Birnenkuchen mit Baiser

Birnenkuchen mit Baiser – ein herrlicher Kuchen für alternde Tunten, und solche die es werden wollen. Und natürlich auch für Mama, Papa, Groß und Klein…
Der Kuchen hat einen feinen Mürbeteig als Boden, darauf kommt eine cremige Puddingschicht gefüllt mit Birnen, bedeckt von einer cremig-luftigen Baiserhaube.
Ein Träumchen, besonders im Spätsommer oder Herbst.

Zutaten für eine 26 cm Springform:

Teig:
200 g Mehl
100 g Alsan
50 g Zucker
3 EL Aquafaba
1 geh. TL Backpulver

1 Dose Birnen, gewürfelt

Füllung:
500 g Soja-Joghurt
½ Zitrone, Saft
1 Pkg Pudding-Pulver, Vanille
5 geh. EL Zucker
2 EL Alsan, geschmolzen
3 EL Aquafaba
1 PR Kalak Namak

Baiserhaube:
1/2 TS (Tasse/cup) Puderzucker
1/2 TS Aquafaba (Flüssigkeit aus der Dose von Kichererbsen)
1/4 TL Guarkernmehl
1 Pkg Vanillezucker
Optional, aber sehr empfehlenswert für Gelingen und Stabilität:
1/4 TL Weinstein (gibt es im Internet zu bestellen. Auch Kaliumbitartrat oder Cream of Tartar.)

Zubereitung:

Backofen auf 150° Ober- und Unterhitze vorheizen.

Mehl mit Backpulver und Zucker verrühren. Das Alsan schmelzen. Alle Teigzutaten gut miteinander verkneten. Sollte der Teig zu trocken sein, noch einen Schuss Sojamilch dazu geben.
Den Teig ausrollen und in eine mittelgroße Springform mit Backpapier am Boden geben, dabei einen ca. 3cm hohen Rand formen.
Mit den Birnenstückchen belegen.

Alle Zutaten der Füllung mit dem Mixer verrühren und in die Springform über die Birnen geben.
Ungefähr 50 Minuten auf mittlerer Schiene backen.

Den Backofen auf 90° vorheizen.

Aquafaba von den Kichererbsen absieben, bis Du 1/2 TS voll hast.
Das Aquafaba in eine tiefe Metall- oder Glasschüssel (kein Plastik) geben und mit dem Mixer auf höchster Stufe aufschlagen, bis ein fester ‚Eischnee‘ enstanden ist. Dafür ungefähr 10 Minuten mixen, auch wenn es schon vorher fest erscheint.
Nach und nach den Puderzucker untermixen, noch ein Mal ca. 5 Minuten mixen. Dann den Weinstein, Guarkernmehl und Vanillezucker einmixen.
Auf dem Kuchen verteilen und mit der Rückseite eines Löffels glatt streichen oder eine Spritztüte zum Auftragen verwenden.
Für 45 Minuten im Ofen backen. Dann ist der Baiser weich und cremig.
Um eine leicht bräunliche Kruste auf dem Baiser zu erreichen, kannst Du den Baiser anschließend flambieren. Aber Vorsicht: der Baiser kann dabei sehr schnell verbrennen.
Vollständig auskühlen lassen.

Der Birnenkuchen mit Baiser kann 1-2 Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Guten Appetit!

recipe image
Rezept:
Birnenkuchen mit Baiser
Autor:
Veröffentlicht am:
Zubereitungszeit:
Kochzeit:
Zeit insgesamt:
Durchschnitt:
4.51star1star1star1star1star Based on 12 Review(s)