Hier ein einfaches Rezept vom wilden Wegesrand für eine kleine Süßspeise. Japanischer Knöterich Crumble mit knusprigen Haferstreuseln auf süßem Vanillepudding.
Der Geschmack junger Knöterichtriebe erinnert an Rhabarber. Ihr säuerlicher Geschmack gibt diesem süßen, krossen Crumble Pfiff und addiert eine fruchtige Note.

Du kannst die Knöterichtriebe auch einfach mal roh probieren oder sie dabei in Zucker stippen, falls sie Dir so zu sauer sind.

Die meisten kennen den japanischen Knöterich nur als sich schnell verbreitendes Riesenunkraut. Man sollte ihn wirklich auf keinen Fall anpflanzen, der invasive Neophyt breitet sich unheimlich schnell aus, verdrängt einheimische Pflanzen und ist nur schwer bis unmöglich wieder los zu werden. Daher findet man ihn inzwischen an vielen Fluss- und Bachufern, sowie in anderen feuchten, nährstoffreichen Ecken in der Natur, wo er sich rasant und flächendeckend ausbreitet.
Wenn Du junge Knöterichtriebe erntest, solltest Du die Reste von der Zubereitung daher auch im Hausmüll und nicht auf dem Kompost entsorgen.

In Japan werden seit Jahrhunderten Süßspeisen und herzhafte Gerichte mit Japanischem Staudenknöterich zubereitet. Er ist dort fester Bestandteil der lokalen Küche.
Wenn wir hier auch anfangen ihn zu essen, helfen wir der Natur sogar ein wenig, indem wir den Knöterich einfach weg futtern, wodurch ein paar Triebe weniger sprießen können. Außerdem kann man ihn leicht bei einem Spaziergang oder einer Radtour mitnehmen, wodurch wir auch ein komplett CO2 neutrales Lebensmittel erhalten, für das nicht einmal Agrarfläche geschaffen werden musste.
Beste Erntezeit: Ende April bis Anfang Mai. Die Triebe wachsen unheimlich schnell, daher ist das Erntefenster sehr kurz.

Du kannst Japanischen Könterich übrigens auch herzhaft zubereiten. Probiere auch meinen Japanischen Knöterich als Spargelgemüse auf veganer Sauce Béarnaise mit karamellisierten Kartoffeln.

Zutaten für 4 bis 6 Portionen Knöterich Crumble:

Vanillepudding:

1 Pkg Vanillepuddingpulver
450 ml Sojamilch
2 geh. EL Zucker
1 EL Vanillezucker

Knöterich-Füllung:

500 g Japanische Knöterichtriebe
3 geh. EL Zucker
1 geh. TL Vanillezucker

Haferstreusel:

120 g Alsan, kalt, in Stückchen
120 g Haferflocken
150 g Mehl
2 geh. EL brauner Zucker

Zubereitung:

Vanillepudding:

Alle Zutaten kalt mit einem Schneebesen verrühren. Kurz aufköcheln lassen und dann noch heiß in eine mittelgroße Auflaufform oder 4-6 kleine feuerfeste Förmchen verteilen.
Anschließend erkalten lassen.

Knöterich-Füllung:

Den Ofen auf 190° vorheizen.

Den japanischen Knöterich von seinen Blättern befreien und wie Rhabarber pellen. Dann in 1-2 cm lange Stücke schneiden.
Nun die Knöterichstücke mit dem Zucker und Vanillezucker verrühren und auf dem Vanillepudding verteilen oder in eine feuerfeste, größere Form füllen. Den Knöterich dabei möglichst enganliegend verteilen, damit nicht zu viel von den Streuseln in die Masse sinkt.

Streusel:

Für die Streusel, das Mehl mit den Haferflocken und dem Zucker vermengen und das Alsan in kleinen Stücken hinein reiben, bis Streusel entstehen.
Die Streusel auf die Förmchen, bzw. auf die Form, verteilen.

Japanischer Knöterich Crumble für 35-40 Minuten backen, bis die Streusel goldbraun sind und der Knöterich schön weich ist, wenn man vorsichtig mit einem schmalen, scharfen Messer hinein schneidet.
Vor dem Servieren mindestens 10 Minuten abkühlen lassen. Kalt schmeckt der Knöterich Crumble natürlich auch sehr gut.

Guten Appetit!

Hat Dir dieses Rezept gefallen?

Wenn Du mir einen Kaffee spendieren möchtest, damit ich auch weiterhin Rezepte entwickeln, kochen und fotografieren kann, um sie auf dailyvegan.de zu veröffentlichen, kannst Du mir gerne eine kleine Paypal-Spende zukommen lassen.
Ich bitte Dich das aber nur zu tun, wenn Du selber so viel Geld hast, dass es auf Deinem Konto nicht auffällt. Wenn Du wenig Geld hast, möchte ich, dass Du Dir lieber selbst etwas gönnst.

Print Friendly, PDF & Email
recipe image
Name:
Knöterich Crumble mit Haferstreuseln auf Vanillepudding
Author:
Published on:
Prep time:
Cook Time:
Total time:
Average rating:
51star1star1star1star1star Based on 1 Review(s)