings kann man übrigens sehr gut Bubble and Sqeak, eine Wirsinquiche oder Pot Pie machen.

Zutaten für 8 Wirsingrouladen:

1 Wirsingkohl

Füllung:

1 Zwiebel, fein gewürfelt
1/4 Stange Porree, fein gewürfelt
1 Knoblauchzehe, fein gehackt
200 g Maronen, vorgegart, klein gehackt
170 g Räuchertofu, zerbröselt
100 g braune Linsen (Trockengewicht)
3 EL Olivenöl
1 EL Petersilie, frisch gehackt
2 TL Majoran, getrocknet
1/2 TL Thymian, getrocknet, fein gehackt
1/2 TL Rosmarin, getrocknet, fein gehackt
1 Brötchen, vom Vortag, fein gewürfelt
1 geh. EL Kichererbsenmehl (oder Eiersatzpulver oder Sojamehl), verrührt mit 3 EL Wasser
Salz
Pfeffer

Albaöl
Öl (Rapsöl, Pflanzenöl oder Sonnenblumenöl)

250 ml Gemüsebrühe

Zubereitung:

Als Erstes einen großen Topf Salzwasser zum Kochen bringen.
Dann die äußeren, welken Blätter des Wirsings entfernen und 8 weitere, große Blätter vorsichtig vom Kohlkopf lösen. Von diesen den kräftigen Teil des Strunks flach schneiden, das hilft später beim Rollen der veganen Krautwickel.
Nun die Blätter in dem kochendem Salzwasser für 2 Minuten blanchieren. Herausnehmen, kalt abschrecken und trocken tupfen.

Füllung:

Die Linsen vor dem Kochen 3-4 Stunden oder über Nacht in Wasser einweichen. Anschließend 40 Minuten gar kochen. Dann abgießen und abkühlen lassen und mit dem Räuchertofu und Olivenöl pürieren.

Etwas Albaöl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebel, Porree und Knoblauch darin anbraten, bis das Gemüse glasig ist und leichte, bräunliche Stellen bekommt. Anschließend beiseite stellen.

Nun die angebratenen Zwiebelgemüse mit den pürierten Linsen und allen weiteren Zutaten für die Linsenfüllung verrühren.
Mit reichlich Salz und Pfeffer abschmecken.

Jetzt werden die Kohlpäckchen gewickelt. Dafür ein Blatt ausgebreitet auslegen. Dann aus ca. einem Achtel der Maronenfüllung eine längliche Boulette formen und diese in die Mitte der Kohlblätter legen. Die Seiten des Blatt über der Füllung einklappen. Dann die Kohlroulade aufrollen. Mit Küchengarn zusammen schnüren, so dass die Wirsingroulade nicht wieder aufgehen kann.

In einer großen, tiefen Pfanne 3-4 EL Albaöl und ebenso viel Öl erhitzen und die Wirsingrouladen von allen Seiten darin anbraten. Die veganen Rouladen sollten dabei leicht bräunlich werden, aber nicht anbrennen.

Die Rouladen mit der Gemüsebrühe ablöschen, und auf kleiner Flamme mit Deckel für 30 Minuten schmoren. Die Wirsingrouladen dabei ab und zu wenden und ggf. noch etwas mehr Brühe dazu geben.

Guten Appetit!

Hat Dir dieses Rezept gefallen?

Wenn Du mir einen Kaffee spendieren möchtest, damit ich auch weiterhin Rezepte entwickeln, kochen und fotografieren kann, um sie auf dailyvegan.de zu veröffentlichen, kannst Du mir gerne eine kleine Paypal-Spende zukommen lassen.
Ich bitte Dich das aber nur zu tun, wenn Du selber so viel Geld hast, dass es auf Deinem Konto nicht auffällt. Wenn Du wenig Geld hast, möchte ich, dass Du Dir lieber selbst etwas gönnst.

Print Friendly, PDF & Email
recipe image
Name:
Wirsingrouladen - festlich gefüllt mit Maronen
Author:
Published on:
Prep time:
Cook Time:
Total time:
Average rating:
51star1star1star1star1star Based on 5 Review(s)