Schwarze-Bohnen-Bouletten, würzig, rein pflanzlich, voller Proteine und herzhaft lecker. Dazu eine cremige Paprikasauce. Deftig aromatisch durch die im Ofen gegrillten Spitzpaprika. Als Beilage klassische Petersilienkartoffeln. Super für die vegane Familienküche!

Zutaten für 4 Portionen Schwarze-Bohnen-Bouletten mit Paprikasauce:

Schwarze-Bohnen-Bouletten:

2 x 400 g Glas/Dose schwarze Bohnen
4 EL Haferflocken
1 kleine Zwiebel, fein gehackt
2 Knoblauchzehen, gepresst
2 EL Petersilie, gehackt
1/4 TL Chilipulver
1/2 TL Currypulver
1/2 TL Salz

Öl zum Braten

Paprikasauce:

5 rote Spitzpaprika
100 g Räuchertofu, klein gewürfelt
1 Zwiebel, gehackt
4 Knoblauchzehen, fein gehackt
1 EL Tomatenmark
1 Becher (150 ml) Creme Vega oder andere vegane Creme Fraiche
100 ml vegane Sahne, ich nehme immer Soja Cuisine
1/2 EL Zitronensaft
1 EL Paprikapulver, süß
1 TL Cayenne-Pfeffer

Etwas Olivenöl

4 EL Petersilie, gehackt

800 g Kartoffeln

Zubereitung:

Schwarze-Bohnen-Bouletten:

Die schwarzen Bohnen in ein Sieb geben und etwa 10 Minuten abtropfen lassen. Zusätzlich mit einem Küchentuch trocken tupfen. In eine große Schüssel geben und mit einem Kartoffelstampfer grob zerdrücken. Anschließend mit den anderen Zutaten verkneten. Die Boulettenmasse für eine halbe Stunde quellen lassen.

Kleine Frikadellen aus der gekühlten Masse formen, etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Bratlinge von beiden Seiten darin knusprig braten.

Die Kartoffeln in Salzwasser gar kochen.

Paprikasauce:

Den Ofen auf 250°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Die Spitzpaprika nebeneinander auf ein Backblech mit Backpapier legen und für 30 Minuten auf mittlerer Schiene backen. Die Haut darf dabei schön schwarz werden.

Aus dem Ofen holen, etwas abkühlen lassen und die Haut der gerösteten Spitzpaprika abziehen. Stiel und Kerne auch entfernen.

Während die Spitzparikas im Ofen sind, den Räuchertofu in etwas Öl scharf anbraten und mit der Sojasauce ablöschen. Braten bis die Tofuwürfel schön knusprig werden.

Die Zwiebel und den Knoblauch im Olivenöl in einer Pfanne scharf anbraten, bis beides leicht bräunlich wird.

Die Zwiebeln und den Knoblauch in eine Schüssel geben und zusammen mit dem gerösteten Paprikafleisch, Paprikapulver, Cayennepfeffer, Zitronensaft, Tomatenmark, Creme Vega und veganer Sahne pürieren.
Anschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Die rote Paprikasoße in einen kleinen Topf geben und die angebratenen Räuchertofuwürfel einrühren. Erneut erhitzen, aber nicht köcheln.

Die Bohnenbouletten mit den Kartoffeln und der Paprikasauce servieren und mit der frischen Petersilie bestreuen.

Die Bohnenfrikadellen schmecken übrigens auch kalt am nächsten Tag oder als Snack für unterwegs.

Guten Appetit!

Hat Dir dieses Rezept gefallen?

Wenn Du mir einen Kaffee spendieren möchtest, damit ich auch weiterhin Rezepte entwickeln, kochen und fotografieren kann, um sie auf dailyvegan.de zu veröffentlichen, kannst Du mir gerne eine kleine Paypal-Spende zukommen lassen.
Ich bitte Dich das aber nur zu tun, wenn Du selber so viel Geld hast, dass es auf Deinem Konto nicht auffällt. Wenn Du wenig Geld hast, möchte ich, dass Du Dir lieber selbst etwas gönnst.

Print Friendly, PDF & Email
recipe image
Name:
Schwarze-Bohnen-Bouletten mit Paprikasauce und Kartoffeln
Author:
Published on:
Prep time:
Cook Time:
Total time:
Average rating:
4.51star1star1star1star1star Based on 17 Review(s)