Wie vom Mittelaltermarkt oder Jahrmarkt: einfaches Ofenbrot aus Quark-Öl-Teig mit Roggenmehl als Rahmfladen. Alle kennen den beliebten Snack mit Schmand, Lauch und Speck von verschiedenen Märkten, leider ist er nie vegan.
Mit meinem Rezept könnt Ihr ihn allerdings ganz einfach zuhause nachbacken.

Zutaten für 4 Rahmfladen:

300 g Weizenmehl
100 g Roggenmehl
1 EL Seitan-Fix
1/2 Würfel frische Hefe
1 TL Zucker
100 g veganer Quark
1 EL Kichererbsenmehl, verrührt mit 3 EL Wasser
1 TL Salz
6 EL Öl
100 ml Sojamilch

Belag:
200 g Creme Vega oder anderer veganer Schmand
100 g veganer Reibekäse
1 Zwiebel, gewürfelt
1/2 Räuchertofu, in ca. 1/2 cm großen Würfeln
1 EL Sojasauce
Öl
1 Lauchzwiebel, in Ringen
Salz
Pfeffer

Zubereitung:

Die beiden Mehle in eine Schüssel geben, mit dem Seitan-Fix vermengen und eine tiefe Mulde darin formen. Das Seitan-Fix gibt dem Mehl einen höheren Gluten-Gehalt, was den Teig besser aufgehen und fluffiger werden lässt. Wenn Du gerade kein Seitan-Fix da hast, kannst Du es notfalls auch weg lassen.
Die Hefe in die Mulde bröseln und den Zucker darüber streuen. Sojamilch leicht erwärmen, so dass sie lauwarm ist. Sie sollte aber nicht über 40° haben, damit die Hefekulturen nicht zerstört werden. Lauwarm ist die Sojamilch, wenn sie sich weder kalt noch warm anfühlt, wenn Du eine Fingerspitze hinein hältst. Sojamilch über das Hefe-Zuckergemisch geben und 15 Minuten ziehen lassen.
Alle Zutaten für den Teig gründlich miteinander verkneten. Sollte der Teig zu fest sein noch etwas mehr Sojamilch dazu geben, ist er zu feucht etwas mehr Mehl einkneten. Er sollte fest, aber gut knetbar, sein und nicht mehr an den Findern kleben. Damit der Teig gut aufgeht, solltest Du ihn mehrere Minuten mit der Hand oder ordentlich mit dem Knethaken kneten.
Den Teig zugedeckt etwa 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.

Den Backofen auf 200° Ober- und Unterhitze vorheizen.
Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Räuchertofuwürfel mit der Sojasauce scharf darin anbraten, bis sie schön knusprig sind. Auf ein Küchentuch geben, damit die Würfel etwas weniger fettig sind.
Creme Vega mit dem Reibekäse, den Räuchertofuwürfeln und den Zwiebelstücken verrühren.
Den Teig in vierteln und aus den Stücken flache Fladen formen. Diese mit der Creme bestreichen.
Auf einem Backblech mit Backpapier ca. 20 Minuten auf mittlerer Schiene backen.

Mit Lauchzwieblringen und je einer Prise Salz und Pfeffer bestreuen.
Warm genießen!

Guten Appetit!

Hat Dir dieses Rezept gefallen?

Wenn Du mir einen Kaffee spendieren möchtest, damit ich auch weiterhin Rezepte entwickeln, kochen und fotografieren kann, um sie auf dailyvegan.de zu veröffentlichen, kannst Du mir gerne eine kleine Paypal-Spende zukommen lassen.
Ich bitte Dich das aber nur zu tun, wenn Du selber so viel Geld hast, dass es auf Deinem Konto nicht auffällt. Wenn Du wenig Geld hast, möchte ich, dass Du Dir lieber selbst etwas gönnst.

Print Friendly, PDF & Email
Author:
Published on:
Prep time:
Cook Time:
Total time:
Average rating:
51star1star1star1star1star Based on 8 Review(s)