Diesen Visch solltest Du Dir unbedingt angeln!
Zartes, veganes Vischfilet, nach Schlemmerfilet à la Bordelaise. An Schmorgurke mit Dill und veganem Speck aus Räuchertofu.
Das Fischfilet mache ich aus Tofu, Seitan und Jackfruit, denn in diesem Fall stimmt: die Mischung macht’s.
Wer früher gerne Schlemmerfisch gegessen hat kommt mit meinem Rezept sehr nah an diesen heran. Eine krosse, würzige Kruste auf veganem Lachs. Zart und weich. Und besonders lecker mit einem Spritzer Zitrone.
Die Schmorgurke bietet eine perfekte Beilage zu Visch. Wer noch nie Schmorgurken gegessen hat, sollte das unbedingt schnell nachholen. Die Sommergurke mit ihrem aromatischen, erfrischenden Geschmack ist zu Unrecht in den letzten Jahren in Vergessenheit geraten!

Zutaten für 4 Potionen Schlemmerfilet:

Schlemmerfilet:
1 Dose Jackfruit, abgegossen
3 TL Noriflocken (Asialaden)
2 TL Wakame (Algen, gibt es getrocknet im Asialaden)

150 g Seitan-Fix
2 EL Kichererbsenmehl
1,5 TL Salz
1/2 TL Pfeffer

170 g Tofu
100 ml Kokosöl
Einige Tropfen vegane, rote Lebensmittelfarbe
5 g Natriumalginat (macht den Visch zart)

2 Noriblätter (Sushiblätter)

2 Tomaten, in dünnen Scheiben
1 Zwiebel, gewürfelt
Öl

Panade:
100 g Panko (alternativ Paniermehl)
40 ml Pflanzenöl
2 EL Creme Vega oder andere vegane Creme Fraiche
1/2 TL Senfsaat, gemahlen
1 TL Dill, getrocknet
1/2 TL Petersilie, getrocknet
1/4 TL Fenchelsamen, gemahlen
1/2 TL Salz
1/4 TL Pfeffer

Schmorgurke:
175 g Räuchertofu, in kleinen Würfeln
1 EL Sojasauce
Öl
1 mittelgroße Schmorgurke
1 Zwiebel, gewürfelt
2 Knoblauchzehen, gepresst
200 ml Brühe
150 ml vegane Sahne
2 TL Senfkörner
1 EL Mehl
1 Prise Muskatnuss
2 EL Dill, grob gehackt
Salz
Pfeffer
Albaöl

Zitronenschnitze

Zubereitung der Schmorgurken:

Schlemmerfilet:
Jackfruit von ihren harten Spitzen befreien und die weichen, faserigen Teil kein hacken. 10 Minuten in Wasser kochen und absieben.
Noriflocken und Wakamealgen 10 Minuten in 150 ml Wasser kochen. Anschließend absieben und den Algensud auffangen.

In einer großen Schüssel das Seitanfix mit dem Kichererbsenmehl, Salz und Pfeffer vermengen.

Tofu, Kokosöl, Lebensmittelfarbe, etwa 50 ml Algensud und Natriumalginat miteinander pürieren.
Anschließend mit der Jackfruit vermischen und dann über der Seitanmasse verteilen.
Alles miteinander verkneten. Es sollte ein feuchter, formbarer Teig entstehen. Ggf. noch etwas mehr Algensud einkneten.

Den Teig in vier Teile teilen und flache, eckige Filets daraus formen.
Diese locker in Alufolie wickeln und über Wasserdampf in einem Dünsteinsatz für 30 Minuten garen.

Den Backofen auf 190° Ober- und Unterhitze vorheizen.

Zwiebel in etwas Öl anbraten und beiseite stellen.

Alle Zutaten für die Panade miteinander verkneten. Sollte sie zu flüssig werden, noch etwas mehr Panko hinzu geben.

Die Sushiblätter mit eine Schere vierteln, sie sollten ungefähr die Größe der Filets haben. Je zwei Sushiblattviertel übereinander legen, anfeuchten und auf die Schlemmerfilets legen. Dabei andrücken und der Form anpassen.

Panade dick auf den Lachsfilets auftragen und gut andrücken.

Eine große Auflaufform oder vier kleine Auflaufformen mit den Tomatenscheiben auslegen. Die gebratene Zwiebel darüber verteilen.

Schlemmerfilets auf den Tomaten und gebratenen Zwiebeln betten.

20 Minuten im Ofen backen, bis die Panade schön knusprig ist.

Schmorgurke:
Etwas Öl in einer kleinen Pfanne erhitzen und den Räuchertofu und die Sojasauce hinein geben. Unter häufigem Rühren scharf anbraten. Beiseite stellen.

Schmorgurke schälen, der Länge nach halbieren und mit einem Löffel entkernen. In mundgerechte Stücke schneiden.

Etwas Albaöl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebel und Senfkörner scharf darin anbraten. Knoblauch und Gurkenstücke dazu geben und einige Minuten anbraten.
Schmorgurke mit dem Mehl bestäuben und darin wenden. Mit der Brühe ablöschen, dann die vegane Sahne, sowie die gebratenen Räuchertofuwürfel dazu geben.
Etwa 10 Minuten simmern lassen.

Mit Salz und Pfeffer abschmecken und den frischen Dill einrühren.

Schlemmerfilet an Schmorgurke mit Zitronenschnitzen servieren.

Guten Appetit!

Print Friendly, PDF & Email
recipe image
Name:
Schlemmerfilet à la Bordelaise an Schmorgurke
Author:
Published on:
Prep time:
Cook Time:
Total time:
Average rating:
51star1star1star1star1star Based on 2 Review(s)