Rhabarbersaft – selbstgemacht

Rhabarbersaft ist immer wieder lecker, ich mag ihn besonders als Schorle mit Sprudelwasser.
Man kann übrigens sehr leicht selber machen, selbstgemacht schmeckt er noch viel leckerer und intensiver als der gekaufte, auch seine Farbe ist deutlich rosiger und intensiver.
Hier ein einfaches Rezept. Du musst nur etwas Geduld für das Absieben des Saftes mitbringen.

Zutaten für ca. 3 l Rhabarbersaft:

3 kg Rhabarber
450 g Zucker
Wasser

Zubereitung:

Das Grün vom Rhabarber abschneiden, und den Rhabarber nicht schälen, das ist wichtig für die Saftfarbe, und in kleine Stücke schneiden.
Die Stückchen in einen Topf geben und mit Wasser auffüllen bis der Rhabarber bedeckt ist.
Den Zucker dazu geben und aufkochen. Ca. 5 Minuten köcheln, anschließend pürieren und durch ein feinmaschiges Sieb abgießen. Dabei immer mal wieder in dem Brei im Sieb rühren, so dass mehr Saft abtropfen kann.
Den Rhabarbersaft noch ein Mal kurz aufkochen und noch heiß in sterilisierte Flaschen füllen. Um die Flasche zu reinigen wasche ich sie immer überkopf im Geschirrspüler und direkt bevor ich sie befüllle spüle ich sie gründlich mit kochendem Wasser durch.

Tipp:

Aus dem übrig bleibendem Brei aus dem Sieb kann man noch ein Rhabarberkompott kochen, allerdings wird es nicht ganz so frisch und lecker wie das aus frischen Stangen.

recipe image
Rezept:
Rhabarbersaft - selbstgemacht
Veröffentlicht am:
Zubereitungszeit:
Kochzeit:
Zeit insgesamt:
Durchschnitt:
51star1star1star1star1star Based on 17 Review(s)