Frohes Neues, Ihr Lieben! Auf in die wilden 2020er! Auf eine emphatischere, umweltfreundlichere, bunte Zukunft!
Wir haben gestern mit Freund*innen rein gefeiert, natürlich wie immer ohne Böller oder Feuerwerk, dafür mit leckerem Essen und vielen lieben Menschen.
Hier, perfekt für’s Buffet oder auch als Snack, meine sehr knoblauchigen Knoblauchknoten. Ein Brotkranz aus Knoblauchbrot, mit schön fluffigem Hefeteig. Direkt in der feuerfesten Pfanne im Ofen gebacken, mit einem köstlichen Käsdip in der Mitte.

Zutaten für 12 Knoblauchknoten mit Käsedip:

Teig:

250 g Mehl
15 g frische Hefe
1 geh. TL Zucker
1/2 TL Salz
125 ml Sojamilch, lauwarm
40 g Alsan, geschmolzen
1 geh. TL Kichererbsenmehl (oder Eiersatz oder Sojamehl), verrührt mit 3 TL Wasser
1 Knoblauchzehe, gepresst

Füllung:

60 g Alsan, geschmolzen
1 TL Salz
2 Knoblauchzehen, gepresst
1 EL 8-Kräuter-Mix (TK oder frisch)

1 EL Kichererbsenmehl (oder Eiersatz oder Sojamehl), verrührt mit 3 EL Wasser

Veganer Käsedip:

150 g Cashews, mindestens 4 Stunden oder über Nacht eingeweicht
1 mittelgroße Kartoffel, vorgekocht, geschält
1 Karotte, vorgekocht
100 ml Brottrunk
100 ml Sojamilch
3 EL Tapiokastärke
3 EL Hefeflocken
2 EL Kokosfett (geschmacksneutral)
3 Scheiben Jalapenos, eingelegt
1 EL Einlegewasser aus dem Jalapenoglas
1 Pr. Knoblauchpulver
1/2 TL Piment
1 gestr. TL Zwiebelpulver
Salz

Öl

Zubereitung:

Teig:

Die Hefe zerbröseln und mit 50 ml der lauwarmen Sojamilch und dem Zucker verrühren. 2-3 EL Mehl dazu geben, grob umrühren und für 15 Minuten gehen lassen.
Diesen Vorteig mit dem Mehl und dann mit den restlichen Zutaten gründlich mit den Händen verkneten. Es sollte ein geschmeidiger Teig entstehen, der kaum an den Fingern klebt. Sollte der Teig zu feucht sein, noch etwas Mehl hinein kneten, wenn er zu trocken ist, noch etwas Sojamilch dazu geben.
Den Teig abgedeckt eine Stunde gehen lassen.

Füllung:

Alle Zutaten für die Füllung miteinander verrühren.

Veganer Käsedip:
Alle Zutaten für den Ofenkäse auf Cashewbasis miteinander pürieren und unter permanentem Rühren aufkochen. Dabei klumpt die Sauce erst kurz, dann wird sie wieder homogen. Mit reichlich Salz abschmecken.
Anschließend beiseite stellen. Im Kühlschrank hält die Käsesauce einige Tage. Sie lässt sich also sehr gut vorbereiten. Und schmeckt auch jetzt schon ganz toll als Dip.

Den Backofen auf 165° Umlufthitze vorheizen.

Den Hefeteig in 12 Teile teilen und jedes Teil zu einem langen Strang formen. Die Teigstränge auf bemehlter Fläche möglichst lang und rechteckig ausrollen und mit der Füllung bestreichen.
Dann den Teig vorsichtig längs aufrollen und das Ende leicht andrücken damit die Füllung nicht wieder austreten kann.

Aus jedem gefüllten Strang einen kleinen Knoten formen. Diese erneut eine habe Stunde gehen lassen.
Den fertigen Hefeteigknoten mit dem angerührten Kichererbsenmehl bestreichen.
Eine feuerfeste Pfanne einölen. Die Teigknoten am Rand der Pfanne zu einem Kreis auslegen. Vor allem in der Mitte gut andrücken, damit eine Form für die Keesesauce entsteht. Alternativ zur feuerfesten Pfanne geht auch eine Springform oder Auflaufform.
Den Käsedip in die Mitte geben.

Den Knoblauchbrotzopf mit Käsedip auf einem Backblech auf mittlerer Schiene für ca. 30-35 Minuten backen.

Die Knoblauchknoten mit veganem Käsedip direkt aus der heißen Pfanne auf dem Tisch servieren.

Guten Appetit!

Hat Dir dieses Rezept gefallen?

Wenn Du mir einen Kaffee spendieren möchtest, damit ich auch weiterhin Rezepte entwickeln, kochen und fotografieren kann, um sie auf dailyvegan.de zu veröffentlichen, kannst Du mir gerne eine kleine Paypal-Spende zukommen lassen.
Ich bitte Dich das aber nur zu tun, wenn Du selber so viel Geld hast, dass es auf Deinem Konto nicht auffällt. Wenn Du wenig Geld hast, möchte ich, dass Du Dir lieber selbst etwas gönnst.

Print Friendly, PDF & Email
recipe image
Name:
Knoblauchknoten mit Käsedip, frisch aus dem Ofen
Author:
Published on:
Prep time:
Cook Time:
Total time:
Average rating:
51star1star1star1star1star Based on 3 Review(s)