Hoch die Hände, Wochenende! Ich habe heute einen ganz faulen Freitag! Nach einem gemütlichen Spaziergang im Wald mit Schietwetter, aber auch etwas Pilzglück, gibt es daher eine ganz einfache, flinke Steinpilz Focaccia. Mit Rosmarin und fermentiertem Knoblauch.

Ich habe im Rezeptteil noch zwei weitere köstliche Belagvarianten hinzugefügt, da man ja nicht immer frische Steinpilze zur Hand hat. Es gibt hier also ein 3 für 1 Focaccia Rezept, in drei leckeren Varianten.

Meine Focaccia ist trotz Hefeteig kinderleicht und ganz schnell gebacken.

Die restlichen Pilze aus dem Korb dörre ich übrigens. Dann kann ich sie auch außerhalb der Saison für Suppen, zum Beispiel als Steinpilzsuppe mit Maronen, und für Saucen nutzen.

Zutaten für 2 Stück Focaccia:

Focaccia Hefeteig:

450 g Mehl
1 EL Seitan-Fix (der höhere Glutengehalt macht das Brot fluffiger)
1/2 Würfel (20 g) frische Hefe
Ca. 280 ml Wasser, lauwarm
1 geh. TL Zucker
1 TL Salz
Olivenöl

Steinpilz Belag:

3-4 kleine Steinpilze (oder andere Röhrlingsverwandte), geputzt, in ca. 1/2 cm dicken Scheiben
9-12 Zweige Rosmarin
3 Zehen fermentierter Knoblauch, geviertelt (alternativ normale Knoblauchzehen)
Etwas grobes Meersalz

Alterntiver Belag:

Olive-Rosmarin:
1 handvoll grüne Oliven
1 handvoll schwarze Oliven
Einige Zweige Rosmarin
Einige Zweige Thymian
Etwas grobes Meersalz

Tomate-Knoblauch:
12 Cherrytomaten
10-12 Knoblauchzehen, eher kleine
Etwas grobes Meersalz

Zubereitung:

Mehl, Gluten und das Salz mischen.
Die Hefe zerbröseln, dann mit dem Zucker in eine kleine Schüssel geben. Mit etwa 50 ml des lauwarmen Wassers verrühren und 20 Minuten ruhen lassen.
3 EL Öl und die gegangene Hefe zum Mehl geben. Dann nach und nach das lauwarme Wasser unterkneten, bis ein fester Teig entsteht. Der Teig sollte nicht mehlig sein, aber auch nicht an den Fingern kleben. Diesen sehr gut durchkneten, etwa 10 Minuten lang, das ist sehr wichtig, damit der Teig gut aufgeht und anschließend locker wird.
Für 1 Stunde mit einem Geschirrtuch abgedeckt ruhen lassen. Dann erneut kneten.

Den Ofen auf 190° Ober- und Unterhitze vorheizen.

Den Teig in zwei Teile teilen und diese auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu länglichen Fladen ausrollen. Du kannst sie alternativ auch vorsichtig mit den Fingern auseinander ziehen. Die Fladen sollten ungefähr einen Zentimeter dick sein.

Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und die Teiglinge mit Olivenöl einpinseln. Dann mit einem Küchentuch bedecken und erneut 10 Minuten gehen lassen.

Nun mit den Fingerspitzen kleine Vertiefungen in den Teig drücken, erneut mit Olivenöl bestreichen.

Steinpilzscheiben und fermentierte Knoblauchzehenviertel in den Teig drücken, mit Rosmarinblättern und etwas grobem Meersalz bestreuen.

Sollte keine Steinpilzsaison sein oder Du mehr Lust auf einen der anderen Beläge haben, kannst Du mit den Alternativen ebenso verfahren.

Im vorgeheizten Backofen für ca. 15-20 Minuten goldbraun backen.

Im Anschluss aus dem Ofen nehmen und die frischen Focaccia Brote erneut mit Olivenöl bestreichen.

Guten Appetit!

Hat Dir dieses Rezept gefallen?

Wenn Du mir einen Kaffee spendieren möchtest, damit ich auch weiterhin Rezepte entwickeln, kochen und fotografieren kann, um sie auf dailyvegan.de zu veröffentlichen, kannst Du mir gerne eine kleine Paypal-Spende zukommen lassen.
Ich bitte Dich das aber nur zu tun, wenn Du selber so viel Geld hast, dass es auf Deinem Konto nicht auffällt. Wenn Du wenig Geld hast, möchte ich, dass Du Dir lieber selbst etwas gönnst.

Print Friendly, PDF & Email
recipe image
Name:
Steinpilz Focaccia – fluffiges italienisches Ofenbrot, einfach selbstgemacht
Author:
Published on:
Prep time:
Cook Time:
Total time:
Average rating:
51star1star1star1star1star Based on 2 Review(s)