Schlehen-Gelee


Hier wieder etwas zum selber ernten und verarbeiten. Ich liebe den Herbst daf├╝r!
Die Schlehe, oder auch Schlehdorn, geh├Ârt zu den Kernobst-Gew├Ąchsen. Ihre Fr├╝chte sind roh vom Baum sauer, bitter und ungenie├čbar, verabeitet haben sie jedoch einen sehr leckeren, eigenen Geschmack.
Die Schlehe ist der wichtigste Nahrungsgeber f├╝r viele Tierarten, aber auch der Mensch sammelte bereits in der Steinzeit Schlehenfr├╝chte in Mitteleuropa. Aus ihnen sind die heutigen Zwetschen und Pflaumen entstanden.

Morgen gibt es ein weiteres Schlehen-Rezept. Falls Du heute ernten gehst, pfl├╝cke doch gleich 300g mehr, die auch ins Tiefk├╝hlfach m├╝ssen.

Zutaten f├╝r ca 2l:

1 kg Schlehen
300 g Birnen, in kleinen St├╝cken
1 Vanille-Schote
ca 1 kg Gelierzucker 2:1
2-3 EL Zitronensaft

Zubreitung:

Um die Bitterkeit aus den Fr├╝chten zu bekommen, sollte man sie nach dem ersten Frost ernten oder sie nach der Ernte f├╝r einige Stunden ins Gefrierfach geben.

Alle Zutaten, bis auf den Gelierzucker und den Zitronensaft, mit etwas Wasser ca 15 Minuten in einem Topf k├Âcheln.
Anschlie├čend durch ein Sieb pressen und wiegen. Den aufgefangenen Saft/Mus mit dem der dem Gewicht entsprechenden Menge Gelierzucker noch mal ca 5 Minuten k├Âcheln und dann einen Geliertest machen. Evtl etwas Zitronenen-Saft nachgeben und noch etwas k├Âcheln.

Das Schlehen-Gelee in hei├č ausgewaschene Gl├Ąser f├╝llen. Diese sofort zuschrauben und f├╝r ca. 20 Minuten auf den Kopf stellen.

recipe image
Rezept:
Schlehen-Gelee
Ver├Âffentlicht am:
Zubereitungszeit:
Kochzeit:
Zeit insgesamt:
Durchschnitt:
3.51star1star1star1stargray Based on 3 Review(s)