Posts Tagged ‘Hefeteig’

Kr├Ąuter-Pull-Apart-Bread, Kr├Ąuterzupfbrot

Jetzt wird es herzhaft! Und auch köstlich! Mein Kräuter-Pull-Apart-Bread, ein Zupfbrot mit feinen Kräutern und Knoblauch, eignet sich prima für Buffets, als Beilage oder als Snack zwischendurch.
Pull-Apart-Bread ist ein amerikanisches Zupfbrot, das in einzelne Schichten gerupft werden kann. Diese sind herrlich fluffig-weich und bei meinem Pull-Apart-Bread schmecken sie nach Kräutern und Knoblauch, überbacken mit einer veganen Käseschicht und Tomatenwürfeln.
Bei diesem Brot sind allerdings viele Varianten möglich, Du kannst ganz nach Geschmack die Kräutermischung ändern oder anstelle frischer Tomaten getrocknete verwenden.

...Rezept anzeigen...

Bienenstich – wie bei Oma zum Kaffee

Ein Klassiker auf dem Kuchentisch: den Bienenstich.
Wer hat ihn nicht als Kind bei seinen Tanten, Onkeln und Großeltern gegessen? Ich mochte ihn immer sehr und habe ihn schon öfter vermisst, bis ich ihn veganisiert habe.
Ich habe diesen Bienenstich auch schon für ca. 20 Helfer*innen einer Soli-Party gebacken, sowie für diverse Geburtstage. Gegessen haben ihn Veganer*innen, Vegetarier*innen und welche die alles essen. Es hat bisher allen sehr gut geschmeckt und einige glaubten nicht, dass der Kuchen vegan ist.

...Rezept anzeigen...

Spinat-Feta-Pide – mit oder ohne Ei, alles vegan!

Ich habe früher, bis ich vor gut über 10 Jahren vegan wurde, sehr gerne Pide mit Spinat und Schafskäse gegessen. In meinem damaligen Lieblingsimbiss gab es sie alternativ mit oder ohne Ei.
Ich habe Pide dann anfangs nur mit Spinat gebacken, auch lecker, aber nicht das Gleiche. Seit ich die Spinat-Feta-Pide veganisiert habe gehört sie endlich wieder zu meinen Lieblingssnacks.
Das ist auch nicht so viel aufwendiger, als zum Imbiss zu gehen und schmeckt dafür oberlecker! Original-Kurdisch mit typischen Gewürzen und dem herzhaften Feta-Geschmack.

...Rezept anzeigen...

Pizza – vegan und mit Teig-Geheimtipp!

Wer liebt sie nicht, die italienische Pizza?
Hier ein tolles Rezept, mit würziger, selbstgemachter Soße und einem locker-luftigen Teig, den Du, je nach Vorliebe, dick oder hauchdünn ausrollen kannst.
Falls Ihr Euch schon einmal gewundert habt, warum der Pizzateig beim Italiener immer besser wird, als der Zuhause: Es liegt daran, dass das Mehl welches dafür traditionell verwendet wird einen höheren Gluten-Anteil hat. Das macht den Teig fluffiger. Da man italienisches Mehl hier nicht so leicht zu kaufen kriegt, fügen wir das fehlende Gluten einfach selbst hinzu und machen noch eine leckere Soße. Dann kann es mit dem Belegen und Backen los gehen!

...Rezept anzeigen...