Francesinha – eine nordportugiesische Spezialit├Ąt

Ich war letzte Woche mit meinem Freund in Lissabon. Dort gingen wir ins köstliche Ao 26 Vegan Food Project und aßen dort unter Anderem eine vegane Version der Francesinha. Ein überbackenes, mehrschichtiges mit heißer Sauce übergossenes Vleisch- und Käsesandwich. Das fand ich so gut, dass ich mir am Flughafen eine Kochzeitschrift mit einem Originalrezept dieser nordportugiesischen Spezialität kaufte. Wieder zuhause tippte ich, der so gut wie kein Portugiesisch kann, alles in google translate ein und veganisierte dieses im Original sehr fleischlastige Rezept.
Uns schmeckte es wieder mindestens gut wie in Portugal! *Schleck*! Soooo Lecker!!!

Zutaten für 4 Portionen:

Vegane Steaks:
3/4 TS (Tasse/Cup) Seitan-Fix
1 geh. EL Kichererbsenmehl
1 geh. EL Hefeflocken
1 EL Leinsamenmehl
1/2 TL Oregano
1/2 TL Kreuzkümmel (Cumin)
1/4 TL Koriander, gemahlen
1/4 TL süßes Paprikapulver
1/2 TS Brühe
2,5 EL Tomatenmark
1/2 rote Beete, gekocht, gewürfelt
2 Knoblauchzehen, gepresst
1 EL Sojasauce
1 EL Olivenöl

12 Scheiben Weißbrot
4 Scheiben vegane Chorizo oder Salami
8 kleine, vegane Knackwürstchen, längs halbiert
4 Scheiben veganer Schinken
4 Scheiben veganer Käse
Olivenöl
Salz
Pfeffer

Sauce:
2 große Tomaten, gehackt
1 Zwiebel, gewürfelt
2 Knoblauchzehen, grob gehackt
330 ml Bier
2 EL Portwein
3 EL Olivenöl
1 geh. EL Mehl
1 geh. EL Brühepulver
2 Nelken, getrocknet
1 TL Piri Piri Sauce (alternativ 1 PR Chilipulver)
Salz
Pfeffer

Zubereitung:

Steaks:
Alle trockenen Zutaten für die Steaks miteinander vermengen und die anderen gut zusammen pürieren.
Etwa 3/4 der Flüssigkeit in das Seitangemisch kneten. Es sollte ein weicher, aber zusammenhängender Teig entstehen. Je nach Bedarf noch Flüssigkeit nachkneten.
10 Minuten ruhen lassen und erneut gründlich durchkneten.
Vier gleich große, flache Steaks formen. Diese sollten nach Möglichkeit ca. 1/2 cm dick sein und fast so groß sein wie die Brotscheiben.
Jedes Stück locker in Aluminiumfolie einwickeln und alle zusammen für 40 Minuten über Wasserdampf dünsten. Dazu einen entsprechenden Dunstaufsatz verwenden.
Anschließend abkühlen lassen und für eine Stunde in einer verschlossenen Tupperdose in den Kühlschrank legen.

Für die Sauce das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebel und Knoblauch darin anbraten.
Brühe, Nelken und Mehl hinzufügen und gut verrühren.
Die gehackten Tomaten, das Bier und den Portwein einrühren. Mit Piri Piri, Salz und Pfeffer würzen. Aufkochen und 10-15 Minuten köcheln lassen, bis es andickt.
Vom Herd nehmen, die Nelken raus fischen, pürieren und beiseite stellen.

Den Ofen auf 200° Ober- und Unterhitze vorheizen.
Brotscheiben leicht antoasten.
Die veganen Steaks salzen und pfeffern und ebenfalls in etwas Olivenöl braten. Eine Pfanne mit etwas Olivenöl erhitzen und die Steaks darin beidseitig anbraten. Danach die halbierten Würste darin braten.

Vier Scheiben des getoasteten Weißbrotes in eine mittelgroße Auflaufform oder auf ein Backblech legen. Dabei sollte zwischen den Scheiben etwas Platz sein. Die Steaks auf die Toastscheiben legen und jeweils mit einer Scheibe veganem Schinken bedecken.
Weitere 4 Brotscheiben darauf verteilen. Mit den Wurstscheiben und den halbierten Würstchen belegen und erneut mit Brotscheiben bedecken. Diese mit Käsescheiben belegen.
Ohne Deckel im Ofen backen, bis der Käse geschmolzen ist. Während dessen die Sauce erhitzen.

Auf 4 tiefe Teller verteilen und mit der heißen Sauce übergießen. Sofort servieren.

Guten Appetit!

recipe image
Rezept:
Francesinha - eine nordportugiesische Spezialität
Autor:
Veröffentlicht am:
Zubereitungszeit:
Kochzeit:
Zeit insgesamt:
Durchschnitt:
51star1star1star1star1star Based on 8 Review(s)