Spinatpfannkuchen gefüllt mit was? Mit Rhabarberknospen?!

Wusstet Ihr, dass man von Rhabarber auch die Knospen und Blüten essen kann? Rhabarberblüten lassen sich süß und herzhaft zubereiten. In diesem Rezept zeige ich Euch eine herzhafte Variante.
Ich dünste die Rhabarberknospen zusammen mit grünem Spargel. Beides kommt dann in deftige, aromatische, gefüllte Ofenpfannkuchen. Dafür werden die frischen Gemüse zusammen mit rein pflanzlicher Hollandaise in leckere, grüne Spinatpfannkuchen eingerollt. Und anschließend mit veganem Reibekäse im Ofen überbacken. Köstlich!

Wie schmecken Rhabarberblüten eigentlich?

Rhabarerknopsen und Rhabarberblüten haben eindeutig den typischen Rabarbergeschmack. Sie schmecken also säuerlich, was man bei ihrer Zubereitung unbedingt beachten sollte. Außerdem geht Ihr Aroma eher ins Grüne, sie schmecken fast wie Gemüse. Anders als Rhabarberstangen. Dennoch sind sie, richtig zubereitet, sehr lecker in Desserts. Aber auch in herzhaften Speisen kommen sie sehr gut zur Geltung!
Manchmal liest man Rhabarberblüten schmecken nach Brokkoli. Das kommt meiner Meinung nach aber höchstens optisch und nicht geschmacklich hin.
Was meint Ihr?

Mehr Rhabarberblütenrezepte:

Ich veröffentliche diese Rhabarbersaison drei Rezepte mit Rhabarberknsopen und Rhabarberblüten. Neben diesem Ofenrezept, gibt es noch meine leckeren Rhabarberblütentempura. Außerdem ein süßes Dessertrezept für Rhabarberblütenkompott auf Milchreis.
Das sind drei tolle saisonale, regionale Frühlingsgerichte! Ganz einfach zubereitet!

Mit diesen Rezepten nutze ich die Rhabarberernte voll aus! Zumal man die Rhabarberblüten ohnehin zurückschneiden sollte. Die Rhabarberpflanze ist mehrjährig. Schneidet man die Blüten nicht zurück, steckt die Pflanze alle Kraft und Energie in die Blüten. Durch das Zurückschneiden kräftigt man die Pflanze selbst und sie kommt besser über den nächsten Winter, bis sie dann im Frühling erneut Saison hat.
Ich finde: bevor die hübschen Rhabarberblüten auf dem Kompost landen, kann man doch viel besser damit kochen!

Falls Ihr lieber die Rhabarberzeit lieber nur ganz klassisch genießt und die Rhabarberstangen zu Kuchen und Desserts verarbeitet, stöbert gerne mal durch meine leckeren Rhabarberrezepte.

Zutaten für 4 Portionen Spinatpfannkuchen gefüllt mit Rhabarberknospen:

3-4 junge, geschlossene Rhabarberknospen, geteilt in Röschen
8 Stangen grüner Spargel

Spinatpfannkuchen:

200 g Mehl
250 ml Sojamilch
250 g Spinat, TK, aufgetaut
1 Knoblauchzehe, gepresst
3 EL Kichererbsenmehl (oder Sojamehl oder Eiersatzpulver), verrührt mit 6 EL Wasser
1/2 TL Salz
1 Pr. Muskat

Öl

1/2 Portion selbstgemachte, vegane Sauce Hollandaise
50 g veganer Reibekäse
Salz
Pfeffer

Zubereitung:

Vegane herzhafte Pfannkuchen:

Den aufgetauten Spinat ausdrücken, so dass kein Wasser mehr heraus fließt.
Mehl, Sojamilch, Spinat, Knoblauch, das angerührte Kichererbsenmehl, Muskat und Salz miteinander pürieren. Evtl. noch etwas mehr Sojamilch hinein geben, so dass ein dicker, aber flüssiger Teig entsteht. 5 Minuten quellen lassen.
Ein wenig Öl in einer Pfanne erhitzen, etwas Teig darin auslassen und backen, bis die Oberseite trocken ist. Wenden und von der anderen Seite kurz anbraten.
Mit dem restlichen Teig wiederholen. Je nach Größe sollen 6-8 vegane Eierkuchen aus der Teigmenge entstehen.

Rhabarberknospen und grüner Spargel:

Einen Topf mit Wasser aufsetzen und zum Kochen bringen.
Die geteilten Rhabarberblüten zusammen mit dem grünen Spargel in einen Dünsteinsatz geben und 8 Minuten über dem kochenden Wasser dünsten.

Den Backofen auf 200°C vorheizen.

Nun die Spinateierkuchen mit etwas Hollandaise bestreichen. Dann je 2 Stangen grünen Spargel, sowie 3-4 Stückchen gedünstete Rhabarberknospe hinein geben. Da die Rhabarberblüten säuerlich schmecken, nicht zu viel davon in die veganen, gefüllten Pfannkuchen geben. Jetzt nur noch salzen, pfeffern und die herzhaften Pfannkuchen aufrollen.

Die gefüllten Spinatpfannkuchen in eine Auflaufform geben. Mit der restlichen Hollandaise begießen. Dann mit dem Reibekäse bestreuen.
Für 10-12 Minuten im Ofen backen.

Passend zum aromatischen, säuerlichen Gesamtkonzept dieses Gerichts habe ich die gefüllten Ofenpfannkuchen noch mit frisch gepflücktem Sauerklee und Sauerampfer garniert. Ein Mini-Dufthighlight, sowie einen netten Kontrast, bilden drei essbare Veilchenblüten pro Teller.

Guten Appetit!

Tipp:

Sollte gerade keine Rhabarber- und Spargelsaison sein, schmecken die Spinateierkuchen natürlich auch mit anderen Füllungen. Zum Beispiel mit gegrilltem Gemüse und Dip.

Hat Dir dieses Rezept gefallen?

Wenn Du mir einen Kaffee spendieren möchtest, damit ich auch weiterhin Rezepte entwickeln, kochen und fotografieren kann, um sie auf dailyvegan.de zu veröffentlichen, kannst Du mir gerne eine kleine Paypal-Spende zukommen lassen.
Ich bitte Dich das aber nur zu tun, wenn Du selber so viel Geld hast, dass es auf Deinem Konto nicht auffällt. Wenn Du wenig Geld hast, möchte ich, dass Du Dir lieber selbst etwas gönnst.

Print Friendly, PDF & Email
recipe image
Name:
Spinatpfannkuchen gefüllt mit Rhabarberknospen und grünem Spargel an Hollandaise
Author:
Published on:
Prep time:
Cook Time:
Total time:
Average rating:
51star1star1star1star1star Based on 2 Review(s)