Arme Ritter mit Beerenkompott


Arme Ritter waren früher ein Arme-Leute-Essen aus altbackenen Brötchen oder Brotscheiben, heute sind sie ein beliebter Nachtisch oder eine süße Hauptspeise.
Innerhalb von 15 Minuten zubereitet, stehen sie schnell und ohne viel Mühe auf dem Tisch.
Ich mache sie am liebsten zusammen mit einem leckeren Beerenkompott mit leicht bitterer Grapfruit-Note, das wunderbar mit der zimtigen Süße der Armen Ritter harmoniert.
Ein toller Nachtisch, Frühstück oder Pausensnack, natürlich vegan, geschmacklich genau wie das Original, dennoch leckerer, da gänzlich ohne Tierleid.

Nerd Facts: Ein Rezept für arme Ritter fand man schon im 14. Jahrhundert und selbst die Römer aßen schon eine ähnliche Speise.
In den USA sind arme Ritter beispielsweise als French Toasts bekannt, in England als Poor Knights of Windsor.

Zutaten für 4 Arme Ritter:

4 Scheiben Toast- oder Weißbrot (es gehen auch Baguette- oder Brötchenscheiben), vom Vortag oder älter
300 ml Sojamilch
1 Pkg Vanillezucker
1 TL Zitronenschale, abgerieben (unbehandelt, Bio)
4 geh. EL MyEy (Vollei), verrührt mit 8 EL Wasser
Panniermehl
Alsan
Zucker und Zimt zum Bestreuen

Beerenkompott:
200g Beeren-Mix, TK
1 Grapefruit, Saft
100 ml Apfelsaft
1 Pr Anis
4 geh. EL Zucker
2 geh. EL Stärke, verrührt mit 4 EL Wasser

Zubereitung:

Beerenkompott:
Die Beeren, Säfte, Zucker und Anis aufkochen. Unter Rühren nach und nach die Stärke dazu geben und weiter köcheln, bis die Flüssigkeit etwas eingedickt ist.

Arme Ritter:
Die Sojamilch mit etwas Zitronenschale und dem Vanillezucker kurz aufkochen.
Die Brotscheiben in der Milch tränken.
Das MyEy etwas aufschlagen und die Brotscheiben darin wenden, danach im Panniermehl wenden und in etwas Alsan in einer Pfanne braten.
Jetzt noch in Zucker und Zimt (vermischt) wenden und mit dem Kompott servieren.

Guten Appetit!

recipe image
Rezept:
Arme Ritter mit Beerenkompott
Veröffentlicht am:
Zubereitungszeit:
Kochzeit:
Zeit insgesamt:
Durchschnitt:
51star1star1star1star1star Based on 20 Review(s)