Für meine gerollten, herzhaften Bärlaucheierkuchen mit Spinat, gefüllt mit würzigen, gerösteten Champignons und Räuchertofu aus dem Ofen, braucht Ihr nicht viel Bärlauch zu ernten, nur etwa 5 handvoll.

Ob sie nun Pfannkuchen, Eierkuchen, Palatschinken oder wie auch immer heißen: ich liebe herzhaft gefüllte Pfannkuchen. Und meine deftigen, grünen Pfannkuchen mit Bärlauch im Teig und einer Füllung aus Ofenpilzen gehören dabei zu meinen absoluten Lieblingen. Die Pilze und den Räuchertofu für die Füllung backe ich in einer würzigen, leicht säuerlichen, aromatischen Marinade. Das harmoniert fantastisch mit dem frischen Kräuteraroma der Bärlauchpfannkuchen. Dazu noch etwas vegane Sour Cream und einige Blätter knackiger Babyspinat und schon hat man eine einfache, gesunde und verdammt leckere Mahlzeit.

Wenn im Wald der Bärlauch sprießt, weiß man, dass das Frühjahr begonnen hat

Wenn im Wald der Bärlauch sprießt, weiß man, dass das Frühjahr begonnen hat! Die Tage werden länger und wärmer und die Frühblüher lächeln einem zu.
Hier in Hamburg ist der Bärlauch noch ganz zart und klein und dadurch auch am aromatischsten. Ich liebe es, wenn der Waldboden nach seinem lauchigen Aroma duftet und man sich in seiner Duftwolke befindet, während man ihn pflückt.

Dieses Gericht schmeckt wie ein frischer Frühlingsbote, ein absoluter Hochgenuss!

Saisonale, regionale, aromatische Küche

Babyspinat ist auch im Frühjahr schon regional erhältlich, aus dem Gewächshaus sogar das ganze Jahr über. Ebenso haben Zuchtchampignons immer Saison. Das heißt, mit diesem Rezept könnt Ihr ganz besonders lecker und nur mit regionalen, saisonalen Zutaten schlemmen. Durch den Bärlauch sogar abgerundet mit einem frischen Frühlingswildkraut direkt aus der Natur. Wenn das nicht zu einem ersten Kräuterspaziergang einlädt!

Bärlaucheierkuchen das ganze Jahr genießen

Ich lege jedes Frühjahr einen kleinen Vorrat meiner Bärenstarken Bärlauchpaste an. Für die gefüllten Pfannkuchen auf den folgenden Fotos habe ich statt frischem Bärlauch 2 TL meiner selbstgemachten Bärlauchpaste im Teig verwendet. Für die Marinade der Pilze habe ich ca. 1/2 TL Bärlauchpaste verwendet.

Zutaten für 4 Portionen Bärlaucheierkuchen:

Bärlaucheierkuchen:

200 g Mehl
200 ml Sojamilch
3 handvoll Bärlauch, gehackt
200 g Spinat, TK, aufgetaut
3 EL Kichererbsenmehl (oder Sojamehl oder Eiersatzpulver), verrührt mit 6 EL Wasser
1/2 TL Salz
1 Pr. Muskat

Geröstete Champignons:

400 g eher kleine Champignons, geputzt
200 g Räuchertofu, gewürfelt
2 EL Öl
3 EL dunkler Balsamico
2 EL Sojasauce
2 handvoll Bärlauch, gehackt
1/2 TL Thymian, gehackt, getrocknet
1/2 TL Paprikapulver, rosenscharf
1 TL Salz
1/2 TL Pfeffer

4 handvoll frischen Spinat
Einige Blätter Bärlauch, grob gehackt
Vegane Creme Fraiche oder Sour Cream

Zubereitung:

Geröstete Champignons:

Den Ofen auf 200° Ober- und Unterhitze vorheizen.

Das Öl mit dem Balsamico, Knoblauch, Thymian, Paprikapulver, Salz und Pfeffer verrühren.
Pilze und Räuchertofuwürfel darin wenden und in eine Auflaufform geben, dabei sollten die Pilze nebeneinander und nicht übereinander liegen.
Für ca. 25 Minuten backen, nach 10 Minuten ein Mal wenden.

Bärlaucheierkuchen:

Während die gerösteten Champignons im Ofen sind, den aufgetauten Spinat ausdrücken, so dass kein Wasser mehr heraus fließt.
Mehl, Sojamilch, Bärlauch, Spinat, Eiersatz, Muskat und Salz miteinander pürieren. Evtl. noch etwas mehr Sojamilch hinein geben, so dass ein dicker, aber flüssiger Teig entsteht. 5 Minuten quellen lassen.
Ein wenig Öl in einer Pfanne erhitzen, etwas Teig darin auslassen und backen, bis die Oberseite trocken ist. Wenden und von der anderen Seite kurz anbraten.
Mit dem restlichen Teig wiederholen. Es sollten etwa 8 Eierkuchen entstehen.

Die Bärlaucheierkuchen mit veganer Sour Cream oder rein pflanzlicher Creme Fraiche bestreichen. Mit frischen Spinatblättern belegen, mit etwas gehacktem Bärlauch bestreuen, dann mit den Ofenchampignons befüllen und aufrollen.

Guten Appetit!

Hat Dir dieses Rezept gefallen?

Wenn Du mir einen Kaffee spendieren möchtest, damit ich auch weiterhin Rezepte entwickeln, kochen und fotografieren kann, um sie auf dailyvegan.de zu veröffentlichen, kannst Du mir gerne eine kleine Paypal-Spende zukommen lassen.
Ich bitte Dich das aber nur zu tun, wenn Du selber so viel Geld hast, dass es auf Deinem Konto nicht auffällt. Wenn Du wenig Geld hast, möchte ich, dass Du Dir lieber selbst etwas gönnst.

Print Friendly, PDF & Email
recipe image
Name:
Gerollte Bärlaucheierkuchen mit gerösteten Champignons
Author:
Published on:
Prep time:
Cook Time:
Total time:
Average rating:
51star1star1star1star1star Based on 19 Review(s)