Steaks mit Balsamico-Reduktion, Kartoffeln und Schwarzwurzeln

Heute gibt es selbstgemachte, vegane Steaks mit Balsamico-Reduktion, Kartoffeln und Schwarzwurzeln.
Ein vornehmes Menu und gleichzeitig das perfekte Soulfood für kalte Wintertage. Die Steaks machen wir auf Seitan-basis, als saftig-zarte Pfeffersteaks. Zusammen mit der Balsamico-Reduktion ergibt das ein einzigartiges Geschmackserlebnis. Die milden Schwarzwurzeln und Kartoffeln ergänzen die Steaks in perfekter Kombination.

Zutaten für 4 Portionen:

Steaks:
1 1/2 TS (Tasse/Cup) Seitan-Fix
1/4 TS Kichererbsenmehl
1/4 TS Hefeflocken
2 EL Leinsamen, gemahlen
1 TL Oregano
1 TL Kreuzkümmel (Cumin)
1/2 TL Koriander, gemahlen
1/2 TL süße Paprika, gemahlen
1 1/4 TS Brühe
5 EL Tomatenmark
4 Knoblauchzehen, gepresst
2 EL Sojasauce
2 EL Olivenöl
optional:
1/4 TL rote Lebensmittelfarbe oder 1/2 TS des Wassers für die Brühe durch Rote Beete Saft ersetzen. (Damit es innen ‚blutig‘ aussieht)

Olivenöl
4 EL Kichererbsenmehl
3 EL gemischter, bunter Pfeffer, grob gemahlen
2 TL Salz

2-3 EL Alsan
1 Knoblauchzehe, gehackt
1 TS dunkler Balsamico
1/4 TS Petersilie, frisch, gehackt

Kartoffeln:
800 g Kartoffeln

Schwarzwurzeln:
600 g Schwarzwurzeln
1 l Wasser
1 TS Weißwein
200 ml vegane Sahne
1/2 Zitrone, der Saft
Salz
Pfeffer

Zubereitung:

Die Leinsamen mit einem Mörser zermahlen.
Alle trockenen Zutaten für die Steaks miteinander vermengen und die anderen gut miteinander verrühren.
Beides zusammen gründlich zu einem Teig verkneten.
10 Minuten ruhen lassen und erneut für eine Minute kneten.
In 4-6 gleich große Stücke schneiden.
Jedes Stück locker in Aluminiumfolie einwickeln und alle zusammen für 40 Minuten dünsten. Dazu einen entsprechenden Dunstaufsatz verwenden.
Anschließend abkühlen lassen und für eine Stunde in einer verschlossenen Tupperdose in den Kühlschrank legen.

Kichererbsenmehl und bunten, gemahlenen Pfeffer auf zwei Tellern ausstreuen. Die Saitan-Steaks in Kichererbsenmehl wenden, mit Olivenöl einpinseln und von beiden Seiten in den Pfeffer pressen, anschließend salzen.
Das Alsan in einer Pfanne erhitzen und die Steaks etwa 4 Minuten pro Seite darin knusprig anbraten.

Die Steaks bei 70° im Ofen warm halten.

Den gehackten Knoblauch in die Steakpfanne geben und anbraten. Den Essig dazu geben und köcheln lassen, bis er ungefähr zur Hälfte reduziert ist. Dabei am besten gut lüften, da ein starker Essiggeruch entsteht.
Die Steaks auf Tellern anrichten, mit ein bis zwei Esslöfeln der Balsamico-Reduktion begießen und mit der gehackten Petersilie betreuen.

Kartoffeln:
Die Kartoffeln als Pellkartoffeln oder geschält gar kochen.

Schwarzwurzeln:
Ich kaufe die Schwarzwurzel immer vorgeschält oder tiefgefroren. Wenn Du sie selbst schälst, solltest Du Gummihandschuhe anziehen, da sie stark färben. Nach dem Schälen, die Schwarzwurzeln sofort mit Zitronensaft abreiben.
Die Wurzeln kalt abspülen und das Wasser mit dem Weißwein aufkochen. Die Schwarzwurzeln ca. 20-25 Minuten darin köcheln lassen (bei gefrorenen Schwarzwurzeln reichen 10-15 Minuten). Die Wurzeln abgießen, vegane Sahne einrühren und ein paar Minuten köcheln lassen. Mit Pfeffer, Salz, Muskat und etwas Zitronensaft abschmecken.

Alles zusammen anrichten und servieren.

Guten Appetit!

Tipps:

Probiere auch meine Steaks in Cognac-Pfeffersoße oder meine Virginia Steaks mit Zuckerschoten mit Erdnusssoße.

recipe image
Rezept:
Steaks mit Balsamico-Reduktion, Kartoffeln und Schwarzwurzeln
Veröffentlicht am:
Zubereitungszeit:
Kochzeit:
Zeit insgesamt:
Durchschnitt:
51star1star1star1star1star Based on 5 Review(s)