Ein ganz ganz köstlicher, knuspriger, fruchtiger Snack: Kräuterseitlinge in krosser Cornflakespanade an Brombeer-Vogelbeer-Kochbirnen-Chutney.
Herzhaft lecker. Aus regionalen, saisonalen Zutaten. Teilweise selbstgesammelt, direkt aus der Natur.

Vogelbeeren haben viele Menschen noch nie gegessen und ihr leicht bitterer Geschmack schmeckt nicht allen. Ich finde ihn, besonders in Chutneys, jedoch sehr gelungen. In diesem Rezept verarbeite ich die frisch gepflückten Vogelbeeren in Kombination mit süß-sauren Brombeeren und Kochbirnen. Daraus koche ich ein Chutney, das ganz vorzüglich zu vielen herzhaften Speisen passt.

Wenn Ihr aber zum Beispiel keine Preiselbeeren wegen deren Bitterkeit mögst, ist es relativ wahrscheinlich, dass Euch die Vogelbeere auch nicht schmecken.
Dann empfehle ich Euch die panierten Kräuterseitlinge mit anderen Chutneys oder Dips zu genießen. Zum Beispiel mit meinem Aprikosen-Fliederbeer-Chutney oder Tomaten-Aioli-Dip.

Das Gerücht, dass Vogelbeeren giftig sind, hält sich leider sehr hartnäckig. Dabei wurde früher sogar sehr gesunde Babynahrung daraus hergestellt. Allerdings enthalten die rohen Beeren der Eberesche Parasorbinsäure, die zu Magenproblemen führen kann. Durch Kochen wird die Parasorbinsäure zu Sorbinsäure abgebaut, die gut verträglich ist. Gekochte Beeren können daher auch in größeren Mengen gegessen werden. Selbst nach dem Kochen haben Vogelbeeren noch einen sehr hohen Vitamin C Gehalt.

Zutaten für 4 Portionen:

Kräuterseitlinge in Cornflakespanade

4 Kräuterseitlinge, in ca. 0,3-0,5 cm dicken Scheiben
Etwas Mehl
4 geh. EL Kichererbsenmehl
150 ml Wasser
1 TL Salz
1/4 TL Pfeffer
1/2 TL Zwiebelpulver
1/4 TL Paprikapulver, edelsüß
100 g Cornflakes
Öl

Brombeer-Vogelbeer-Kochbirnen-Chutney (ca. 300 ml):

200 g Brombeeren
80 g Vogelbeeren, gezupft
2 kleine Kochbirnen, entkernt und in Stückchen
1 Apfel, geschält, entkernt, in Stückchen
50 ml Apfelessig
100 g Zucker
1 TL Abrieb einer grünen Walnussschale (die Hülle um die harte Nussschale)
1/2 TL Zimt
1/4 TL Muskat
1/4 TL Kardamom

Zubereitung:

Brombeer-Vogelbeer-Kochbirnen-Chutney:

Ich fange mit dem Chutney an, denn man kann es ganz wunderbar auf Vorrat zubereiten.

Die Brombeeren aufkochen, 5 Minuten köcheln lassen und anschließend durch ein feinmaschiges Sieb oder ein Tuch abseihen.
Den Brombeersud und alle weiteren Chutneyzutaten in einen Topf geben und 30 Minuten auf niedriger Hitze köcheln lassen.

Noch heiß in ausgekochte Gläser abfüllen. Diese sofort verschließen. So hält das Chutney einige Wochen bis Monate.

Kräuterseitlinge in Cornflakespanade:

Cornflakes für die Panade in ein Tuch oder einen Stoffbeutel füllen und durch Drücken und Drehen klein krümeln.

Das Kichererbsenmehl mit dem Wasser, Salz, Pfeffer, Zwiebelpulver und Paprikapulver verrühren.

Die Kräuterseitlingsscheiben in Mehl wenden. Dann in die Panade tunken und anschließend in den Cornflakeskrümeln wenden.

Wenn alle Pilze paniert sind, etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die panierten Kräuterseitlinge beidseitig kross anbraten.

Kräuterseitlinge in Cornflakespanade mit dem Brombeer-Vogelbeer-Kochbirnen-Chutney servieren.

Guten Appetit!

Hat Dir dieses Rezept gefallen?

Wenn Du mir einen Kaffee spendieren möchtest, damit ich auch weiterhin Rezepte entwickeln, kochen und fotografieren kann, um sie auf dailyvegan.de zu veröffentlichen, kannst Du mir gerne eine kleine Paypal-Spende zukommen lassen.
Ich bitte Dich das aber nur zu tun, wenn Du selber so viel Geld hast, dass es auf Deinem Konto nicht auffällt. Wenn Du wenig Geld hast, möchte ich, dass Du Dir lieber selbst etwas gönnst.

Print Friendly, PDF & Email
recipe image
Name:
Panierte Kräuterseitlinge an Brombeer-Vogelbeer-Kochbirnen-Chutney
Author:
Published on:
Prep time:
Cook Time:
Total time:
Average rating:
51star1star1star1star1star Based on 9 Review(s)